Vor einigen Wochen hab ich euch schon mal die animierten Interviews von BlankOnBlank vorgestellt. Dabei waren damals Audio-Aufzeichnungen von Tupac, Kurt Cobain & Jim Morrison.
Diesmal ist es ein weiteres Club 27-Mitglied, das uns in seinem letzen Interview die Ehre erweist: Jimi Hendrix. Genau eine Woche nach dieser Tonaufzeichnung ist der berühmte Gitarrengott (27.11.1942 - 18.09.1970) verstorben.

PS: besser verstehen lässt sich alles, wenn man die Untertitel (unten rechts) aktiviert.

via laughingsquid

Bevor ihr zu einem Bewerbungsgespräch geht, solltet ihr euch vielleicht erkundigen, was für ein Job ihr dort überhaupt machen müsst und für wen ihr da genau arbeitet. 
Ansonsten geht es euch eventuell so wie diesem jungen Herren im Animations-Kurzfilm Interview von The Animation Workshop. Wait for the end. 

via seitvertreib


Der wohl kürzeste Kurzfilm, den ich bisher gesehen habe. Guten Flug!

via dpf

Keine Ahung, ob ihr jemals was von Attack on Titan gehört habt. Für mich war das allerdings neben Breaking Bad das(!) Serienhighlight letzten Jahres. Ist  eine Anime aus Japan, wenn man sich aber drauf einlässt, bekommt man ordentlich was geboten. Und wer dann, wie ich, einmal drin ist, möchte nie wieder aufhören (kennt man ja).
Auch die Werbeleute von Subaru sind auf die recht erfolgreiche Serie aufmerskam geworden und haben folgenden, oben zu sehenden, Videoclip ins Rennen geschickt. Das Ding sieht gar nicht übel aus, auch wenn ich da für einen eventuellen Langfilm noch Luft nach oben sehe.
Zur Story von Attack on Titan:
Die Menschheit, inzwischen beinahe ausgelöscht, lebt hinter riesigen Mauern, um sich vor den so genannten Titanen zu schützen. Diese sehen im Grund genommen aus wie Menschen, verhalten sich aber wie instinktiv handelnde Tiere, die Hunger auf Menschen haben. Zudem sehen sie niedlich, aber gleichzeitig auch extrem creepy aus.
Die Stimmung ist die ganze Zeit über sehr bedrohlich und düster, denn die Menschheit leidet extrem unter den immer wiederkehrenden Angriffen der Titans. Tod und Verderben gehören inzwischen schon zum Alltag und das Leben in Angst sowie die ständigen Verluste zerren stark an den Nerven.
Doch die noch übrig gebliebenen Menschen versuchen die Hoffnung nicht aufzugeben und halten immer wieder alles dagegen, was sie haben. Dazu haben sie eine Elite-Armee ausgebildet, die mit speziellen Kampftechniken (irgendwas zwischen Mittelalter und Cyberpunk) zurückschlagen soll. Aber die Aussicht auf Erfolg liegt fast bei Null, da die Titanen nahezu unbesiegbar wirken.

Insgesamt eine verdammt atmosphärische, gruselige und sehr empfehlenswerte Serie - trotz typisch nervigem Japano-Intro. Und wahrscheinlich neben Death Note und Cowboy Bebop einer der besten Animes, die ich bisher gesehen habe.


Funkel, funkel kleiner Stern - was du bist, das wüsst ich gern.
Achja, und der Clip ist übrigens von den Machern von diesem noch etwas gelungenerem Werk. Auf YouTube nennen sie (oder er, oder sie) sich safetyhammer.

via yababoon

Kunstgemälde, die per GIF animiert sind, lassen sich ja nicht unbedingt als der neueste Scheiß bezeichnen. Das hier jedoch ist auf einem eindeutig sehr viel höheren Level als die übliche Animationskunst.
Rino Stefano Tagliafierro hat über 100 Gemälde (hier aufgelistet) zum Leben erwecken lassen und diese dann anschließend auch noch zu einer Geschichte aneinandergereiht. 

via nerdcore

 -

Ein Kurzfilm mit einer per Anhalter reisenden Mumie, Vampirpolizisten, heißen Hexen & Zombiefreunden - und das im schicken Comicstyle. Klingt nicht nur gut, sondern ist es auch.
Der fabelhaft animierte Clip von Arthur de Pins ist ein Musikvideo für die farnzösische Band Skip The Use für ihren Song Nameless World.


Zombillenium Short (SkipTheUse: Nameless World) 
via seitvertreib


CineFix hat sich die Mühe gemacht und einige Filmplakate zum Leben erwecken lassen bzw. diese sehr amüsant animiert. Mit dabei sind u.a. Gravity, Apollo 13, E.T. & Vom Winde verweht.
Das sind übrigens dieselben Menschen, die auch schon die 8-Bit-Version von Pulp Fiction letztens gemacht haben. Stay tuned.

via langweiledich.net

.
Epic-Battle-Time. Diesmal treffen der Super-Saiyajin Son Goku (Dragonball) und Superman aufeinander. Da beide von anderen Planeten kommen, kämpfen hier eigentlich zwei Aliens in Menschenform gegeneinander - mit Kamehameha und Laseraugen. Und wenn man so will, duellieren sich hier auch die japanische Comic- (aka Manga/Anime) und die amerikanische Comicwelt.
Die Arena für den Fight befindet sich in einem Daumenkino vom YouTuber etoilec1, der dieses Duell der beiden Superhelden mit viel Liebe gezeichnet hat.

via awesomer


Wir kennen das ja bereits aus Alice im Wunderland oder der Matrix: folge immer dem weißen Kaninchen. Ähnlich wie die eben beschriebenen Filme (oder Märchen) ist auch dieser handgezeichnete Animationskurzfilm etwas strange, aber gut. 

via seitvertreib

 -
Eine Maus hat es nicht leicht. Erst recht nicht, wenn sie auf einen hungrigen Löwen trifft. Aus Todesangst verspricht sie dem gefräßigen König des Dschungels, dass sie ihm bei der Nahrungssuche hilft. Und auf einmal... 

via langweiledich.net