Die Zahl der Infizierten steigt immer noch an, obwohl Ute und Rolf doch damals dagegen demonstriert und sogar 1 Schild gebastelt haben. Boomer würden einen Planeten opfern, um sowas wie das Bruttoinlandsprodukt weiter wachsen zu lassen, aber halten Follower-Zahlen für das Ende der gesamten Zivilisation. Wissenschaft im Jahr 2020 hat hauptsächlich nur noch den Job, Menschen daran zu erinnern, bitte nicht so dumm zu sein, dass wir wirklich alle sterben. Und Twitter erzählt euch ein paar Witze, aber die sind lustig. Twittwoch #31.

...weiterlesen "Twittwoch #31"

Die Menschheit setzt seltsame Prioritäten und findet fiktive Geschichten, sinnlose Arbeitsplätze oder völlig veraltete Scheiße wichitiger als so langweilige Dinge wie Gesundheit. Corona und Kapitalismus wünschen sich immer noch, dass die Shopping-Meilen prall gefüllt sind. Und Avocadolf ist eine vegane, aber sehr ungesunde und eklig braune Frucht aus Deutschland. Twittwoch #30.

...weiterlesen "Twittwoch #30"

Bis auf Coroni, Klimawandeli & Wirtschaftskrisi machen mitten im Sommer alle Sommerpause. Auf Malle verhalten sich deutsche Urlauber mal wieder ähnlich wenig überraschend wie Idioten. Und scheinbar zeigen nicht nur Stammbaumforschungen, sondern auch eine Pandemie, dass wir alle von Affen abstammen. Twittwoch #29.

...weiterlesen "Twittwoch #29"

Kaum ist Drosten im Urlaub, diskutiert Deutschland ob bummelnde Spontaneinkäufe nicht wichtiger sind als ein Stück Stoff zu tragen, das ein gefährliches Virus eindämmt. In der Corona-Welle weiter surfenden USA möchte der nächste reiche Clown das Land regieren. Und dann ist mitten in der Klimakrise auch noch schlechtes Wetter. Twittwoch #28.

...weiterlesen "Twittwoch #28"

Die 27. Twitterwoche im Jahr 2020. Nachdem die Wälder brannten sind in der Arktis mittlerweile 45°C, im 3. Monat der Pandemie gibt's global mehr als 10 Mio. Infizierte und nach weltweiten Protesten gegen Polizeigewalt gingen dann alle erstmal in die Sommerpause.
12 Monate später. Es ist das Jahr 2021 und wir dürfen endlich alle gemeinsam feiern bis zum umfallen, aber alle Kulturveranstaltungen sind leider längst pleite gegangen und ganz Deutschland ist zugeparkt mit Autos während einige in verwahrlosten Flugzeugen wohnen und sich nach einer Zeit zurücksehnen, in der das Fleisch bei Aldi noch 2 Cent billiger war.

...weiterlesen "Twittwoch #27"

Pünktlich zur Grill-Saison verwandelt Corona einen Billigfleischbetrieb zum Viren-Hotspot No. 1 in Europa. Während einer globalen Pandemie und weltweiten Demonstrationen gegen Polizeigewalt ist das größte Problem unseres Innenministers, dass er einen Satire-Artikel nicht lustig findet. Und in Stuttgart ist derweil tatsächlich auch mal irgendwas passiert. Die gute Nachricht: Die Hälfte dieses übertrieben beschissenen Jahres haben wir überstanden. Die schlechte: es gibt noch eine Zweite. Twittwoch #26.

...weiterlesen "Twittwoch #26"

Die Corona-App ist das neue Pokémon Go, Statuen von Rassisten sind die neue Risikogruppe der Pandemie und 2020 ist das neue Horror-Thema der Zukunfts-Abiturprüfungen. Es riecht nach Veränderung, aber es werden aber auch gute alte Alman-Traditionen bewahrt, indem man einen Haufen Dullis nach Malle ausfliegt und überrascht darüber bleibt, dass ein CDU-Philipp kein cooler Typ ist. Twittwoch #25.

...weiterlesen "Twittwoch #25"

Dank der Mehrwertsteuersenkung können Millionäre beim Kauf ihres dritten Lamborghinis nun endlich an die 10.000€ sparen und ich knapp 3,50€ im Monat bei Rewe. Durch das Konjunkturpaket sind wir nun alle keine Virologen mehr, sondern Wirtschaftsexperten. Und Rassismus ist so scheiße, dass sich selbst in einer Pandemie riesige Menschenmassen dagegen ansammeln. Twittwoch #24.

...weiterlesen "Twittwoch #24"

2020 entwickelt sich zu einem völlig überladenen Apokalypse-Film mit absurden Handlungssträngen. In den USA lässt der Präsident mitten in einer Pandemie lieber einen Bürgerkrieg ausbrechen anstatt vier mordende Polizisten wegen Mordes anzuklagen. Und währenddessen wird in Deutschland hauptsächlich darüber diskutiert, wo man denn dieses Jahr so Urlaub macht. Twittwoch #23.

...weiterlesen "Twittwoch #23"

2

Damit unsere Zukunft in Zeiten des Klimawandels nicht zu schön wird, pumpen wir sämtliche Milliarden in Autos und Flugzeuge statt in Kinder und Kultur. Bill Gates hat offenbar alle Uhren gehackt und nächste Woche ist bereits der erste Juni, obwohl letzte Woche noch März war. Und ein in 20 Minuten hingerotztes Boulevard-Blatt hält sich für ein gut recherchiertes Wissenschaftsmagazin, aber die BILD ist und bleibt auch in einer Pandemie nur als Klopapier zu gebrauchen. Twittwoch #22.

...weiterlesen "Twittwoch #22"

(Twitter-)Deutschland bleibt stabil in der Pandemie. Fantasymärchen von in Alufolie eingewickelten Kartoffel-Chips kommen in den Medien nun scheinbar wieder besser an als reale Probleme. Und laut meiner(!) jetzt und hier verkündeten neuen Weltordnung brauchen wir hier nicht nur dringend einen Impfstoff gegen Corona, sondern auch gegen Massenverblödung, Xavier Naidoo, die FDP, Sexismus, Til-Schweiger-Filme, Homophobie, den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Nazis und den Klimawandel. Twittwoch #21.

...weiterlesen "Twittwoch #21"

Dummheit ist und bleibt die gefährlichste aller Pandemien. Covidioten greifen immer noch lieber zum Aluhut statt zur Maske und breiten sich offenbar nicht nur in den USA aus. Fußball und Autos sind in Deutschland leider wichtiger als diese unwirtschaftlichen Kinder. Und sowohl Corona als auch Klimawandel bedanken sich schon vorab bei den lockerflockigen Zwängen des Kapitalismus. Twittwoch #20.

...weiterlesen "Twittwoch #20"

Nach der Masken-Pflicht für ÖPNV und Supermärkte gibt es nun offenbar auch eine Aluhut-Pflicht für Promis. Um den Klimawandel und drohende Pleitewellen zu verhindern, sollen sich alle jetzt ein neues Auto kaufen (#Abfuckprämie). Der Videobeweis hat gezeigt, dass Fußballer ausgerechnet in einer Pandemie gerne Handspiel betreiben. Und Deutsche halten es nicht mal 4 Wochen ohne Friseur aus, aber wundern sich, warum jemand aus seinem Land flieht, wenn dort seit Jahren Krieg herrscht. Twittwoch #19.

...weiterlesen "Twittwoch #19"