Springe zum Inhalt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Norddeutsche Kneipenromantik mit gut gezeichneten Elektrobeats, die diese gerappte Kiez-Tour mit perfekt sitzender Soundästhetik untermalen (und z.B. den Soundtrack zum Hamburger Kultfilm Der letzte Lude abliefern). Ich wünschte, ich würde irgendwann mal so gut altern wie diese immer noch stabil klingende und mittlerweile fast ein Jahrzehnt alte Hamburger Hip-Hop EP von Basil, dem Mäusedetektiv und Tim aka Tom Thaler.

Ob ich glücklich bin? Eigentlich nicht wirklich
Doch ich bin die High Society der kleinsten Bar des Viertels
Ich krieg Drinks mit'm Schnippen, geb dem Barkeeper Handschlag Faust
Danke, diggah, dann bis morgen, man, ich bin ganz schön raus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1


Dieses beeindruckend bedrückende Musikvideo von Woodkid ist mMn ja einer der bestklingenden Takes zum Klimawandel überhaupt, der jetzt nach Lützi noch aktueller denn je passt. Und mich erinnert er momentan schon wieder sehr an die Zwerge in Herr der Ringe, die in den Minen Morias zu gierig nach Schätzen gegraben haben und damit einen riesigen brennenden Monster-Stier aufweckten. Der Unterschied bei uns Menschen ist aber: Unser Monster haben wir selber gebaut und es bekommt obendrein sogar noch sehr viel Geld dafür, dass es unseren Planeten auffrisst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Jahresrückblicke sind inzwischen ja oft nur noch ein Katastrophen-Kaleidoskop und bekommt man im Dezember ohnehin an jeder Ecke. Deshalb gibt's an dieser Stelle auch mal (noch) keinen. Dafür hab ich aber - mehr oder weniger für mich - mal meinen ganzen Shit zusammengesammelt, den ich letztes Jahr so verwurschtelt habe, um ihn zu sowas wie Musik werden zu lassen.
Den mbMn verdaulichsten Shit davon gibt's jetzt in einer kleinen Album-Playliste, die hauptsächlich aus alter Mucke besteht, die ich mit good old Fruity Loops nochmal neu nachgebastelt habe. Anscheinend hatte ich 2022 nicht besonders viel Lust auf die Gegenwart (verständlich) und hab mich lieber ein bisschen durch die Vergangenheit geremixt.
Zeitreisen sind ja immer ein ganz netter Zeitvertreib in schlechten Zeiten. Auch wenn das die Gegenwart, die aus Sicht der Vergangenheit ja noch die fröhlich erwartete Zukunft ist, oft auch nicht besser macht. Bevor ich mich nun aber endgültig im Raumzeitkontinuum verirre und ein Mann in einem fliegenden DeLorean mich retten muss, lasse ich einfach mal meinen midi-sampligen 80's-Stuff für mich weitersprechen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls ihr aus irgendeinem Grund noch nicht die erste Staffel von Die Discounter gesehen habt, solltet ihr das vielleicht mal dringend nachholen und euch dann wieder hier herklicken. Alle anderen dürfen schon mal an die frisch aufgemachte Kasse 2, um das gerade im Angebot stehende Musikvideo vom eigentlichen Cringe-Star der Serie zu bewundern.
Der vielleicht liebste Supermarktdetektiv der Welt hat nämlich 1 kleines Lied übers alleine sein gemacht. Und weil es so schön unangenehm ist, wollte ich euch den Song der schnurrbärtigen kleinen Süßmaus nicht vorenthalten. Bitte sehr.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bedrückend, dass sich in dem halben Jahr, seitdem dieser empowernde Chor online ist, eigentlich nichts geändert hat und man immer noch völlig machtlos diese ganze Scheiße ertragen muss, von der man eigentlich gehofft hat, dass sie möglichst schnell endet. Der Song, der hier gesungen wird heißt übrigens Chervona Kalyna, handelt von einem runterhängenden Beeren-Strauch, der dringend gegossen werden muss und ist sowas wie das Bella Ciao der Ukraine. In den Kommentaren des Videos findet man ausschließlich Liebe - und zwar aus allen Ländern. 💙💛

Eliza is a 21 year old Ukrainian singer. She had to flee her home country when Russia invaded Ukraine in 2014 and has been living and studying in Lithuania since 2015. When Russia started the war on February 24th, her family’s home was destroyed by Russian occupants for the second time in their life. Eliza’s mother and brother stayed in Ukraine to defend their homeland. Eliza is safe in Lithuania, sending the message for her family and for her country to stay strong.

https://razomforukraine.org
https://www.comebackalive.in.ua
https://blue-yellow.lt/en

...weiterlesen "#StandWithUkraine️"

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Shabnam Adiban (@shabidesign)

Für das Tanzen auf der Straße
Für die Angst sich zu küssen
Für meine Schwester, deine Schwester und unseren Schwestern
Für den Wechsel alter Werte
Für die Scham, für die Armut
Für die Sehnsucht nach einem normalen Leben
...
Für Frauen, Leben, Freiheit
Shervin Hajipour - Baraye

Die aktuelle Bewegung im Iran hat eine Hymne, die die Regierung dort verboten hat, weil sie Texte über Frauen, die leben möchten offenbar als zu gefährlich empfinden (sehr bezeichnender Bösewicht-Move). Deswegen haben sie auch immer wieder versucht, das Lied von Shervin Hajipourvon zu löschen, die Macht des Internetz dabei aber wohl mal wieder boomerig unterschätzt. Denn der Protest-Song ist erfreulicherweise überall und Baraye wird gerade einmal durchs ganze Netz gespielt und remixt.
Unter anderem gibt es auch ein Musikvideo einer iranischen Grafik-Designerin dazu, das den Text per gezeichneter Neverending-Zoom-Story eins zu eins visualisierst. Und das sieht nicht nur schön aus, sondern liefert praktischerweise auch gleich eine internationale Übersetzung mit, die die sprachliche Barriere beseitigt. Unendlich gut - inklusive Power-Statement:

"Als Shervins Lied ertönte, konnte ich es zuerst nicht hören, weil mein Gehirn mit Tausenden von traurigen Bildern gefüllt war. Dann beschloss ich einige davon zu zeichnen. Doch egal wieviel ich auch zeichnete, mein Gehirn wurde nicht leerer, es wurde nie fertig... jetzt muss es endlich aufhören!"
- Shabnam Adiban (shabidesign)

1

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Stadtaffe is bäck in Town und nachdem er einst alles neu im Deutschrap machte, malt er jetzt die Zukunft aus. Und zwar in leuchtendem Pink. Mit einem ausnahmsweise nicht apokalyptischen Ausblick auf das, was uns in der Welt von Morgen erwartet und endlich mal fröhlich futuristischen Vibes, die so klingen, wie Solar Punk aussieht. Oder besser gesagt: Solar PINK.

Alle mal'n schwarz, ich seh' die Zukunft pink
Wenn du mich fragst, wird alles gut, mein Kind
Mach dein Ding, aber such kein'n Sinn
Und was nicht da ist, musst du erfinden
Oh ja, ich seh' die Zukunft pink
Wenn du mich fragst, wird alles gut, mein Kind
Binge Pink Mirror und dazu ein'n Drink
Eis, Pink Grapefruit und Gin
- Peter Fox - "Zukunft P!nk"

1


Seit etlichen Jahren hier jeden Herbst dabei und darf natürlich auch 2023 nicht fehlen: Tycho's traditionelles Sunrise-Set vom Burning Man, das sich wie immer auch prima hören lässt, wenn man nicht gerade mitten in der Wüste Nevadas hockt und statt einer riesigen Holzstatue einfach ein kleines Streichholz zuhause anzündet. Macht's euch gemütlich und lasst euch von warmen Bässen wärmen, falls die Sonne bei euch gerade nicht scheint oder ihr ein bisschen Heizungsenergie sparen wollt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Neulich im ZDF statt damals auf MTV die Sugababes wiedergesehen, die für mich immer die cooleren Spice Girls waren. Die machen jetzt nämlich, 20 Jahre später und in Originalbesetzung wieder Mucke. Ich finde den neuen Song zwar ganz schön langweilig, hab dann aber genau deswegen wieder die alten Songs gehört, die teilweise erstaunlich gut gealtert und immer noch sehr hörbar sind.
Unser aller Lieblingssong Overload haben die Babes letztes Jahr sogar als HD-Remake hochgeladen und selbst dem Video merkt man kaum an, dass es zwei Jahrzehnte her ist. Oder ich will einfach nur nicht wahrhaben, dass ich sehr alt bin und mein jetziges Ich möchte dringend beweisen, dass auch schon mein Vergangenheits-Ich einen geilen Musikgeschmack hatte, das kann auch sein.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sich 3 Tage lang aufm Festival wegballern klingt gleich ganz anders, wenn man stattdessen sagt, dass man auf einer Veranstaltung war, die der deutsch-französische Kultursender mit in sein Programm genommen hat.
Arte hat den Sommer schon gut genutzt und war bisher u.a. aufm splash! und aufm Hurricane am Start, um zwischen Drogen und Glitzer ein bisschen Musik abzufangen. Wär ich ein Festival, wäre das übrigens mein eigens zusammngestelltes und zugegeben sehr hiphop-lastiges Line-Up aus dem Sommer-Sortiment von Arte Concert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


...weiterlesen "Das Festivalprogramm von Arte"

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Während der Pandemie hab ich mich ja in den Sound von BICEP verliebt, der immer ein bisschen so klingt, als würde man gerade nostalgisch auf Rave-Partys zurückblicken, was zu der Zeit nochmal anders gekickt hat. Meine beiden Lieblingssongs, die diesen Vibe am stärksten versprühen, haben sie dieses Jahr beim Glastonburry in einem zusammengemixten Rutsch abgefeuert.
...weiterlesen "BICEP – Glue & Apricots"