Springe zum Inhalt


Ethan Swanson konnte anscheinend das Release vom neuen Mirror's Edge nicht mehr abwarten und hat sich  dann einfach mal selber in die Tiefen gestürzt. 
Krasser Typ. Und ganz schön lebensmüde. Aber hey - wer kann, der kann eben.
 Music: Thriftworks - Moon Juice


via

 Vergesst alle Videos, in denen irgendwelche Typen mit einer Hand an Kränen baumeln oder ohne Sicherung Hochhäuser besteigen. Jetzt kommen 2 japanische Mädels, die mehr Eier haben als all die bisherigen Kerle zusammen. Jedenfalls könnte man das so in der Art sagen, wenn das hier kein Film wäre. Und zwar ein verdammt flashiger - mit einer Verfolgungsjagd, die auch Hollywood nicht besser hinkriegen würde.
Falls die ganze Sache mit Fukushima allerdings doch schon irgendwelche Superkräfte ausgelöst hat, nehm' ich die letzten 2 Sätze wieder zurück.     

via


Könnte natürlich auch so fake sein wie der Sprung von Kobe Bryant damals, ist aber theoretisch ja bestimmt irgendwie möglich. Der Schwede Al scheint's jedenfalls in real hinbekommen zu haben, über einen herancruisenden Lamborghini zu springen. Und das sieht nicht nur ziemlich krass aus, sondert ist vielleicht auch eine zeitsparende Methode, um als Fußgänger eine vielbefahrene Straße zu überqueren. Okay, unter Umständen bei 130 km/h auch eine verdammt tödliche. Aber hey, YOLO. Also passt gut darauf auf.

via

.
Ich weiß, Werbung ist doof und so. Aber die leuchtenden LED-Parkour-Stuntmänner quer durch Kuala Lumpur haben mich visuell so hypnotisiert, dass ich gar nicht anders kann, als das hier zu bloggen.

Making-Of:

via

 Eigentlich ist das Parkour-Filmchen vom StorroBlog ja nur ein Urlaubsvideo. Uneigentlich sieht aber jede zweite Szene wie gemalt aus und könnte von der Bildgewalt her zwischendurch durchaus mit Hollywoodmaterial mithalten. Dazu sind die Jungs aus der Chaps-Crew gar nicht mal so unbegabt, in dem, was sie da tun. Alles in allem ein ziemlich geiles Abenteuervideo mit 'nem noch geileren Soundtrack.
Wenn ich jetzt aber unbedingt was zum meckern finden müsste, dann das zu lang gezogene Intro, dass ich crazy wie ich bin, gleich mal weggeschnitten habe. Ansonsten kann (und sollte) man sich das prima geben. 

Musik:
Yolanda Be Cool - A Baru In New York ft. Gurrumul (Flume Remix)
LP - Into The Wild
Collapse Under the Empire - The Last Reminder 

via

.
 Ich kenne Pogosticks ja eigentlich nur aus Rocko's modernes Leben, was ihr wiederum nicht kennt(?). Vor 'nem Jahr hab ich dann mal was von Xpogo mitgekriegt und war fasziniert, dass es anscheinend auch außerhalb von Zeichentrickserien Menschen gibt, die sich ernsthaft mit einem Pogo-Stick fortbewegen. Und das auch noch so verdammt stylisch.
Auch wenn ich beim Zusehen irgendwie immer daran denken muss, dass das Hinfallen unter Umständen ganz schön unstylisch werden könnte. Die Cooligans belehren mich aber eines besseren und nehmen mir mit ihren Helmen und Schonern ein bisschen die Angst. Und das auch wieder mit 'ner dicken Packung (Life-)Style. Let's (po)go.

Music: Drums Like Machine Guns - Get Radical

via

.
Das YouTube-Team von Beyond Slow Motion haben Jumpy ("sehr" einfallsreicher Name), den vom den Hundeflüsterer Omar von Muller trainierten Parkour-Hund besucht. 
Der Freerunner Alex Duong hat sich dort mit dem sportlichen Vierbeiner ein wenig die Zeit vertrieben. Das Ergebnis ist ein optisch durchaus gelungenes Parkour-Video im Doggystyle.

via


Dass das Team von 3run es parkourtechnisch total drauf hat, haben sie ja schon des Öfteren bewiesen. Diesmal zeigen sie mit einem Stop-Motion-Short, dass sie ihr Talent auch ganz anders einsetzen können. Zwischendurch ein wenig hakelig, aber dafür sind 'ne Menge kreativer Ideen bei. Musste sogar ein paar mal lachen. Gelungenes Teil!

via

.
 Die Parkour-Jungs von 3run waren damals einer der ersten, die auf YouTube mit Videos durchstarteten. Auch Scott Young ist Teil dieser inzwischen professionellen Crew. Aktuell macht Scoutt eine kleine Städtetour quer durch die Welt. Um ein paar Eindrücke seiner Reise zu sharen, stellt er sich in jeder Stadt auf ein Hochhaus und filmt die jeweilige Aussicht. Natürlich aus einem Handstand heraus. Heftiger Typ.

Während ihr im oberen Video die Skyline von Shanghai bewundern könnt, gibt's in den 2 vorherigen Episoden einen Blick auf Delhi und eine Park-Garage, von der ich keine Ahnung habe, wo sie steht.

.
 Es gibt viele Videos im Netz. Manche faszinieren durch ihren Inhalt. Andere allein durch ihre Optik. In Empty ist beides am Start. Denn sowohl die Parkour-Stuns des Franzosen Gaëtan Bouillet in einer phänomenal aussehenden leeren Fabrikhalle als auch die filmische Meisterleistung können sich mehr als sehen lassen. Süperb!  

via

 Damien Walters gehört zu den bekanntesten und besten Parkour-Akrobatik-irgendwas-Sportlern der Welt. Berühmt ist er durch seine Rolle in Luc Bessons Banlieue 13/Ghettogangz - die Hölle vor Paris (Original Trailer), den Hollywood übrigens gerade mal wieder unnötigerweise neu verfilmt (kopierter Trailer).
Damien Walters ist im Gegensatz zu seinem einstigen Kollegen David Belle aber diesmal nicht im Cast dabei. Seine Rolle übernimmt jemand, vom dem man nicht gedacht hätte, dass da noch viel kommt: Paul Walker.
Das Video oben hat damit allerdings nichts zu tun. Es zeigt, wie Sonic Damien versucht den ersten Human Loop(ing) hinzubekommen. Ihr dürft 3 mal raten, ob er es schafft. Ob ihr richtig gelegen habt, erfahrt ihr überraschenderweise erst am Ende des Clips.

via