Springe zum Inhalt


Irgendwo habe ich gehört, dass die Kinos langsam wieder aufmachen (oder zumindest mehr Gäste reinlassen oder was auch immer) und ich möchte da zwar gerade eigentlich noch gar nicht rein, freue mich aber, dass wir dadurch nun diese Autokinos vom letzten Jahr hoffentlich endgültig hinter uns lassen können. Außerdem kommen dadurch nun gleich ganz viele neue Filme auf einmal, die ja irgendwann dann auch mal im Internet bzw. auf irgendeinem Streamingportal landen, wo ich sie dann vermutlich mit etwas Verspätung gucken werde. Und wahrscheinlich werden dann so einige Filme dabei sein, deren Trailer ihr u.a. hier schon mal bestaunen könnt:
Heikos Welt, die Indie-Komödie über den Weddinger Kneipen-Tiger von und mit einigen Deutschrappers. Ron’s Gone Wrong, der wie das Kind von Wall-E und Eve aussehende Sci-Fi-Animations-Bot. Ein Film mit und über die vom Suff-Punk in die feministische Hochkultur reingerutschte Ösi-Autorin Stefanie Sargnagel. In New Order, einem mexikanischen Dystopie-Drama (oder Utopie, wer weiß) wird endlich das System gestürzt. Luca, der Disney-Pixar-Coming-of-Age-Animation-Movie mit bisher nur guten Kritiken und LGBTQ-Vibes. TITANE sieht aus wie ein verstörend guter neuer Horror-Thriller der Raw-Regisseurin. In Settlers besiedeln wir endlich mal so richtig den Mars. Free Guy, der ralphreichts'eske NPC-RyanReynolds wirkt auch im zweiten Trailer noch wunderschön bescheuert. In Reminiscence kann man sich ganz nostalgisch in seinen Erinnerungen vergraben und sein Leben wortwörtlich in Gedankenwelten verbringen, wenn man das denn will. Und Fuchs im Bau ist der Migrantigen-Nachfolger, den ich eigentlich nur mitbekommen habe, weil Brenk Sinatra den Soundtrack dafür gemacht, was ich schon mal sehr gut finde. Ob und was ihr unter diesen drölf irgendwie, irgendwo und irgendwann kommenden Film-Highlights etwas gut findet, dürft ihr dann jetzt entscheiden. Ich kann ja auch nicht alles für euch machen. ;o)




...weiterlesen "Trailer-Show: Heikos Welt, Ron’s Gone Wrong, Sargnagel – der Film, New Order, Luca, TITANE, Settlers, Free Guy, Reminiscence, Fuchs im Bau"


Falls ihr euch diesen Herbst wenigstens auf ein paar hoffentlich gute Filme freuen wollt, gibt's mal wieder ein kleiner Trailer-Mix. Eine Alien-Invasion während des Online-Entzugs, neues deustches queeres Migranten-Kino, Sci-Fi-Mindcontrolling von Cronenberg, Future-Drugs und eine Monster-Apokalypse: Save Yourselves, Futur Drei, Possessor, Synchronic, Love & Monsters.


...weiterlesen "Trailer-Mix: Save Yourselves, Futur Drei, Possessor, Synchronic, Love & Monsters"


Was geht eigentlich im Kino? Zum Teil war und ist ja immer noch Flaute, was Blockbuster angeht, weil die oft auf einen weltweiten Kinostart warten (eigentlich nur auf die USA), was mich aber ehrlich gesagt nur so semi-interessiert, da Blockbuster meistens eh gar nicht so mein Ding sind. Zum Glück gibt es da ja aber auch Alternativen.
Falls ihr während Corona bereits alle Serien der Welt durch und nun mal wieder Lust auf einen Film habt - ob nun im Kino oder als Stream im Netz - könnt ihr euch mit dieser kleinen Trailer-Show ja vielleicht etwas inspierieren lassen: mit dabei ist trotzdem ein Blockbuster, für alle, die die Welt brennen sehen wollen. Ansonsten könnt ihr u.a. deutsche Superhelden auf Netflix, eine Faking Bullshit produzierende Dorfpolizei, eine riesige Fliege von Mr. Oizo oder eine Killer-Jeans bestaunen.




...weiterlesen "Trailer-Mix: Greenland, Freaks, Get Duked, Faking Bullshit, Palm Springs, Sputnik, Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden, Mandibules, Spree & Slax"


Ein Grund mehr, sich auf das Ende von 2020 bzw. das neue Jahr zu freuen. Foundation The future begins in 2021.

Based on the award-winning novels by Isaac Asimov, Foundation chronicles a band of exiles on their monumental journey to save humanity and rebuild civilization amid the fall of the Galactic Empire.


Während Simon Stålenhags Sci-Fi-Bilderreihe Electric State noch als Hollywood-Film umgesetzt wird, hat Amazon Prime gerade den ersten Trailer zur Adaption seiner ersten Artworks veröffentlicht: Tales From the Loop. Ich bin großer Fan der ländlichen Zukunftsästhetik des schwedischen Künstlers und hoffe, dass das alles so gut wird, wie es aussieht.

Inspired by the wondrous paintings of Simon Stålenhag, Tales from the Loop explores the mind-bending adventures of the people who live above the Loop, a machine built to unlock and explore the mysteries of the universe – making things previously relegated to science fiction, possible.






...weiterlesen "Tales From the Loop | Erster Trailer zur neuen Amazon-Serie, die auf Simon Stålenhags Sci-Fi-Illus basiert"


Kleines filmisches Update mit 'nem Trailer-Mix: der zwischendurch schon gecancellten und jetzt neuaufgelegten Menschenjagd The Hunt, dem mordernen brasilianischen Western-Sci-Fi-Irgendwas Bacurau, dem A24-Fantasy-Epos The Green Knight, das wie der deutsche Drive wirkende Remake von Berlin Alexanderplatz und dem radioactiven Marie-Curie-Film.


...weiterlesen "Film-Trailer-Mix: The Hunt, Bacurau, The Green Knight, Berlin Alexanderplatz & Radioactive"


In den neuen Trailern für die dritte Staffel Westworld vermischt sich unsere Realität mit der einer Sci-Fi-Serie und das ist vermutlich auch genau das, was uns in der am 15. März startenden Season der Western-Robo-Revolution erwarten wird. Ein "schöner" Ausblick in die Zukunft.

"The only choice you'll have to make, is us."


via&via


Female Power im Kino mit Promising Young Woman, der sehr vielversprechend(!) aussieht und stimmungsmäßig an den Joker und Harley Quinn erinnert, Level 16 als Film gewordene und noch dystopischere The Handmaid's Tale und Yung zeigt Schulmädchen im modern abgefuckten Berliner Life-Style.


Am 5. März hüpft das kommunistische Känguru endlich in die Kinos und stürzt erst sich ins abenteuerliche WG-Leben in Berlin und dann vielleicht ja sogar noch den Kapitalismus, mal sehen. Hoffen wir mal das Beste.

Die Qualityland-HBO-Serie braucht wohl noch - die Kino-Adaption vom Nazis boxenden Anti-Kapitalismus-Känguru von Marc-Uwe Kling hat aber schon einen ersten Teaser (vorab als Exklusivpremiere bei Kino+).
Regie geführt haben Dani Levy und Marc-Uwe himself, der nicht nur selbst mitspielt, sondern wie im Hörbuch auch die Stimme des hüpfenden neuen WG-Mitbewohners übernimmt. Die alle Zäune, Mauern und Grenzen einreißenden Ansichten eines vorlauten Beuteltiers sollen ab dem 5. März im Kino laufen. Der Look vom animierten Känguru sieht bisher ein bisschen billig aus - aber es spielt eben auch in Berlin. Und wie wir wissen, zählen ja bekanntlich die inneren Werte (eines Kängurus). Das Plakat ist aber bisher das Beste. ?

Das Känguru zieht bei seinem Nachbarn, dem unterambitionierten Kleinkünstler Marc-Uwe, ein. Doch kurz darauf reißt ein rechtspopulistischer Immobilienhai die halbe Nachbarschaft ab, um mitten in Berlin-Kreuzberg das Hauptquartier der internationalen Nationalisten zu bauen. Das findet das Känguru gar nicht gut. Es ist nämlich Kommunist. (Äh ja, das hatte ich vergessen zu erwähnen.) Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Den Rest kann man sich ja denken. Vier Nazis, eine Hasenpfote, drei Sportwagen, ein Psychotherapeut, eine Penthouse-Party und am Ende ein großer Anti-Terror-Anschlag, der dem rechten Treiben ein Ende setzen soll. Nach einer wahren Begebenheit.

1


Wer keinen vierten Matrix-Film mehr möchte, kann dafür ja vielleicht dem Mandela Effekt etwas abgewinnen, in dem alle Verschwörungstheorien wahr und eigentlich nur schlecht programmierte Bugs in der Simulation sind. Ich bin jedenfalls gespannt, ob und wie Aluhut-Neo sich schlägt. Der Trailer sieht gar nicht mal so schlecht aus.

What is The Mandela Effect? Some believe the universe has shifted. Others call it the collective misremembering of any given event. Many think it's just a conspiracy theory, and that humans have never held the capacity to remember anything properly in the history of the world.

In the Mandela Effect, a man becomes obsessed with facts and events that have been collectively misremembered by thousands of people. Believing the phenomena to be the symptom of something larger, his obsession eventually leads him to question reality itself. (movieweb)