Ein Grund mehr, sich auf das Ende von 2020 bzw. das neue Jahr zu freuen. Foundation The future begins in 2021.

Based on the award-winning novels by Isaac Asimov, Foundation chronicles a band of exiles on their monumental journey to save humanity and rebuild civilization amid the fall of the Galactic Empire.


Während Simon Stålenhags Sci-Fi-Bilderreihe Electric State noch als Hollywood-Film umgesetzt wird, hat Amazon Prime gerade den ersten Trailer zur Adaption seiner ersten Artworks veröffentlicht: Tales From the Loop. Ich bin großer Fan der ländlichen Zukunftsästhetik des schwedischen Künstlers und hoffe, dass das alles so gut wird, wie es aussieht.

Inspired by the wondrous paintings of Simon Stålenhag, Tales from the Loop explores the mind-bending adventures of the people who live above the Loop, a machine built to unlock and explore the mysteries of the universe – making things previously relegated to science fiction, possible.






...weiterlesen "Tales From the Loop | Erster Trailer zur neuen Amazon-Serie, die auf Simon Stålenhags Sci-Fi-Illus basiert"


Kleines filmisches Update mit 'nem Trailer-Mix: der zwischendurch schon gecancellten und jetzt neuaufgelegten Menschenjagd The Hunt, dem mordernen brasilianischen Western-Sci-Fi-Irgendwas Bacurau, dem A24-Fantasy-Epos The Green Knight, das wie der deutsche Drive wirkende Remake von Berlin Alexanderplatz und dem radioactiven Marie-Curie-Film.


...weiterlesen "Film-Trailer-Mix: The Hunt, Bacurau, The Green Knight, Berlin Alexanderplatz & Radioactive"


In den neuen Trailern für die dritte Staffel Westworld vermischt sich unsere Realität mit der einer Sci-Fi-Serie und das ist vermutlich auch genau das, was uns in der am 15. März startenden Season der Western-Robo-Revolution erwarten wird. Ein "schöner" Ausblick in die Zukunft.

"The only choice you'll have to make, is us."


via&via


Female Power im Kino mit Promising Young Woman, der sehr vielversprechend(!) aussieht und stimmungsmäßig an den Joker und Harley Quinn erinnert, Level 16 als Film gewordene und noch dystopischere The Handmaid's Tale und Yung zeigt Schulmädchen im modern abgefuckten Berliner Life-Style.


Am 5. März hüpft das kommunistische Känguru endlich in die Kinos und stürzt erst sich ins abenteuerliche WG-Leben in Berlin und dann vielleicht ja sogar noch den Kapitalismus, mal sehen. Hoffen wir mal das Beste.

Die Qualityland-HBO-Serie braucht wohl noch - die Kino-Adaption vom Nazis boxenden Anti-Kapitalismus-Känguru von Marc-Uwe Kling hat aber schon einen ersten Teaser (vorab als Exklusivpremiere bei Kino+).
Regie geführt haben Dani Levy und Marc-Uwe himself, der nicht nur selbst mitspielt, sondern wie im Hörbuch auch die Stimme des hüpfenden neuen WG-Mitbewohners übernimmt. Die alle Zäune, Mauern und Grenzen einreißenden Ansichten eines vorlauten Beuteltiers sollen ab dem 5. März im Kino laufen. Der Look vom animierten Känguru sieht bisher ein bisschen billig aus - aber es spielt eben auch in Berlin. Und wie wir wissen, zählen ja bekanntlich die inneren Werte (eines Kängurus). Das Plakat ist aber bisher das Beste. 🥊

Das Känguru zieht bei seinem Nachbarn, dem unterambitionierten Kleinkünstler Marc-Uwe, ein. Doch kurz darauf reißt ein rechtspopulistischer Immobilienhai die halbe Nachbarschaft ab, um mitten in Berlin-Kreuzberg das Hauptquartier der internationalen Nationalisten zu bauen. Das findet das Känguru gar nicht gut. Es ist nämlich Kommunist. (Äh ja, das hatte ich vergessen zu erwähnen.) Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Den Rest kann man sich ja denken. Vier Nazis, eine Hasenpfote, drei Sportwagen, ein Psychotherapeut, eine Penthouse-Party und am Ende ein großer Anti-Terror-Anschlag, der dem rechten Treiben ein Ende setzen soll. Nach einer wahren Begebenheit.

1


Wer keinen vierten Matrix-Film mehr möchte, kann dafür ja vielleicht dem Mandela Effekt etwas abgewinnen, in dem alle Verschwörungstheorien wahr und eigentlich nur schlecht programmierte Bugs in der Simulation sind. Ich bin jedenfalls gespannt, ob und wie Aluhut-Neo sich schlägt. Der Trailer sieht gar nicht mal so schlecht aus.

What is The Mandela Effect? Some believe the universe has shifted. Others call it the collective misremembering of any given event. Many think it's just a conspiracy theory, and that humans have never held the capacity to remember anything properly in the history of the world.

In the Mandela Effect, a man becomes obsessed with facts and events that have been collectively misremembered by thousands of people. Believing the phenomena to be the symptom of something larger, his obsession eventually leads him to question reality itself. (movieweb)


Ein Hauch von Black Mirror im Trailer zur neuen Sci-Fi-Technology-Serie The Feed, in der selbst die intimsten Gedanken und Gefühle von allen miteinander connected sind und eben in einem gemeinsamen Feed hochgeladen werden. Nicht unspannend, wenn man bedenkt, dass die Menschheit derzeit immer noch hart am digitalen Gehirn arbeitet. Willkommen im transhumanistischen Zeitalter.

The Feed is a British psychological thriller drama web television series based on the novel of the same name by Nick Clark Windo. The series premieres 22 November, 2019 on Prime Video for Amazon.


3 Trailer für die 3. Staffel von 3 (sehr guten) Serien: die ganz "normalen" Dinge passieren in Atypical wieder ab dem 1. November, das Finale von 4 Blocks startet am 7. November und auf die neue Staffel von Babylon Berlin müssen wir leider noch ein Jahr warten. Bei so viel guten Serien ist das aber auch okay - erstmal gibt's ja offensichtlich genug zu glotzen - zumindest für mich.

...weiterlesen "4 Blocks, Babylon Berlin & Atypical | Staffel 3 Trailer"


Der durch interdimensionale Portale schwiftende Sci-Fi-Trip geht endlich in die nächste Runde, liebe Gazorpgazorps und Birdpersons. Der erste richtige Trailer samt Releasedate für die vierte Staffel Rick and Morty verspricht uns wieder jede Menge Wubbalubbadubdubs und andere tolle Dinge aus irgendeinem Multiversum. I'm totally fuckin' in.

Cancel your plans for November 10th at 11:30pm.


...weiterlesen "Rick and Morty Season 4 Trailer"


Mit silechter Hardcore-80's-Ästhetik und viel Retrofuture-Charme produziert die Carpenter Brut gemeinsam mit Regisseur Seth Ickerman seit einiger Zeit kleine Filmchen, die sie nun endlich in einen ganzen Film verwandelt haben.
Die Fortsetzung zu ihrem Smash-Hit Turbo Killer ist diesmal deutlich länger als ein Musikvideo und hat im ersten Trailer transhumane Satanisten im Weltall, knallharte Synthwaves und herrlich körnigen CGI-Look anzubieten. Blood Machines.

BLOOD MACHINES follows two space hunters tracking down a machine trying to free itself. After taking it down, they witness a mystical phenomenon: the ghost of a young woman pulls itself out of the carcass, as if the spaceship had a soul. Trying to understand its nature, they start chasing the woman through space…




Nachdem er in einer Vampir-WG lebte und einen Superhelden mit Humor ausgestattet hat, spielt Taika Waititi nun in seiner Hitler-Satire selbst den bösen Mann mit dem kleinen Bart. Inzwischen gibt es auch einen Trailer und ein neues Poster vom Nazi-Film für die ganze Familie. In der Chef-Etage bei Disney fand man die fertige Version zu böse, was ich jetzt allerdings erstmal als Pro-Argument für den Film werten würde. Jojo Rabbit kommt am 18. Oktober in die US-Kinos.

Die selbsternannte Anti-Hass-Satire basiert auf dem Buch „Caging Skies“ von Christine Leunens und spielt sich während des Zweiten Weltkriegs ab. Darin geht es um einen einsamen deutschen Jungen (Roman Griffin Davis), dessen imaginärer Freund Hitler (Waititi) ist und dessen Welt auf den Kopf gestellt wird, als seine Mutter (Scarlett Johansson) ein junges Mädchen (Thomasin McKenzie) auf ihrem Dachboden versteckt. Weitere Rollen spielen außerdem Rebel Wilson, Stephen Merchant, Alfie Allen und Sam Rockwell. (Quelle)