Die erwachsen gewordene Badass-Heidi, Toblerone-Spieße und schweizer Taschenmesserstiche. Swissploitation-Splatter von den Mondnazi-Machern von Iron Sky. Inklusive Fondue-Folter mit Käse überbackenen Gesichtern. Mad Heidi.

It’s all been there: Blaxploitation, Mexploitation, Sexploitation, Nunsploitation, Naziploitation. We think it’s about time for the first Swissploitation film!

The Heidi story moved the hearts of whole generations around the world. But meanwhile Heidi has grown up, just like us. She ain’t no sweet little kid anymore. Let's take the famous Swiss mountain girl, cheese and the beautiful alps and combine them with Nazi gold, chocolate and Swiss Army Knives. Add a few gallons of blood and lots of fun. That’s MAD HEIDI!

In the near future the world is sinking into war and chaos, but Switzerland has sealed itself off as an island of the rich. A despotic cheese magnate is ruling the country with an iron fist to maintain an artificial postcard-image of Switzerland. When Heidi is abducted by brutal government troops, she must defend herself and fight her war against the cheese-fueled machinery of hate. They will soon realize they just fucked with the wrong Heidi!


via schweizvertreib


Mein allererster Film im Kino aka Disney's Aladdin als Live-Action-Movie mit Mena Massoud & Will Smith; Stephen King's Friedhof der Kuscheltiere als Neuauflage und ein weiteres Brit-Pop-Biopic - diesmal über Elton Rocketman John.

...weiterlesen "Trailer-Mix: Aladdin, Friedhof der Kuscheltiere & Rocketman"


Bodied. Der battlerappende Punchline-Movie von Eminem hat endlich doch noch ein Release-Date bekommen. Am 02. November soll der von Joseph Khan inszenierte HipHop-Film nun in die Kinos kommen (und im selben Monat wohl auf YouTube Premium).
Und neben jeder Menge Bars, Swag und lyrischen Hinrichtungen geht es thematisch anscheinend auch um Black-Culture & Rassismus. Ich habe bis jetzt jedenfalls nur positive Stimmen gehört und bin durchaus gespannt, ob das Ding genau so gut wird wie damals 8 Mile - oder vielleicht ja sogar noch besser.

Words are weapons in the world’s most brutal lyrical sport.

Produced by Eminem and directed by Joseph Khan, one of the biggest music video directors of all time (from Wu Tang Clan to Taylor Swift), “Bodied” is a go-for-the-jugular, hilarious look inside the competitive world of rap battles.
Berkeley grad student Adam Merkin (Calum Worthy; “American Vandal,” “Austin & Ally”) gets sucked into the game after meeting icon Behn Grym (Jackie Strong; BET’s “Real Husbands of Hollywood”) and accidentally competing in—and winning—his first battle. Rising through the ranks of the battle scene with his provocative insults, Adam alienates his academic buddies, uptight girlfriend, and literary professor father (Anthony Michael Hall).


Neuer Trailer zu Into the Spider-Verse, der neben seinem immer noch schick animierten Style auch mit neuen Spideys glänzt (u.a. Spider-Man Noir, Spider-Gwen & Peter Porker als Spider-Schwein aka Spider-Ham🐽). Der von Sony produzierte Film des Multi-Spinnen-Versums läuft bei uns ab 20. Dezember im Kino.

Phil Lord and Christopher Miller, the creative minds behind The Lego Movie and 21 Jump Street, bring their unique talents to a fresh vision of a different Spider-Man Universe, with a groundbreaking visual style that’s the first of its kind. Spider-Man™: Into the Spider-Verse introduces Brooklyn teen Miles Morales, and the limitless possibilities of the Spider-Verse, where more than one can wear the mask.


...weiterlesen "Neuer Trailer: Spider-Man – Into the Spider-Verse"


Vor knapp 2 Wochen wurde in Berlin ein anscheinend hohes Clan-Mitglied auf dem Tempelhofer Feld erschossen. Genau da, wo auch 4 Blocks spielt - die Serie über die Gangs of Neukölln, die mit dem Grimme-Preis wurde ausgezeichnet und anscheinend noch näher an der Realität dran ist als gedacht.
Offizielle Promo für die am 11. Oktober startende 2. Staffel (mit u.a. Eunique & GZUZ) gibt's nun auch in Form eines richtigen Trailers. Und so viel kann man schon mal verraten: Berlin wird wieder dreckig.

Es herrscht Krieg in Berlin. Ein Krieg zwischen Familien. Es geht um Geld und um Macht. Dieser Krieg wird seine Opfer fordern - und er hat gerade erst begonnen

Lange drauf gewartet, gestern durchgesuchtet und am Ende für sehr gut befunden: Atypical - Staffel 2. Die Coming-of-Age-Comedy-Serie auf Netflix über einen Teenager mit Autismus, der im Endeffekt genau so unnormal ist wie wir alle. Mit sehr vielen Lachern, gut geschriebenen Charakteren, jeder Menge Happy-Moments - und besten Empfehlungen (auch meinerseits).
...weiterlesen "Atypical – Season 2 (Trailer)"


Styx, ein österreichisches Flüchtlingsdrama über die aktuelle Debatte der Seenotrettung; Anna & The Apocalypse, ein Zombie-Musical aka Shaun of the Dead meets Lala-Land; Freaks, ein Independent-X-Men-Movie; Next Gen, der Blender-Animationsfilm von Netflix über mit einer Kiddo-trifft-Robo-Story und I think we're alone now, eine Endzeitgeschichte mit GoT-Star Peter Dinklage.



1


Eine Hollywood-Doku über den mehrfach als schlechtesten Regisseur der Welt betitelten Uwe Boll, dessen beste Filme seine Hate-Videos über Hollywood, immer den gleichen Marvel-Scheiß und das seiner Meinung nach zu dumme Publikum waren. Und ich bin ja sehr froh, dass er mittlerweile seine "Karriere" beendet hat, höre diesem Mann aber einfach zu gerne beim Fluchen zu, als dass ich das nicht sehen wollen würde.

Already a cult legend, Uwe Boll will be remembered forever in the film world. Some will remember him as a modern-day Ed Wood, who made films so bad, they’re good. Others will remember him as the prolific filmmaker who came from a small town in Germany and never compromised his integrity while he created his own path in Hollywood.


1


Damnview. Ein dystopisches Sandbox-Pixel-Adventure-Game über den "Klassenkampf" im Großstadt-Dschungel der westlichen Dekadenz-Kultur. Und genau dort habt ihr die Wahl, entweder Teil des abgefuckten kapitalistischen Systems zu werden - oder mit krummen Geschäften eure Existenz aufzubauen. So könnt ihr euch bspw. in einem ganz normalen Job als taxifahrendes Krokodil mit Hut durchschlagen oder euch aber auch als dealender Koalabär im Trainingsanzug einen Namen in Furry-City machen. Zootopia meets Sims & Grand Theft Auto.

Damnview is a game about despair, the hostility of capitalism and the need of seeking for a better future. The city is an enormous monster to defeat only with your life and hard work or maybe with your fists and dirty money. How far would you go to survive in a place like this? That’s the ongoing feeling while you drive the streets of Damnview.

Your scar into the city streets depends on you and your decisions, the people you meet, the people you help or the people you choose to hurt. It’s all about survival in the concrete jungle.




via builtfromrobotmafia


Asphaltgorillas, der neue Film von Detlev Buck mit Kida Khodr Ramadan und der halben Deutschrap-Szene (SSIO, Capital Bra & SXTN); Kills on Wheels, eine ungarische Komödie, die als bester fremdsprachiger Film für den Oscar nominiert war; Heavy Trip, eine norwegische Metal-Comedy mit Symphonic-Postapocalyptic-Reindeer-Grinding-Christ-Absuing-Extreme-War-Music & LUZ, ein deutscher Psychedelic-Horror-Film à la Lynch im Original-80s-Look.
Prospect, ein Coming-of-Age-Sci-Fi-Drama über ein Mädchen auf einem fremden Planeten basierend auf einem Kurzfilm auf YouTube; Weltengänger, die neue Verfilmung vom russischen Sci-Fi-Fantasy-Autor Sergej Lukjanenko (Wächter der Nacht); Profile, ein auf wahren Begebenheiten beruhender Computerscreen-Thriller über eine Journalistin, die sich beim IS reinschmuggelt; At First Light, der beim SXSW premierte Superpower-Sci-Fi-Movie mit Akira-Flair & The hoffentlich Last Sharknado mit timetravelnden Haien (es wurde aber auch Zeit), Dinos und einer Beverly Hills 90210-Reunion.
...weiterlesen "Trailer-Parade: Asphaltgorillas, Kills on Wheels, Heavy Trip, LUZ, Prospect, Weltengänger, Profile, At First Light & The Last Sharknado"


Die nächste deutsche Netflix-Serie nach Dark - im Look von 4 Blocks: Dogs of Berlin. Mit Fahri Yardım und Anna Maria Mühe. Und der erste Trailer sieht gut genug aus, um mich am 7. Dezember wohl mal reinschauen zu lassen. Schön, dass Deutschland serientechnisch endlich ein bisschen voranzukommen scheint und es immerhin auf internationale "Bühnen" schafft.

„Die Stadt ist ein Pulverfass – in der neuen Serie, in der es um die Aufklärung eines Mordfalls, um illegale Wettgeschäfte und das kriminelle Netzwerk eines deutsch-arabischen Clans geht, werden auch die großen Fragen verhandelt: Kann man dem Umfeld entkommen, in das man hineingeboren wurde? Ist unser Leben vorbestimmt oder bestimmen wir, wer wir sind? Sind wir Hund oder Herrchen? Dogs of Berlin taucht tief ein in die unterschiedlichen Milieus, Schicksale und den Zeitgeist der deutschen Hauptstadt, in der Kulturen und Lebensentwürfe überall aufeinanderprallen.“


via

1


Das britische Star-Comedy-Duo aus Shaun of the Dead ist nach der Cornetto-Trilogie endlich wieder vereint. Und zwar in einer Battle-Royale-Version von Anarcho-Hogwarts. Willkommen in der Schlachthaus-Schule.

Die Horror-Komödie „Slaughterhouse Rulez“ ist der erste Film, der unter Beteiligung der neu gegründeten Produktionsfirma Stolen Pictures entstanden ist, welche von niemand Geringerem als dem britischen Duo Simon Pegg und Nick Frost gegründet wurde.