Natürlich braucht ihr eigentlich gar keine Zusammenfassung von Breaking Bad mehr, weil die Serie so gut war, dass ihr noch fast jede einzelne Szene im Kopf habt. Schaden kann es als Vorbereitung für den Film aka El Camino, der ab morgen auf Netflix zu sehen ist, aber wahrscheinlich auch nicht. Jesse is back, Bitch.

It has been six years since “Breaking Bad” went off the air, so even hardcore fans might need a refresher before they see El Camino: A Breaking Bad Movie. Thankfully Jesse Pinkman himself, Aaron Paul, was here to give us a very quick but thorough recap of all five seasons.


via


Mit silechter Hardcore-80's-Ästhetik und viel Retrofuture-Charme produziert die Carpenter Brut gemeinsam mit Regisseur Seth Ickerman seit einiger Zeit kleine Filmchen, die sie nun endlich in einen ganzen Film verwandelt haben.
Die Fortsetzung zu ihrem Smash-Hit Turbo Killer ist diesmal deutlich länger als ein Musikvideo und hat im ersten Trailer transhumane Satanisten im Weltall, knallharte Synthwaves und herrlich körnigen CGI-Look anzubieten. Blood Machines.

BLOOD MACHINES follows two space hunters tracking down a machine trying to free itself. After taking it down, they witness a mystical phenomenon: the ghost of a young woman pulls itself out of the carcass, as if the spaceship had a soul. Trying to understand its nature, they start chasing the woman through space…




Nachdem er in einer Vampir-WG lebte und einen Superhelden mit Humor ausgestattet hat, spielt Taika Waititi nun in seiner Hitler-Satire selbst den bösen Mann mit dem kleinen Bart. Inzwischen gibt es auch einen Trailer und ein neues Poster vom Nazi-Film für die ganze Familie. In der Chef-Etage bei Disney fand man die fertige Version zu böse, was ich jetzt allerdings erstmal als Pro-Argument für den Film werten würde. Jojo Rabbit kommt am 18. Oktober in die US-Kinos.

Die selbsternannte Anti-Hass-Satire basiert auf dem Buch „Caging Skies“ von Christine Leunens und spielt sich während des Zweiten Weltkriegs ab. Darin geht es um einen einsamen deutschen Jungen (Roman Griffin Davis), dessen imaginärer Freund Hitler (Waititi) ist und dessen Welt auf den Kopf gestellt wird, als seine Mutter (Scarlett Johansson) ein junges Mädchen (Thomasin McKenzie) auf ihrem Dachboden versteckt. Weitere Rollen spielen außerdem Rebel Wilson, Stephen Merchant, Alfie Allen und Sam Rockwell. (Quelle)


Ein wunderschön weirder Kurzfilm, der nun zu einem wunderschön weirden Langfilm wird, der aussieht wie die Desperate-Housewives-Version von David Lynch und bereits beim SXSW lief. Greener Grass.

...weiterlesen "Vom Kurz- zum Kinofilm: Greener Grass"


Yo. Die Serie, die den Serien-Hype erst so richtig angefixt hat und immer noch als einer der besten überhaupt gilt, ist zurück: Breaking Bad. Als neuer Film. Auf Netflix. Am 11. Oktober gibt's ein Wiedersehen mit meinen Lieblings-Crystalmeth-Dealern Jesse Pinkman, Skinny Pete und Science, bitch: El Camino.

"No way I'm helping you people put Jesse Pinkman back inside a cage."


Tele 5 ist und bleibt immer noch anders als alle anderen Sender und macht auch weiterhin sein eigenes Ding - Programm gegen alle Konventionen. Wieso also jede Woche einen mal mehr mal weniger guten Film zeigen, wenn man einfach jede Woche Bang Boom Bang senden kann? Tele 5 hat darauf die richtige Antwort:

20 Jahre nach dem Kinostart zeigt Tele 5 am kommenden Freitag "Bang Boom Bang - Ein Todsicheres Ding". Und die Woche darauf auch - und ein ganzes Jahr lang immer wieder in der Nacht von Freitag auf Samstag. (DWDL)

Die Matrix wird erneut hochgefahren und bekommt nach 20 Jahren ein Update. Kein Reboot, sondern eine Version 4.0. mit fast der kompletten Originalbesetzung. Denn neben Lana Wachowski sind auch Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss wieder im Programm. Hier meine bisherige Reaktion, die eigentlich sehr viel Lust auf eine Fortsetzung mit 2020er-CGI-Upgrades von Neo hat, der dann aber wieder eingefallen ist, wie grottig das die letzten beiden Male geklappt hat - in einem Gif:


Clerks. Mallrats. Chasing Amy. Dogma. Alles Filme aus den 90ern vom Comic-Nerd-Guru Kevin Smith, die bis heute kult sind. Nun bekommt sein ikonisches Kiffer-Duo Jay & Silent Bob ein Reboot, in dem es um das Reboot von Jay & Silent Bob geht (voll meta und so). Der Trailer sieht so aus, als könnte der Film sowohl sehr gut als auch sehr schlecht werden. Ob das Ergebnis mehr als Geek-Gags und Nostalgie-Feelings bieten kann, erfahren wir dann im Oktober.

"If you remember Jay and Silent Bob Strike Back, it was a movie in which Jay and Silent Bob found out Hollywood was making a movie about them so they went cross country to Hollywood to stop that from happening. Jay and Silent Bob Reboot is completely fucking different. In Jay and Silent Bob Reboot, Jay and Silent Bob find out that Hollywood is making a reboot of that old movie that they had made about them, and they have to go cross the country to Hollywood to stop it all over again. it’s literally the same fucking movie all over again. It’s a movie that makes fun of sequels and remakes and reboots while being all three at the same time."


Ein deutscher Superheldenfilm über einen deutschen Superheldenfilm. Mit dem letzten Retter der Gutmenschlichkeit: Torsten (Franz Rogowski). Lux - der Verfechter der Ideale und moralischen Werte, die die Menschheit über Board geworfen hat. Und er steht aktuell in der ARD-Mediathek.
An die selbstjustizierende und radikale Zivilcourage von Muxmäuschenstill kommt der maskierte Film aber leider nicht ganz ran. Trotz eines kleinen Auftritts von Jan Henrik Stahlberg (Fikkefuchs).

LUX – Krieger des Lichts ist die Geschichte eines jungen Mannes, der auszieht, Gutes zu tun. Doch anstatt die Welt zu verändern, verändert sie ihn.


via


Ein deutscher und bisher von allen Seiten gelobter Film über ein kleines Mädchen, dass das System sprengt. Auf ihrem Weg in die Psychiatrie. Zündstoff in Neonpink, der am 19. September ins Kino kommen soll.

Was tun mit so einem Mädchen, das das System sprengt? – als falsche. Verkehrt ist nicht das Kind. Verkehrt ist möglicherweise das System, das keinen Ersatz für echte Bindungen bieten kann. (zeit)

1


Die Geschichte von der Mieze mit den weichen Samtpfötchen und der Raubkatze mit den scharfen Krallen. Tiger Girl. Der sich um eine angehende Polizistin und eine Gangstabraut drehende Film von Jakob Lass erweckt den Tiger in ihr - und in der ARD-Mediathek. Mit einer großartig spielenden Ella Rumpf, einem fantastischem Soundtrack, improvisierten Dialogen, einem vagen Drehbuch und zwischendurch recht stylisch inszenierten Ninja-Kicks (deutsche Kill Bill). Durchaus empfehlenswertes Ding.

„Höflichkeit ist auch eine Art Gewalt - Gewalt gegen dich selbst.“


via Mediaraubkatzen


Roads. Der neue Film von Sebastian Schipper, der mit Absolute Giganten und Victoria zwei meiner Liebelingsfilme fabriziert hat, die gleichzeitig meine beiden Lieblingsstädte in D-Land protraitieren. Diesmal ist es ein Road-Movie zwischen Styx und Tschick, indem einer das Abenteuer sucht - und einer die Geborgenheit. Ein Flüchtling - und ein weglaufender Teenager on the Road(s).
Im Interview mit Kino+ verrät der sympathische Regisseur nach einer langen Nacht im Pudel, was es zu seinem neuen Film sonst noch so zu sagen gibt und spoilert, dass Netflix eine Victoria-Serie gepitcht hat (jede Folge spielt in einer anderen Stadt). Und ich bin echt gespannt. Auf beides.