.

Ihr könntet auch jedes mal literweise kotzen, wenn ihr schon wieder patridiotische Nazi-Hetze im Netz findet, die vor Dummheit nur so strotzt? 
Nun, dann könnte dieser Film euch eine kleine Abhilfe in puncto Genugtuung bieten. Inklusive echter Kommentare - und noch viel mehr unechtem Blut (und ein bisschen Mett, glaube ich). Jetzt geht's den Social Media Bastards nämlich wirklich an den Kragen (oder wahlweise auch die Innereien)! o/

via

.
Oliver Kalkofe mit starken Worten gegen Arschlöcher - und für Menschlichkeit. Und ich mag ja dieses Engagement von Tele5. Könnten sich andere Sender und Zeitungen ruhig mal ein Beispiel dran nehmen.

"Die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten war übrigens auch keine Literaturkritik, die Scheiterhaufen der Hexenverbrennung kein friedlicher Diskussionsbeitrag zur Okkultismus-Debatte und der Ku-Klux-Klan auch keine freundliche Gesprächsgruppe besorgter weißer Bürger mit Zipfelmützen. Gewalt war schon immer die Sprache der Dummen."

via


Moneyboy aka der Swagger vom Dienst (aka Sheeeesh!) kommentiert Kommentare (über sich) für Disslike. Und ich glaube, dass das Team von HyperboleTV diesmal besonders viel Spaß an den mal mehr & mal weniger intelligenten Ergüssen (zum Boy - nohomo/prohomo) im Netz hatte. Und einige davon sind tatsächlich gar nicht mal so unlustig. Brrrrravo Internet.

via

.
Von Disslike hab ich euch ja schon einige Fölgchen hier hingehauen (mit Böhmi oder mit VisaVie) und deswegen sag' ich dazu jetzt  auch mal nix. Nun ist auf jeden Fall endlich der Mann da, der mit Hater-Kommentaren wahrscheinlich am allerallerbesten von allen umgehen kann. Und genau das beweist er hier auch.
Die Rede ist natürlich vom neu bei Selfmade-Records gesignten und heute auf dem Spektrum-Festival () auftretenden Karate Andi. Richtig Genkster und so. 

via

.
 Vor ein paar Tagen hab ich euch das YouTube-Format Disslike vorgestellt. Und jetzt tu ichs nochmal. Warum? Weil grandiose neue Episoden (der deutschen Mean Tweets) dazugekommen sind. Und endlich mal mit einem ganzen Schwung von Non-Rap-Persönlichkeiten (Vielfalt tut gut und so). 
Dabei sind diesmal: der blasse dünne junge mit der guten Sendung aka Jan Böhmermann, die Lauchlappen mit Würgereizqualität aka Madsen, und die 3 Schwuchteln + die Emoqueen aka Jennifer Rostock. Danke, HyperboleTV!