Ein eindrucksvolles Abschlussbild der EM, das etwas zwiegespaltene Gefühle hinterlässt.

via

The Euro 2016 final will be between the only team that managed to beat Iceland and a team that finished below Iceland in the group..Not bad!

— Icelandic Football (@icelandfootball) 7. Juli 2016

Erst kickt man sie raus. Und dann wird auch noch ihr "HUH!" dreist geklaut. Dafür spielt Island's Fußball-Twitteraccount gerade Social Media durch. Wenn nicht mit Fußball, dann mit Twittersson (oder so). Da kann man ja schließlich auch Pokale gewinnen. Und einen Titel haben sie sich ja ohnehin verdient.
Jesus christ France...you beat us, find your own way to celebrate your win! #embarrasing

— Icelandic Football (@icelandfootball) 7. Juli 2016

via

Während der Rest der AfD damit beschäftigt ist, GZSZ zu spielen, rutscht die Maus der Storch genau über die Tasten, die ich erwartet hab, wenn Deutschland nicht Europameister wird. Ich vermute sogar, dass sie die ganze Zeit gehofft hat, dass Schland aus dem Turnier rausfliegt, nur um diesen vor AfDummheit strotzenden Tweet rauszuhauen. Blöd nur, dass Özil, Mustafi, Boateng & Co erst im Halbfinale rausgeflogen und unter den fucking besten 4 Mannschaften in ganz Europa gelandet sind, ne?
Ich wünschte jedenfalls, ich hätte eine größere Hand, um diesem gigantischen Facepalm gerecht zu werden. Dafür gibt es aber auf Twitter jede Menge Antworten, die das tun. Ich mag Twitter.
Update: Anscheinend wieder ein Mausrutscher. Sie hat ihren Tweet gelöscht.

@Beatrix_vStorch Ihre Mannschaft wäre zu berechenbar. Käme immer nur über rechts aussen.

— Matt Eagle (@maatc) 7. Juli 2016

.@Beatrix_vStorch Sie haben das falsche Wort betont. Wie dumm von Ihnen.
Muss man Ihnen nun auch noch erklären, wie man richtig Nazi ist?

— Resa SASO (@Die_Resi_) 7. Juli 2016

@Beatrix_vStorch Hey Betty, Du geiles Stück! Deine "Nationalmannschaft" hat ihre letzten beiden großen Turniere 1918 und 1945 verloren. GTFO

— George = Derbysieger (@BlarryOfficial) 7. Juli 2016

.@Beatrix_vStorch wieder mal "FAME" nötig? Ablenken vom BaWü-Debakel?! Oder ist doch wieder nur die Maus verrutscht? pic.twitter.com/R3GHoTxPxP

— Dorle S. ♡ (@schnattertasch) 7. Juli 2016

@Beatrix_vStorch Oder wir stellen einfach die AfD auf. Als Vollpfosten.

— Kaffeecup (@kaffeecup) 7. Juli 2016

— Cihan (@m106) 7. Juli 2016

Gut, ein cooler Präsident zu sein ist vielleicht auch etwas einfacher, wenn knapp 1/10 des Landes im Stadion sitzt. Aber trotzdem: ich wäre definitiv für eine Islandisierung des Abendlandes. Zumindest, wenn's ums Feiern geht.

..

Nachdem Deutschland die Italiener weggelfmetert hat, stellt ein Journalist Thomas Müller die Frage, dessen Antwort so obvious ist, dass selbst Captain Obvious sie peinlich wäre: Will Deutschland jetzt etwa den Titel? Nun. Beim Fortbildungsseminar Rhetorische-Fragen-in-Interviews-stellen-kommt-meistens-nicht-so-gut hat der Herr vermutlich gefehlt. 
Müller löst diesen kleinen Fauxpas dafür aber ganz souverän nach einer alten rhetorischen Grundregel: dumme Frage, dumme Antwort. ¯_(ツ)_/¯

PS: Hier das ganze Interview (Einbettung ist aber deaktiviert von der Sportschau - warum wissen die vermutlich selber nicht mal)

Tja. Vorerst hat's sich leider erstmal ausge'HUH!'t. Aber schön wars. Danke Islandssons. Und danke an die isländische Künstlerin Iris Blondal aka Kroteri, die dieses wundertolle Gif gebastelt hat. In 2 Jahren holt ihr dann einfach den WM-Titel, okay?

.
via

Das Beste aus 'Schland und das Beste aus 'Talien vereint. Das perfekte Essen für das heutige Spiel. Und nicht vergessen: die Pizza ist rund und am Ende bestellt man doch immer beim Italiener um die Ecke. Oder irgendwie so.

Imettge © by Museum of Modern Mett by Mett Gyver

Eigentlir ganz einfachsson. Ein Underdogbonusson sei schließlir erlaubt. Und ich gönne den Isländern ja inzwischen sowiesson alles, nachdem sie die Engländir auch in der EM zum Brexitsson gezwungen haben. Auch den Titel. Auf das Halldorsson das Tor hält und Sigthorsson wieder das Siegtor schießt. Go Island, go!

via

Ein Hoch auf den Jogi-Griff. Endlich kann man die Nationalhymne wieder mit Würde singen. Und mit Swag. Okay. Vielleicht brauchen wir irgendwann noch einen fresheren Beat und ein paar fettere Reime, aber so im Großen und Ganzen geht das erstmal schon so klar. Wie dem auch sei, ich will nachher auf jeden Fall eure Hände in den Hosen sehen!

In der ganzen Welt kämpft man gegen Terrorismus, Rassismus und Homophobie. Und wogegen sind die Deutschen aktuell so? Nun. Wir kämpfen dagegen, dass Frauen Fußballspiele kommentieren dürfen. Zumindest der dämlich Machospackenanteil unter uns, der leider gar nicht so klein zu sein scheint (siehe 800 Likes auf diesen mittelalterlichen Kommentar für diesen Artikel).

Ähnlich sah's auch auf Twitter aus. Gegen Witze hab' ich ja nix, aber dann müssen sie eben auch witzig sein - und sollten keinen langen Mariobarth tragen.

Best of Kommentare zu Kollegin Claudia #Neumann, der ersten Kommentatorin eines EM-Spiels der Männer. (via @hrinfo) pic.twitter.com/p2TzmAt3OJ

— Stefan Leifert (@StefanLeifert) 17. Juni 2016

via

.

Ja, ich weiß. Normalerweise sind die Sieger der Herzen am Ende die Verlierer des Turniers und es ist ja noch gar nix entschieden. Aber gäbe es eine Europameisterschaft nur für Fans, hätten die Iren jetzt schon einen fetten Pokal verdient. Nein, nicht für ihren guten Whisky, sondern fürs Fair-Play in Sachen Party machen. 
Und eigentlich auch noch mindestens einen Ehrenpreis für den besten Schlachtruf: Go home to your sexy wifes, Sweden! =D

Russland, England (und Dschland) sollten genau hinschauen - so feiert man Fußball nämlich richtig:

.
.
via