.

Marketingception. Oder irgendwie so. Auf jeden Fall ein sehr twistiger Seitenhieb eines Burgerimperiums gegen ein Burgerimperium.
Falls euch das immer noch nicht als Entscheidungshilfe bei der Beantwortung der Frage ausreicht, an der bereits Freundschaften zerbrochen sein sollen, gebe ich euch den Protipp: Pommes bei McDonalds, Burger beim King (außer ihr seid nüchtern, dann macht euch lieber selber Burger).
Hier übrigens die McDonalds-Werbung, die dieser Spot verbrät.

via

Als Kind habe ich Dinosaurier ja immer geliebt. Und wahrscheinlich hätten die Dinos Kinder wie mich auch zum Fressen gern gehabt. Dank den gar nicht mal so guten Fortsetzungen von Jurassic Park ist unsere Beziehung aber irgendwann (aus)gestorben. Ein kurzer Kurzfilm von Ning Cheng

Room 8 ist Room 8 ist Room 8 ist ein Kurzfilm (von James W. Griffiths) aus der ersten Reihe der Imagination Series von Bombay Sapphire (die neben guten Gin auch gute Filme produzieren). Die Und das, was ihr wissen müsst, ist, dass das Universum in eine Nussschale passt. In einem Paralleluniversum - diesem Film - passt es aber eben nur in eine kleine Box.
Die aktuelle Imagination Series bekommt ihr hier, einige davon kennt ihr vielleicht auch schon. Die anderen 4 Kurzfilme aus der Staffel 1 hab' ich euch der Vollständigkeit halber mal hier mit eingebettet (nach dem Klique).

Reingeschaut hab' ich aber noch nicht, demnach gilt: anschauen auf eigene Gefahr. 😉


Imagination Series: Water Song (1 of 5)


Imagination Series: The Mrs (2 of 5)
.

Imagination Series: Crab (4 of 5)

.
Imagination Series: Concrete (5 of 5)
.
via

Danny And The Wild Bunch (von Robert Rugan) gefällt mir eigentlich erst ab Minute 2, in der die Happy-Story einmal um 180 Grad gedreht wird. Von einer Autorin. Und vom Film. Und sowieso. Und am Ende landet man dann bei einer (halb animierten, halb nicht animierten) Mischung aus Disney's Pinocchio, Stephen King's Misery und irgendwas pixarmäßiges auf Metaebene. Und das ist gar keine so schlechte Kombi.

"A children’s book author is told that her new manuscript needs to be “darker”, but when her revisions piss off the characters in the book, they come back to make some changes of their own."


(Direktlink)
via

.
Ein etwas anderer Jahresrückblick aus diesem Jahr (oder doch vom Jahr davor?), den man unbedingt bis zum unvergesslichen Ende schauen sollte (Twist-Alarm!). Und ziemlich clever.

via

Ein kurzer Kurzfilm von Aritz Moreno, in dem alles wiederholt wird. Ein kurzer Kurzfilm von Aritz Moreno, in dem alles wiederholt wird. Ein kurzer Kurzfilm von Aritz Moreno, in dem alles wiederholt wird..


David O'Reilly kennt man bereits, wenn man Her (mit Joauen Phoenix) gesehen hat. Dort hat er nämlich das - auch in echt existierende - Computerspiel aka das Alien Child-Hologram designt. Der Mann macht allerdings nicht nur hübsche Spiele, sondern auch Animationsfilmchen, wie Bomb. Und der ist nicht nur genauso schön wie er schräg ist, sondern hat auch ein unerwartetes und irgendwie gutes Ende. Ich versteh zwar noch nicht 100%ig, was es mir sagen will (und diese Stimme!), aber ich mag's. 

via


Smith & Foulkes von Nexus-Production haben mit der Hilfe von Channel 4 einen ziemlich gelungenen Animationskurzfilm zu einem Thema gemacht, dass ich euch gerade nicht verraten kann. Ansonsten würde ich euch nämlich das mit einem netten Twist versehene Ende versauen. Und das wollen wir ja nicht. Also tut, was ihr nicht lassen könnt.