Vis Vie, die ehemalige Rap-Interview-Queen von 16Bars, DJane und inzwischen auch Autorin hat einen Deutschrap-Krimi als Hörbuch eingesprochen, das es bei Spotify in 10 Kapiteln zu hören gibt. Mordfantasien, Rache, Sexismus und eine subtile Abrechnung mit der deutschen Hip-Hop-Szene aus der Perspektiv einer Frau, die jahrelang Teil davon war: Das allerletzte Interview.
Apropos Interview. Mauli und Staiger hatten Visa Vie in ihrer wundersamen Rapwoche zu Gast und haben mit ihr u.a. ein bisschen über eben jene Deutschrap-Crime-Story von ihr gequatscht.


Lukas Adolphi hat die hin- und hergeschickten Textnachrichten der Diebe, die damals sein Handy abgezogen haben vor ein paar Monaten in ein modernes Drama verwandelt und selbst als "Reklame"-Band herausgebracht. In 2 Wochen gibt's den Chatverlauf der halbstarken Kleinstadtgangsta offenbar auch als (wieder digital gewordenes) Hörbuch. Und falls ihr jetzt schon ein wenig mehr wollt: eine 10-seitige Leseprobe bekommt ihr zudem immer noch hier.

"Mir wurde vor Jahren mein Telefon von zwei Typen geklaut. Später wurden sie gefasst. Gerichtsverhandlung. Irgendwann bekomme ich mein Telefon wieder. Als ich es anschalte sehe ich, dass der Langfinger mein Telefon zwei Wochen lang benutzt und hunderte Nachrichten geschickt und empfangen hat. Diese findet ihr nun in Form eines Reklame-Bands."



Böhmi hat sich in der letzen Stunde vor den Ferien das wohl gruseligste deutsche "Kinder"-Buch überhaupt vorgeknöpft und den Struwwelpeter ins Jahr 2018 geholt (Hans Guck in die Chemtrails).
Hier der Mediathek-Link zu den vier spooky Alman-Stories - neuinterpretiert von der bildundtonfabrik. Und nach Effie Briest, die Verwandlung, die Physiker und Faust die nächste Literaturverfilmung per böhmermann'schen Deutschunterricht.

Bis, dass der Tod euch scheidet. Eine tragische Liebesgeschichte for Dummies.


Stirb langsam. Eine der besten Weihnachtsgeschichten, die jemals erzählt wurden. Und die "besinnliche" Christmas-Story von John McfuckinClane gibt es inzwischen sogar auch als niedliches Kinderbuch (in echt und so - hier bei amazon) - yippieyayäy, Schweinebacke!

...weiterlesen "Stirb langsam – Das Kinderbuch"


Lukas Adolphi hat endlich sein vor Ewigkeiten abgezogenes Handy wieder und hat darin jede Menge verschickte Kurznachrichten der Diebe gefunden, aus denen er nun ein Drama als Reklame-Band veröffentlicht hat. Mit Geschichten, die das Leben schreibt - von Kleinstadtgangstas. Und die erste Ausgabe von dem Buch mit dem tollen Titel »die cops ham mein handy« ist sogar schon ausverkauft. Im Januar soll's aber bereits Nachschub geben (direkt bei Lukas - für 8€).
Typ bringt Chats seines geklauten Smartphones als Buch raus die cops ham mein handy

"Mir wurde vor Jahren mein Telefon von zwei Typen geklaut. Später wurden sie gefasst. Gerichtsverhandlung. Irgendwann bekomme ich mein Telefon wieder. Als ich es anschalte sehe ich, dass der Langfinger mein Telefon zwei Wochen lang benutzt und hunderte Nachrichten geschickt und empfangen hat. Diese findet ihr nun in Form eines Reklame-Bands."


via gangsterweb3000

.

Die Hauptzutaten sind: eine Buchstabensuppe, eine leere Schüssel für die Leerzeichen und Tinte vom Tintenfisch (oder vegetarischen Pelikanfüller). Zack, fettich. Ein Buch. 
Und sollte es wider Erwarten nicht schmecken, könnt ihr es ja immer noch an die Leseratten verfüttern.

via

Die Stuttgarter Stadtbücherei ist direkt neben dem größten Einkaufszentrum der Stadt. Das hier wurde gerade von anonymen aufgehangen.



Weil Gucci & Prada dich nicht klüger machen.

via


Ein bunter Bücherwurm. So zahlen sich diese ganzen dicken Schinken, die man gelesen - oder zumindest ins Regal gestellt hat - endlich auch mal aus.

via

.

Ein fiktiver Mix aus Kafka und Hunter S. Thompson bzw. der Verwandlung und Fear & Loathing. Also eine Mischung aus Drogenkunst und Drogenkunst. Ziemlich fresh animiert (von antfood). Und so wie's sich gehört: ganz schön trippy.

We dug through the darkest recesses of our minds and studio to create original music and sound design for this Buck masterpiece. Working with squirming, analog-tape leeches, moaning coeds, screaming guitar goats, and brain-exploding psychedelia, we were certainly in our element. Plus, it's always fun to rock out and get a little weird for a good cause! Good Books, an online bookseller, passes all of its profits through to Oxfam. Our hats go off to Buck and String Theory. Enjoy the trip!

via 

.

Okay, ich geb's zu. Ich lese relativ selten Bücher, die länger als 140 Zeichen sind. Aber wenn ein Buch gut genug ist, um von Steven Spielberg verfilmt zu werden, kann es ja schon mal gar nicht mehr so scheiße sein. Die dystopische Cyber-Gaming-Welt-Story von Ready Player One hört sich thematisch aber auch wirklich ganz gut an.
Wer das ähnlich sieht, kann sich auf der Homepage eine 40 Seiten lange Leseprobe als PDF runterladen. Ein weiteren Trailer in Schirftform bekommt ihr durch den Klappentext:

"Im Jahr 2044 hat die reale Welt für Wade Watts nicht mehr viel zu bieten. Daher flieht er - wie die meisten Menschen - in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Online-Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, den der verstorbene Schöpfer von OASIS in seiner Cyber-Welt versteckt hat. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos - in OASIS und in der Realität. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem ungewissen Ende spielt!"

Das originale Buchcover:

via