Sieht besser aus als der Nutella-Burger von McDonalds damals und die Schoko-Pizza von Dr. Oetker: Der Chocolate Whopper. Mit Schokokuchen, gegrillter Schokolade, kandierten Blutorangen, Himbeersirup, Vanillecreme, weißen Schokoringen und Milchschokoladen-Blättchen. Und nur ein April-Scherz von Burger King. Leider.


...weiterlesen "Chocolate Whopper"

.

Marketingception. Oder irgendwie so. Auf jeden Fall ein sehr twistiger Seitenhieb eines Burgerimperiums gegen ein Burgerimperium.
Falls euch das immer noch nicht als Entscheidungshilfe bei der Beantwortung der Frage ausreicht, an der bereits Freundschaften zerbrochen sein sollen, gebe ich euch den Protipp: Pommes bei McDonalds, Burger beim King (außer ihr seid nüchtern, dann macht euch lieber selber Burger).
Hier übrigens die McDonalds-Werbung, die dieser Spot verbrät.

via

.

Eine fleischige Hommage (von Reuben Guberek) an Goodfellas, in der es wie im Original um Drogen, Mord & Geld geht. Allerdings bekommen wir es diesmal nicht mit der Mafia zu tun, sondern mit den kriminellen Machenschaften des Burgerbusiness. Der Aufstieg und Fall vom König der Burger, der die Geschichte vom Joker-Double Ron da Don gleich im Menü dazuliefert.
Neben den vielen Anspielungen auf Mafiafilme und Fastfoodketten, kriegt ihr aber auch noch leckere Burger und einen gut gemachten Kurzfilm mit dazu. 











(Direktlink)
via

Abseits des politischen und gesundheitlichen Bashings von großen Fast-Food-Ketten gibt es immer wieder eine Frage, die die Massen spaltet: Wo gibt's die besseren Burger - bei Burger Kng oder McDonalds?
Die Werbefuzzis von Burger King haben für die Beantwortung der Frage Menschen herangeholt, die in ihrem Leben noch niemals nie einen Burger gesehen, geschweige denn gegessen haben.  
Wie vertrauenswürdig diese Werbung(!) ist, weiß ich nicht. Ich persönlich steh aber auch auf der Seite des Whoppers und kann der angeblichen Mehrheit hier nur zustimmen - auch wenn die Hälfte von euch jetzt wahrscheinlich mit dem Kopf schüttelt.
Abgesehen von dem Test der Tests sind die gefilmten Essversuche der Burger-Jungfrauen sehr niedlich anzusehen. Zu deren Verteidigung muss man aber auch sagen, dass das Verspeisen eines Burgers wirklich nicht die allereinfachste Sache auf der Welt ist. Speziell, wenn man dabei nicht kleckern soll. Ich persönlich kann gar nicht zählen wieviel Liter Burgersauce ich schon an den Händen hatte.

Und wo wir schon dabei sind: SO esst ihr euren Burger ohne gleich euch und eure ganze Umgebung einzusauen.

PS: falls das Video oben down ist - hier oder hier.

PS2: selbstgemachte Burger schmecken immernoch am besten!

via break
& awesomer