Das Internationale Olympische Komitee hat (neben Surfen und Karate) Skateboarding olympisch werden lassen, um bei den coolen Kids wieder besser anzukommen und überlegt sogar bis 2024 Breakdance mit ins Programm aufzunehmen. Für Englands Skating-Team steigt höchstwahrscheinlich die aktuell 10-jährige Sky Brown mit aufs Brett, die bei den olympischen Spielen 2020 ein kleiner Star in Tokyo werden könnte (denn es gibt kein Mindestalter beim Skateboarding).

In 2016, she became the youngest competitor in the Vans United States Open Pro Series, where she competed against women nearly twice her height, and has since won tournaments in the UK, Estonia, Sweden and Singapore. (guardian)

Sky is the Limit. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen aller Zeiten hat das dann 12 Jahre und 15 Tage alte Skater-Girl sogar relativ hohe Chancen auf eine Medaille. So oder so wird sie aber mit ziemlicher Sicherheit alle anderen alt aussehen lassen, falls sie sich denn qualifiziert. Erst recht, wenn sie wie in diesem Interview folgendes dazu sagt: "I have hiccups." 👧🛹🥇

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sky Brown (@skybrown) am


...weiterlesen "Skateboarden ist jetzt eine Olympische Disziplin & ein 12-jähriges Mädchen könnte die erste Medaille holen"


Die Zahnseide-Moves vom Backpack Kid als pixelartiges Dance-Gif vom franösischen Pixelschubser Laurent Bazart. Die Kids von heute werden The Floss hauptsächlich als Gimmick aus Fortnite kennen während der Tanz für mich immer noch aussieht wie die zugekokste ADHS-Version vom Charlton-Dance.
Funfact: Wie Charlton klagt auch das Backpack Kiddie gegen die Verwendung "seiner" Moves, die Rucksack-Russel inzwischen auch in einem leider ziemlich wack klingenden Rapsong präsentiert.

This dance move mimics a dental floss movement which involves a lot of fast arms and hip swings. It's based on Russell Horning's (a.k.a. backpack kid) performance in May 2007 during a SNL live show of Katy Perry's song "Swish Swish".


In Australien hat man scheinbar eine ganz eigene Methode gefunden, mit rechtspopulistischem Nazi-Geschwafel umzugehen. Und ich finde sie eggselent. Der Eier habende Ehrenmann steckte für sein Egging allerdings auch die Faust des rechten Senators ein, der prompt 2 mal auf den 17-jährigen Teenager einschlug.
Zwei weitere Männer rissen daraufhin den Teenager(!) zu Boden und ließen den Jungen anschließend mit der Polizei abführen, die ihn dann aber nicht weiter festhielt. Und ich hoffe sehr, dass das Konsequenzen hat. Für den rechten und offensichtlich gewaltätigen Politiker versteht sich. Währenddessen wird #Eggboy (aka Will Connolly) in Twitter-Memes gerade als Held gefeiert - und ein EggANazi-Day vorgeschlagen. Zurecht(s). ✊🥚

Während Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern strengere Waffengesetze fordert, verschärft sich die Debatte in der Region. Eine Rolle spielt dabei auch der australische Senator Fraser Anning, der nach dem Terroranschlag gesagt hatte: "Die wahre Ursache für das Blutvergießen auf den Straßen Neuseelands ist das Einwanderungsprogramm, das es muslimischen Fanatikern ermöglichte, überhaupt nach Neuseeland zu wandern."

Anning sagte auch, dass Aufrufe, die Waffengesetze zu verschärfen oder Menschen mit "nationalistischen Ansichten" zu beschuldigen, "klischeehafter Unsinn" seien. (newshub.co.nz)

Annings Äußerungen wurden stark kritisiert – dabei blieb es aber nicht. (Quelle: watson)


...weiterlesen "Australischer Eierkopp-Senator äußert sich rassistisch – und bekommt ein Ei an den Kopp"

In nun mehr als 2000 Städten in 123 Ländern gehen die Kids dank einer frisch für den Friedensnobelpreis nominierten kleinen Schwedin für drastisch mehr Klimaschutz auf die Straße. Und mittlerweile haben sie neben einiger sich anschließenden Eltern auch die "Profis" im Rücken (Scientists4Future).
Allein in Deutschland waren es heute über 300.000 junge Menschen, die die Zukunft der Erde wichtiger finden als wirtschaftliche Interessen und gegen eine über Jahre verkackte Klimapolitik demonstrieren. Die Aussagen von Christian Lindner die Woche haben sie offensichtlich mitbekommen - und kontern schlagfertig mit etlichen Schilder-Punchlines zurück. Wie die Profis. ;o)

...weiterlesen "#FridaysForFuture | Demonstrieren wie die Profis"


Dieser Moment, wenn Politiker fordern, dass Kinder lieber mal die Klappe halten und alles Profis überlassen sollen und die Profis dann fordern, dass Politiker verdammt nochmal das machen sollen, was die Kinder ihnen sagen:
Mittlerweile unterstützen mehr als 14.000 Wissenschaftler die Protest-Bewegung der Kids, am Freitag demonstrieren alle zusammen und zu den FridaysForFuture kommen nun auch Scientists4Future dazu. Eine öffentliche Stellungnahme gab's auch in einer 45-minütigen Bundespressekonferenz. Und ich sag's mal so: Dem Kapitalismus wird nicht unbedingt gefallen, was sie sagen. Mir gefällt wiederum genau das.

Zurzeit demonstrieren regelmäßig viele junge Menschen für Klimaschutz und den Er­halt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Als Wissenschaftlerinnen und Wissen­schaftler erklären wir auf Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse: Diese Anliegen sind berechtigt und gut begründet. Die derzeitigen Maßnahmen zum Klima-, Arten-, Wald-, Meeres- und Bodenschutz reichen bei weitem nicht aus.
Nur wenn wir rasch und konsequent handeln, können wir die Erderwärmung begrenzen, das Massenaussterben von Tier- und Pflanzenarten aufhalten, die natürlichen Lebensgrundlagen bewahren und eine lebenswerte Zukunft für derzeit lebende und kommende Generationen gewinnen. Genau das möchten die jungen Menschen von „Fridays for Future/Klimastreik“ erreichen. Ihnen gebührt unsere Achtung und unsere volle Unterstützung. (scientists4future)


Es klingt etwas merkwürdig, aber seit ein paar Monaten verfolge ich den musikalischen Werdegang eines 16-jährigen Schulmädchens aus Korea, die ich in einer asiatischen Rap-Casting-Show für Kids entdeckt habe, da sie dort scheinbar regelmäßig alles rasiert: $and¥ 하선호. Und ich verstehe zwar kein koreanisch, mag aber ihren Flow und diese selbstbewussten Power-Vibes mit alles-scheiß-egal-Attitüde.
In den YouTube-Kommis verschiedener Videos wird sie als weibliche Youth-Stimme in einem sonst eher männerdominierten Business gefeiert, die zumindest nach Google-Translator auch nicht allzu viel von der überstrengen Arbeitsmoral in Korea hält, weil sie gerne auch mal schläft. Und das kann ich natürlich nur unterstützen.
Bisher gibt's nur die Teen-Swag-EP, dafür hat sie mit ihren Skills aber gerade wieder mal die Jury aus besagter Casting-Show kaputt rappt. Hoffe, da kommt bald mehr. Ich bin Fan.

Yo what I do
I choose 니 알빠 아냐 what I do
Student & a rapper
I produce ma life yeah I don’t give a fuck yeah (I don’t give a fuck about it)


Stellt euch vor, ihr wärt wieder in der Schule und im Arbeitsblatt, dass eure Lehrerin an die gesamte Klasse verteilt hat, muss jeder deinen Namen eintragen. Weil er die richtige Antwort ist: Greta Thunberg. Because she did.

1

Die 16-jährige Greta Thunberg ist vielleicht nicht nur die inzwischen vielleicht bekannteste und jüngste Klimaaktivistin der Welt, sondern auch auf dem besten Weg, ein Popkultur-Phänomen zu werden. Ein ganz kleines Symbolbild dafür gibt's schon. Und zwar im Miniaturwunderland in Hamburg.

1

Eigentlich ist es ja so: Wenn die Kids nicht die Schule schwänzen würden, um auf Demos zu gehen, hätten sie vermutlich niemals so einen Wirbel verursacht. So funktioniert das Aufmerksamkeitsprinzip eines jeden Streiks, den eben auch Schüler intelligenterweise und zurecht für sich nutzen wollen. Dennoch reden gefühlt immer noch alle übers Schulschwänzen statt den jungen Protestlern einfach mal zuzuhören.
Um die Sache ein für alle mal zu klären, hat EU-Politiker und Partei-Chef Martin Sonneborn ein "offizielles" EU-Entschuldigungsschreiben für die FridaysForFuture-Demos verfasst, dass es als PDF-Donload zum selber ausdrucken auf seiner Seite gibt. Schön, dass es doch noch seriöse Politiker gibt, die es supporten, wenn die Jugend sich politisch engagiert. Wie übrigens auch heute knapp 3000 Schüler in Hamburg - zusammen mit Greta:


Open Bionics produziert für behinderte Kids bionische Roboter-Arme im Look von Iron Man, Star Wars und dank der Live-Action-Verfilmung des Cyberpunk-Animes nun auch à la Battle Angel Alita. Die 13-jährige Tilley Lockey bekam von der Bionik-Firma aus UK (& 20th Fox, James Cameron und Regisseur Robert Rodriguez) die erste Version geschenkt und stahl damit bei der Premiere des Films allen die Show.
Und ich glaube, die Zukunft samt technologischen Fortschritt und Robotern ist vielleicht gar nicht der Untergang der Menschheit, sondern eventuell auch einfach ziemlich cool. Mit Roboter-Armen für Kids statt Roboter-Armeen für Erwachsene. Inklusive Cyborg-High-Fives, Techno-Fist-Bumps und Superpowers. 👊🤖

Meet the Hero Arm, the world's first clinically approved 3D-printed bionic arm, with multi-grip functionality and empowering aesthetics. Engineered by our awesome team in Bristol, UK, the Hero Arm is a lightweight and affordable myoelectric prosthesis, available now for below elbow amputee adults and children aged eight and above. Grab, pinch, high-five, fist bump, thumbs-up. Welcome to the future, where disabilities are superpowers.

For Tilly is, in many ways, the real-life Alita: a bionic young woman, with astonishing state-of-the-art robotic arms that look exactly like those of her fantasy counterpart.

The schoolgirl, who lost her hands and forearms to meningitis as a baby, is one of a small but growing group to sport HeroArms – technically advanced prosthetics with hands and wrists that move and grip like the real thing.

Astonishingly, the user simply has to think about a desired movement and the HeroArm’s fingers spring into life.

...weiterlesen "Bionic Kids: Roboter-Arme für Kinder im Cyberpunk-Anime- und Sci-Fi-Movie-Style"

Some people are doin' great. Some are doin' even Greta. Die 16-jährige Klimaaktivistin hat erneut eine Rede gehalten, die es in sich hat. Sie richtet sich diesmal nicht nur an die kapitalistisch ge- und durchtriebene Weltpolitik der alten Anzugträger, sondern auch an ihre Gegner.
Die können sie nämlich gerne als instrumentalisiertes Kleinkind oder Schulschwänzerin beschimpfen (sonst stört sich komischerweise niemand an Unterrichtsausfällen), die wissenschaftlichen Fakten und die Notwendigkeit im Anbetracht der akuten Lage sprechen aber trotzdem für sich und geben ihr - so oder so - recht. Und ich vermute, sie wird so lange dafür kämpfen, bis das schließlich alle einsehen und sie ihr Ziel erreicht hat: Eine (bessere) Zukunft. Power to the Kids. ✊

Hier die komplette Rede vorm und vom Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss:

Transcript via Greta Thunberg:
...weiterlesen "With great Power comes Greta Responsibility"

Zwei von drei Kindern sind laut Statistik uncool. Das sagt mir jedenfalls dieses Bild aus dem großartigen Gazetteur. Eine kleine, weibliche und durchaus penetrante (und das ist auch gut so) Klimaaktivistin, die mit ihren 16 Jahren gegen den Kapitalismus stichelt und sich für die Zukunft der Kids einsetzt. Oder zwei sehr junge, männliche und extrem konservative Politiker, die Politik für sehr alte Menschen machen und über Schwangerschaftsabbrüche entscheiden möchten, gegen die angeblich zu vielen Flüchtlinge vorgehen und gerne mehr rechte Wähler für sich gewinnen möchten. To make the futrue brighter - choose your fighter. 🥊