Springe zum Inhalt

Punk is maybe dead, aber HipHop lebt offenbar auch noch 4 Jahre nach der Parteigründung. Denn im Gegensatz zur Anarchistischen Pogo-Partei steht die Urbane - eine HipHop-Partei nun offiziell auf der Liste zur Bundestagswahl.
Und tatsächlich haben die ja nicht nur Wahlspots mit Turntables, sondern auch ein gar nicht mal so schlechtes Wahlprogramm. U.a. haben sie Pläne gegen Rassismus, gegen Überwachung, gegen Turbo-Kapitalismus, für eine gerechtere Verteilung, für ein BGE, für einen kostenlosen ÖPNV, für mehr Hilfe für Refugees, für eine Entkriminalisierung von Cannabis und für mehr Kunst & natürlich HipHop-Kultur.
Und neben dem Fakt, dass Sampling ein eigener Unterpunkt ist, mag ich am Programm auch, dass es durchaus ernst genommen werden will, um dann 60 Seiten später mit "having fun" zu enden.

Hi,

willkommen beim Parteiprogramm von Die Urbane. Eine HipHop Partei.

Wir wurden bisher oft gefragt, ob wir das eigentlich ernst meinen. Japp, meinen wir.

Es geht nicht darum, "Yo!" zu schreien und das Parteiprogramm zu taggen. [...]

[...] Wir wollen ultimativ einen Zustand globaler Community, Solidarität, Einigkeit in all unserer Unterschiedlichkeit und Verschiedenheit, globaler Harmonie mit unserer Umwelt und friedlichen Zusammenlebens erreichen. Diese Vision ist universell und nicht eine Hip Hop spezifische. Aber die HipHop Kultur hat trotzdem intuitiv die Vision aus sich heraus entworfen: peace, love, unity & having fun!


Dieses Jahr ist es soweit: Deutschland wählt. Aber welchem Kandidaten unter diesen vielen Vögeln, die mit ihren tollen Sprüchen auf Wahlplakaten posieren, gebt ihr 2021 eure Stimme? Noch ist sich die Bevölkerung da anscheinend uneinig und "das Land gespalten", sagen die Prognosen. Definitiv wird es aber wohl jemand werden, der den Schnabel hin- und wieder ganz schön aufreißt, sage ich. Es bleibt spannend.

Die erste öffentliche Wahl zum „Vogel_des_Jahres“ geht in die heiße Phase. Bis zum 19. März können nun alle Menschen in Deutschland bestimmen, welcher der zehn nominierten Vögel das Rennen macht: Wie sich in der Vorwahl gezeigt hat, scheint das Land gespalten zu sein. Den einen liegen eher seltene und gefährdete Arten wie Goldregenpfeifer oder Kiebitz am Herzen, den anderen wohlbekannte Vögel wie Blaumeise oder Stadttaube.

Lady Liberty repariert die USA, indem sie mit den Waffen der Demokratie einen viel zu mächtig gewordenen Demokratiefeind endgültig in den Wind schießt. Inzwischen auch als GIF - basierend auf einer Illu vom Cartoonist Gargalo. Und ich mag ja sehr, wie zufrieden sie im zweiten Shot lächelt.

Eben haben wir uns noch alle darüber beklagt, wie lange das doch alles dauert, schon steht offenbar das Ergebnis fest: Sleepy fucking Joe hat gewonnen und das garstige alte Riesenbaby Donald verliert seinen Job im Weißen Haus. Und während nicht nur in New York bzw. wahrscheinlich überall in Amerika und auch gefühlt im ganzen Internet gerade schon ordentlich gefeiert wird, macht die erste VizepräsidentIN der USA jetzt schon alles besser als das Trumpeltier in seinen letzten 4 Shitshow-Jahren und lässt alle erstmal runterkommen (Healing Process incoming...).
Anscheinend ist doch nicht alles scheiße in diesem Scheißjahr und 2020 gibt uns endlich mal einen Grund zu Feiern während wir nicht feiern dürfen. Achja, Twitter hat übrigens angekündigt, gegen den Account vom schlechtesten US-Präsident und Verlierer aller Zeiten noch strikter vorzugehen, sobald er sein Amt abgetreten hat. Und falls ihr noch mehr positive Vibes für die aktuelle Festtagsstimmung braucht, sammel ich hier mal die schönsten Tweets aus dem US-Staffelfinale, in der das Gute scheinbar vorerst gesiegt hat: fuck yeah! ??✊

...weiterlesen "The Shitshow is over: Demokratie gewinnt die US-Wahl!"

Die gute Nachricht: Es sieht aktuell immer noch sehr danach aus, als würde Biden gewinnen und der Theorie nach müsste der großkotzige orange alte Mann dann demnächst hochkant aus dem weißen Haus fliegen. Die schlechte Nachricht: es ist nach mittlerweile vier Tagen immer noch nix 100% safe und inzwischen fühlt sich der Auszählungsstand wie ein Ladebalken aus alten Computer-Tagen an, der bei 99% stehengeblieben ist und wahrscheinlich nochmal komplett neugestartet werden muss.
Mein Highlight neben einem Backfire von Greta und der Wiederwahl von AOC bisher ein offensichtlich geistig verwirrter Präsident, der "STOP THE COUNT" twittert während er nur kurze Zeit später deutlich hinten liegt und mit einer Beendigung des Zählens schon vorab verloren hätte. Nun. Derweil hoffe ich einfach weiter, dass sich am Ende dieser Tweet hier bewahrheitet:

Biden beweist zum Stichtag der US-Wahlen nochmal, dass er auch Popkultur-Punchlines kann und hat sich den wohl berühmtesten Battlerap-Soundtrack für einen finale Voting-Ansage lizensieren lassen. Und offenbar zählen nicht nur The Rock, Madonna, Shia Leboeuf, George Clooney, Cardbi B, Tom Hanks und Diplo, sondern nun auch Eminem zu Biden's Gang. Hoffen wir mal, dass das reicht, um Trump nach vier fürchterlich surrealen Jahren voller Bullshitshows endlich aus dem Weißen Haus zu kicken.

1

Es ist dieses Jahr zugegebenermaßen nicht besonders schwer, unter die Top10 der schönsten News aus 2020 zu kommen, weil man so viele gute Nachrichten ja erstmal finden müsste. Diese Erfolgs-Story aus der New York Times über eine ausnahmsweise mal saubere Wahl in Russland zählt aber definitiv dazu, finde ich. Schön, dass sich der Müll in dem Fall auch mal fast wie von selbst rausbringt.

Povalikhino, Russia — With election day looming, Nikolai Loktev was in a panic: The mayor of a tiny village of log houses, wood-burning stoves and rutted dirt roads 300 miles east of Moscow, he was running for re-election unopposed.
When he finally found who he thought was a willing patsy in the person of one Marina Udgodskaya, who cleans city hall, he thought his troubles were over.

But then she won.


Während Trump 200.000 Pandemie-Toten mittels Fake-News erklärt, dass sie sich von einem Virus mal nicht die Lust am Leben nehmen lassen sollen und Biden doch lieber empfiehlt, auf die Wissenschaft zu hören, hat dieses Pärchen den stimmungsmäßig wohl treffendsten Wahlwerbespot fürs Jahr 2020 aufgenommen (und toppt sogar Michelle Obama). Und ich hätte ja definitiv auch nichts gegen etwas weniger Chaos in den nächsten Jahren.


Ein nicht ganz so jugendfreier Kurzfilm aus Texas, der euch zeigt, was alles passieren kann, wenn man nicht zur Wahl geht. Und wie unfuckingfassbar beschissen so ein gewähltes Staatsoberhaupt sein kann, wenn es ein dumm aussehendes Monster ist, wissen die Amis ja mittlerweile ganz genau.

via


Wäre jedenfalls meine Traumschlagzeile später. Unter 5% wäre allerdings auch schon mal sehr befriedigend - gerade nach Thüringen und Hanau. Kick them out, my sweet little Hamburg. Solche Heinos haben hier nix verloren.

PS: Foto ist übrigens nicht von mir und noch von der Europawahl letztes Jahr - passt aber auch heute sehr gut.