Schmelzende Gletscher, brennende Wälder, eine globale Pandemie. Der Trailer zu Utopia sieht aus, als hätte jemand 2020 verfilmt und vermutlich passen nur wenige Dinge besser in dieses Jahr als diese Serie. Immerhin geht es um eine Nerd-Gang, die den Verschwörungstheorien eines Comic-Hasens nachgeht, dessen geheime Bio-Hacker-Organisation u.a. ein Virus um die Welt jagen will. Amazon verpasst der damals von allen gelobten und leider irgendwie nach zwei Staffeln vorzeitig beendeten Serie-Perle ein willkommenes Reboot.

When the conspiracy in the elusive comic Utopia is real, a group of young fans come together to embark on a high-stakes twisted adventure to use what they uncover to save themselves, each other and ultimately humanity.


Clerks. Mallrats. Chasing Amy. Dogma. Alles Filme aus den 90ern vom Comic-Nerd-Guru Kevin Smith, die bis heute kult sind. Nun bekommt sein ikonisches Kiffer-Duo Jay & Silent Bob ein Reboot, in dem es um das Reboot von Jay & Silent Bob geht (voll meta und so). Der Trailer sieht so aus, als könnte der Film sowohl sehr gut als auch sehr schlecht werden. Ob das Ergebnis mehr als Geek-Gags und Nostalgie-Feelings bieten kann, erfahren wir dann im Oktober.

"If you remember Jay and Silent Bob Strike Back, it was a movie in which Jay and Silent Bob found out Hollywood was making a movie about them so they went cross country to Hollywood to stop that from happening. Jay and Silent Bob Reboot is completely fucking different. In Jay and Silent Bob Reboot, Jay and Silent Bob find out that Hollywood is making a reboot of that old movie that they had made about them, and they have to go cross the country to Hollywood to stop it all over again. it’s literally the same fucking movie all over again. It’s a movie that makes fun of sequels and remakes and reboots while being all three at the same time."


Yes, it's real. Die Matrix wird tatsächlich neugestartet und bekommt ein Reboot. Und bisher scheinen sich mehr Leute darüber aufzuregen, als zu freuen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass noch nicht so ganz rüberkam, dass es kein Remake - also nicht der selbe Film mit selber Story nochmal  - sondern eben ein Reboot werden soll. Mit kompletter Neubesetzung (ohne Keanu Reeves und ohne die Wachowski-BrüderSchwestern) und größtenteils vermutlich auch ohne Charaktere, die wir schon kennen.
Im Prinzip wird also nur eine weitere Geschichte innerhalb des Matrix-Universums erzählt. Ähnlich wie bereits in der Animatrix, die ich persönlich ja wirklich großartig fand. Quasi als Ergänzung. Sollte das so stimmen, hab' ich auf jeden Fall nix gegen einen neuen Teil. Ich nehm' die rote Pille.

via

.

Sie sind zurück! Die ersten Serienhelden meiner Kindheit (von dem ganzen Zeichentrickram mal abgesehen). Und ich weiß gerade gar nicht, ob ich das sehen will - freue mich aber einfach trotzdem. Weil Mulder. Und Scully!

via

Yeah, alright! Eines der großartigsten Videospiele aus meiner Kindheit bekommt eine Neuauflage per Kickstarter: Toejam & Earl. Der Sega-Classic, in dem 2 Aliens (im HipHop-Style) während der Suche nach ihren Raumschiffteilen auf verrückte Zahnärzte, Nerds, Weihnachtsmänner und hawaiianische Ladies trafen. Und auch das Spiel, das den vielleicht funkigsten 16Bit-Soundtrack aller Zeiten hatte (weiter unten gibt's 'ne Hörprobe mittels Original-Intro aus den 90's). 
Das Reboot mit den zwei coolsten Segaheroes (nach Sonic) soll eine Mischung aus 2D und 3D werden und wird hoffentlich nicht so schlecht wie die zwei untergegangenen (weil doof) Nachfolger, die es bereits gibt. 
Der animierte Trailer fetzt auf jeden Fall schon mal und spielt spielerisch mit Anspielungen auf das kultige Spiel. Und die alten ohrwurmigen Beats sind - aufgefrischt - auch mit am Start. Also: Back in the Groove - und jammin'!


via


Kennt ihr noch die Power Rangers? Ja, genau - die Serie mit der stereotypischen Teenie-Crew, die in gelben, blauen, roten, grünen & pinken Kostümen irgendwelche Monster in noch billigen Kostümen verprügelt hat (und jetzt ratet mal, wer als Kind alle Ranger als Actionfigur zuhause hatte - kommt ihr nie drauf).
Aus den wahrscheinlich trashigsten Helden meiner Kindheit hat man (bzw. Joseph Kahn) nun einen düsterdunklen und Sci-Fi-Kurzfilm gebootlegt. Und der ist so gar nicht trashig, dafür aber tatsächlich ziemlich stylisch und vor allem überraschend gut geworden. Damit sind die Power Rangers ab sofort nicht mehr peinlich, sondern wieder cool. Und meine Kindheit lächelt erleichtert, weil sie sich nicht mehr so doll schämen muss. Jedenfalls nicht dafür.

Friends war in den 90ern ganz schön cool. Würde man die Serie zur jetzigen Zeit drehen, wäre es aber vielleicht nichts weiter als ein Mix aus Veganern, neuen iPhones, Dubstep und Verbindungsproblemen mit dem Internet. Und nach dem Klick (weil doofes Autoplay) bekommt ihr genau das: Monica, Rachel, Phoebe, Joey, Ross & Chandler in der Hipsterversion. Ein Glück ist das nur eine Parodie (von den Nerdists).


"I'd be there for you, but my battery is realy low." 
.
via