Während Deutschland im Jahr 2019 Weltmeister im Papier- und Verpackungsmüllverbrauch ist, Kohlekraftwerke aktuell noch fast 2 Jahrzehnte die Luft verpesten dürfen und immer mehr und immer größer werdende Autos unsere Städte einnehmen, hatte Peter Lustig schon vor einigen Jahrezehnten auf alles eine Antwort.
Bereits 1982 hatte Peter keine Lust mehr auf doofes Plastik und kritisierte die Verpackungsindustrie. Noch vor den 90ern nutze er Solarzellen und bastelte ein Photovoltaik-Basecap für einen Walkman. Und schon 1992 träumte er im Stau von mehr öffentlichen Verkehr, Carsharing und Mini-Elektroautos, die durch Sonnenenergie betrieben werden.
Selbst das nostalgische Fernsehprogramm aus und sogar vor meiner Kindheit hatte offensichtlich schon mehr Plan von Nachhaltigkeit als die deutsche Bundesregierung 30 Jahre später. Lustig, Peter. Damals erklärte ein alter weißer Mann den Kids, was besser für die Umwelt ist. Heute ist es mit FridaysForFuture oft andersrum.
Das gute alte Löwenzahn war seiner Zeit scheinbar weit voraus - und ich finde das schöne Intro, in der die Natur sich ihr Territorium zurückerobert, heute sogar noch ein bisschen schöner. 🌼




Ein in Erinnerung schwelgender Kurzfilm über den wichtigsten Spielplatz und Rückzugsort der eigenen Kindheit: das Kinderzimmer. Der mit SEGA-Konsole, Plastik-Dinos, Monkey-Island- und Akira-Plakate ausgestattete Safespace aus den 90ern, der bei mir damals ziemlich ähnlich aussah. Und als Retro-Bonus gibt's Cartridge-Film-Poster & sehr detailverliebtes Artwork. Nostalgie kann so schön sein, wenn man sie richtig ausspielt.

PLAYGROUNDS is a short film that travels back to the early '90s, lost deep in the suburbs, absent parents allow forgotten kids to escape to other worlds where they can't be found.


...weiterlesen "Kurzfilm: Playgrounds | Das Kinderzimmer als Safespace"


Als das Internet noch Fernsehen hieß und wir hauptsächlich von Tieren und einem lustigen Peter großgezogen wurden, die sowas wie die Wikipedia von früher waren. Damals und so. Da war alles anders.

via


Rachid Lotf malt gerne Kinderzimmer aus den 90ern, die prall gefüllt sind mit Nerd-Kram, Postern und jeder Menge Videogames von damals. Eine kleine Zeitreise aus popkulturellen Flashbacks durch nostalgisch schillernde Artworks über unser zockendes Vergangenheits-Ich. Kindheitserinnerungen durchgespielt.

...weiterlesen "90’s Videogaming Artworks | Kinderzimmernostalgie"

Gerade nochmal die Demobilder der FridaysForFuture-Demos durchgescrollt und dabei entdeckt, dass die Kids von heute nicht nur politisch engagiert sind, sondern scheinbar auch Littlefoot & Co noch mögen. Beides kriegt auf jeden Fall Props und Support von mir. Und ich schwelge dann mal nostalgisch in einem Land vor unserer Zeit.


Gronkh ist den meisten vermutlich nur als dieser einer dieser berüchtigten YouTuber bekannt, die damit ihr Geld verdienen, dass ihnen jemand beim Zocken zuschaut. Ich kenne aber auch Menschen, die hören ihm einfach nur gerne zu und lassen seine Videos mehr so im Hintergrund laufen. Mich zum Beispiel. Und für solche Leute wie mich gibt's auch einen Podcast von ihm und Onkel Jo, in dem es zur Abwechslung mal um alles andere außer Videospiele geht. Diesmal in der guten, alten und hin- und wieder auch ganz schönen Kindheit. Damals™ und so. In der nostalgisch verklärten Vergangenheit. Vor ca. drölf Milliarden Jahren.


Einer der bekanntesten und vielleicht auch besten Disney-Filme, den wohl ausnahmslos jedes Kind der 90er im Kino erlebt hat (ich 3mal): Der König der Löwen bekommt 24 Jahre nach seinem Original-Release nun auch eine Live-Action-Verfilmung spendiert. Und mir ist gerade ziemlich egal, ob die Zeichentrickfilme von früher ja alle so viel besser waren als CGI-Tiere - ich will den sehen, als wär ich wieder 10.

Abgesehen davon klingt der Sprecher-Cast auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend: Donald Glover als Simba, Seth Rogen als fettes Warzenschwein & und John Oliver als Zazu.

Disney's The Lion King opens in theatres July 19, 2019.

From Disney Live Action, director Jon Favreau’s all-new “The Lion King” journeys to the African savanna where a future king must overcome betrayal and tragedy to assume his rightful place on Pride Rock.


...weiterlesen "Trailer: Der König der Löwen | Disney’s Live-Action-Remake"


Ganz kleines Kino vom Neo Mini-Me Royale: Young Böhmermann. Die halbstarke Kids-Version vom dünnen blassen Jungen und seinen prominenten Schulkameraden als Spezialausgabe. U.a. mit Psychologin Heike Makatsch, Saufkumpane Olli Schulz, Theater-AG-Star Til Schweiger und Rüpelraudi Campino. Eine 45-minütige Reise in die Kindheit eines Böhmis (Link zur ganzen Sendung in der Mediathek).

Ob Dieter Bohlen in seiner Kindheit ausschließlich Strampelanzüge von Camp David getragen hat, oder Angela Merkel 16 Jahre lang das Amt als Klassensprecherin inne hatte, können wir nur mutmaßen. Wo allerdings Jan Böhermermann, der Moderator der ZDFneo-Erfolgsshow "Neo Magazin Royale" das Gedichteschreiben gelernt hat, wie es zu seinen Saarland-Vorurteilen kam und wie er zu dem erfolgreichen Mann wurde, der er heute ist ...weiterlesen "Neo Magazin Spezial: Young Böhmermann"

1


Die 90's sind immer noch in Mode. Zum Beispiel bei Soscribbly als (Child-)Hoodies (oder Sweater) für 60 Dollars. Mit allem drauf, was euer kleines Kinderherz gefangen im Körper eines Erwachsenen so mag. Und für die nerdy Kids auch in der Nickelodeon-Version.



Eine kleine Spritztour durchs Kinderzimmer von damals. Retro-Rennspiel-Vibes im Matchbox-Auto.

A little matchbox-car drives a race against his reflection - A full CG short film created for graduation from two talented students from Germany.

2


Der französische Künstler und Illustrator Sylvain Sarrailh aka Tohad hat sämtliche Figuren aus seiner Kindheit durchgemixt und verwandelt. Und zwar in realistische, brutale und erwachsen gewordene Cartoon-Badasses, die aussehen als würden sie aus einem Tarantino-Zeichentrickfilm entspringen. The fucked up Mash-Up-Version of Childhood.

...weiterlesen "Popculture-MashUp: Badass Cartoons"


Eine zu 90% finanzierte Doku (über Indiegogo) über die 90's-Serie mit dem garstigen Chihuahua und der fetten Katze. Ren & Stimpy. Die erste Zeichentrickserie, die (zumindest mit einer Folge) zu krass fürs Fernsehen war. Und alleine aus Nostalgie-Gründen hab' ich da ja schon Bock drauf. Ich besorg schon mal das Pulvertoast fürs Popcorn.

...weiterlesen "Happy Happy Joy Joy – The Ren & Stimpy Story"