Tja from r/de


Irgendwie finde ich solche Öffnungszeiten ja immer sympathisch, weil ich es mit festen Terminen und Strukturen ja auch nicht so habe und es hier im Blog eigentlich ziemlich ähnlich abläuft (meine Öffnungszeiten: immer, wenn ich Bock habe). Es muss ja nicht jeder so ein geregeltes Leben leben. Das wär' doch auch krass langweilig.

via


Rund 100.000 scheinbar hochentwickelte "Bots" gingen gestern in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt gegen die technisch mindestens genauso fragwürdige Voss-Version der geplanten EUrheberrechtsreform auf die Straße. Insgesamt waren es schätzungsweise sogar über 160.000 200.000 in ganz Deutschland. Dazu kommen die Zahlen in den restlichen europäischen Städten (vermutlich nochmal ca. 10.000). Das sind weit mehr als damals bei den ACTA-Protesten. Neben etlichen YouTubern streamte daher auch die tagesschau live und machte die Demos zur Top-Story. Und abgesehen von der Partei die Partei waren auch Tiemo Wölken (SPD) und Julia Reda (Piraten) dabei, die ja ohnehin meine persönlichen Helden der Debatte sind. 
Die CDU ließ es sich währenddessen nicht nehmen, ein Interview in der BILD zu geben und dort die oft jungen Protestler als von Google & Co. gekaufte Fake-Demonstranten zu bezeichnen, die angeblich 450€ für ihren "Job" bekämen (es geht um eine Reise von 20 (!) Netzaktivisten nach Brüssel). Und genau diese ignorant arroganten Aussagen sind an der hohen Zahl der Demonstranten sicher nicht ganz unschuldig. Oder es war die Sonne, die fast überall mit dabei war und vermutlich auch von bösen Internetkonzernen bestochen wurde.
Ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass sehr viele der Protest-"Bots" wahlberechtigt sind und dieses Recht auch bei den kommenden Europawahlen in Anspruch nehmen werden. Die Abstimmung über Artikel11/12/13 findet am kommenden Dienstag statt. Bis dahin - können sich Voss & Co überlegen, ob sie vielleicht sogar eine ganze Generation von Wählern verlieren möchten - und es gibt nochmal (Real-Life-)Memes für alle. \🤖/

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Robert Dittmar (@robivankenobi78) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von marlon B (@marlon_samuel_b) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Thabea Zwei (@_.tabby.__) am


...weiterlesen "200.000 Bots gegen Artikel11/12/13 & CDU glaubt, Demonstranten werden von Google bezahlt"

Gerade nochmal die Demobilder der FridaysForFuture-Demos durchgescrollt und dabei entdeckt, dass die Kids von heute nicht nur politisch engagiert sind, sondern scheinbar auch Littlefoot & Co noch mögen. Beides kriegt auf jeden Fall Props und Support von mir. Und ich schwelge dann mal nostalgisch in einem Land vor unserer Zeit.

In nun mehr als 2000 Städten in 123 Ländern gehen die Kids dank einer frisch für den Friedensnobelpreis nominierten kleinen Schwedin für drastisch mehr Klimaschutz auf die Straße. Und mittlerweile haben sie neben einiger sich anschließenden Eltern auch die "Profis" im Rücken (Scientists4Future).
Allein in Deutschland waren es heute über 300.000 junge Menschen, die die Zukunft der Erde wichtiger finden als wirtschaftliche Interessen und gegen eine über Jahre verkackte Klimapolitik demonstrieren. Die Aussagen von Christian Lindner die Woche haben sie offensichtlich mitbekommen - und kontern schlagfertig mit etlichen Schilder-Punchlines zurück. Wie die Profis. ;o)

...weiterlesen "#FridaysForFuture | Demonstrieren wie die Profis"


Die Bots sind wieder marschiert (und haben sich zum Karneval als Menschen verkleidet). Und laut der ARD_BaB haben sie zumindest erreicht, dass die Abstimmung der Generation Faxgerät zur neuen Urheberrechtsreform fürs Internet nun doch wieder erst Ende März stattfinden soll. Falls das stimmt, haben die in knapp 24 Stunden organisierten Sponti-Demos mit insgesamt über 7500 Bots in verschiedenen Städten Deutschlands heute einen kleinen Sieg errungen (✌️🤖).
Dennoch war das nur ein kleiner Vorgeschmacks-Teaser auf die europaweiten Demos am 23. März, die vermutlich noch wesentlich mEhR fOlLoWeR haben werden als die CDU wohl schon befürchtet. Bis dahin gibt's jetzt aber erstmal wieder eine schöne Runde Meme-Demo-Plakate für alle:

...weiterlesen "Die Bots waren wieder auf der Straße – mit (Teil-)Erfolg"


Gerfingerpoken, easy schnappen, Hands in die Pockets keepen, relaxen und das Blinkenlights watchen. I don't wirklich know, but this sounds like a very gutes Weekeinde for me, if you frägen mich. Or maybe auch niet. Auf every Fälle is this Warnschild a lot of fun. Whatauchever this Kaudawelsh soll.
...weiterlesen "Easy schnappen, relaxen und watch das Blinkenlights"


Oder wie es 3 große Dichter unserer Zeit einst sagten: You gotta fight - for your right - to party.


"Verdammt sei der Erste, der ein Stück Land mit einem Zaun umgab", sprach das Känguru.

Ne Kneipe bei mir um die Ecke. from r/de


A denglisch Pub in Germany wo you can go very besoffen, eat sehr viele Meatballs und read this on the Karte:

You can drink so much wie reingeht and dann sleep on the Eckbank.

via

1


Da kann man eigentlich nur von Glück sprechen, dass auf dem Schild nicht stand, dass man 'ne Brücke runterspringen soll. Sonst wären alle tot. Und dieses hoffentlich ironisch inszenierte Foto hätte vermutlich auch keiner mehr machen können.

via