Springe zum Inhalt

Dies Irae sind weiter auf Ad- bzw. Plakatbustingtour gegen die AfD. Diesmal u.a. mit Catpower (Katzen gegen Glatzen) und u.a. in Magdeburg. Und ihr wisst ja: http://www.sollichafdwaehlen.de/.


via

Warum ich Twitter lieber hab als Facebook. Oder: eines der schönsten Eigentore des Jahres. Und, nein - kein Fake der Lügenpresse, liebe AfDoof. Damit euer Weltbild nicht bröckelt, dürft ihr euch aber gerne einreden, dass über 5000 Menschen einfach mit der ausgerutscht sind. Hier zum Tweet (wenn nicht gelöscht...).

via

Falls ihr euch, was ich nicht hoffe, aus irgendeinem dummen Grund dazu entschieden habt, AfD-Wähler zu sein, solltet ihr eventuell daran denken, dass eine Partei sich nicht nur um eine Sache kümmert. Als Anhänger der AfD seid ihr nämlich nicht nur gegen Flüchtlinge. Ihr seid im Grunde genommen gegen alle. Der Redditor PhageusSC2 hat mal die wichtigsten Punkte in einem Comment zusammengefasst.
Und wenn ihr es noch detaillierter wollt: die Bloggerin/Netzaktivistin Kattascha hat sich durch die Parteiprogramme der AfD in den jeweiligen Bundesländern gekämpft, um sich die Inhalte abseits der Flüchtlingspolitik mal genauer anzusehen - und ist dabei auf so einige Punkte gestoßen, bei denen ihr aufstoßen solltet. Wenn ihr danach eure Stimme immer noch der braunen Seite der Macht geben wollt, seid ihr vermutlich Soziopathen. Oder so klug wie eine Kartoffel. Oder beides. 


Find ich jedenfalls vernünftig. So wird die Stadt dann auch gleich farblich sortiert (braun zu braun). Und Scheiße dahin, wo Scheiße passiert. Ordnung muss sein und so.

via

Die AfDoof aus Baden-Württemberg hat einen Beitrag von Extra 3 auf ihrer Seite eingebettet, was an sich schon lustig ist, da das Anschauen von Extra 3 eigentlich Folter sein müsse für jedes AfD-Mitglied. Noch lustiger ist aber, wenn das YouTube-Video dann plötzlich das Thumbnail wechselt. 
Leider fällt auch denen von der AfD manchmal was auf bzw. haben sie das Ding inzwischen wieder rausgenommen (sorry, 'n AfD-Link möcht' ich hier nicht haben). Ein Hoch auf Screenshots!
Gleichzeitig hat man mit der Aktion übrigens die Seite aufgrund der vielen Aufrufe lahm gelegt - jedenfalls für kurze Zeit (2 Fliegen mit einer Klappe sozusagen). I  Lügenpresse.

via

Twitterer RobManDresden hat der AfD mal ein paar Fragen gestellt. Damit sie gar nicht erst mit der Maus ausrutschen und versehentlich wieder ständig auf die Ausrufezeichentaste kommen können, hat er die passenden Antworten per Multiple-Choice gleich mitgeliefert.
Ich hab da übrigens auch noch eine: heißt AfD nun eigentlich Aus für Demokratie oder Angst fon Dummen? Das wird man ja wohl noch fragen dürfen.

.

Eine kleine Geschichtstunde aus Mann, Sieber (ZDF) über die Entstehung der Alternative für Dorfnazis Deutschland. Und großartig! Dafür zahl ich tatsächlich mal gerne GEZ.
Gründe, die AfD zu wählen, gibt es keine. Die 3 wichtigsten dabei sind: 

- Ich wähle immer alphabetisch

- Ich lasse mir mein Ressentiment doch nicht durch Argumente kaputt machen

- Die NPD war mir zu links

via & via

Die Mauer ist wieder da. Und das wurde dringend Zeit. Denn die AfD wollte schon wieder ihre angeblichen Wahrheiten verkünden (Lügenpresse blahblahblah). Doch ein paar Krea(k)tivisten aus Mannheim hatten darauf eher so semi Lust und mauerten die Veranstaltung kurzerhand mit Pappkartons ein. Mauerpower!

Ein ausführliches Statement zu der Aktion haben die Macher auf indymedia veröffentlicht: „Für eine solidarische Gesellschaft!“ Im Rahmen der Kampagne „WIR SCHAFFEN DAS! – Gegen Rassismus & Kapitalismus. Für eine solidarische Gesellschaft“ haben heute 20 Antirassist_innen den AfD-Infostand am Mannheimer Paradeplatz massiv gestört. Die AfD wurde symbolisch „eingemauert“. Außerdem wurden Flyer gegen den Rassimus der AfD und für eine solidarische Gesellschaft verteilt. Durch die Aktion wurde die AfD behindert. Ihr Infostand verschwand hinter einer Mauer und sie konnten nicht mehr widerspruchslos ihre rassistische Propaganda verteilen. Die Reaktionen der Passant_innen waren sehr unterschiedlich. So bekamen die Antirassist_innen Szeneapplaus, einige Menschen beteiligten sich spontan an der Aktion und beschimpften die AfD´ler. Allerdings kam es auch zu Diskussionen und sogar zu rassistischen Pöbeleien. Dies zeigt wie wichtig es ist, gerade jetzt, angesichts hunderter rassistischer Übergriffe und einem Umfragehoch für die AfD, antirassistische Positionen zu beziehen und den Rassist_innen nicht den öffentlichen Raum zu überlassen. […]


via

Soll ich AfD wählen? Eine Frage, deren Antwort man eigentlich kennen sollte. Anscheinend gibt es aber aufgrund von offensichtlichem Hirnmangel noch Menschen, die es nicht tun. Für jene nicht so gerne denkenden Menschen (Dummheit tut eben weh), gibt es jetzt einen Wahl-O-Mat, der weiterhilft.
Und der ist so einfach zu bedienen, dass sogar diejenigen, die sich diese Frage ernsthaft stellen, das hinkriegen müssten: www.sollichafdwaehlen.de


Danke Marlen
via

Ein graffitiger Protest mittels Wholecar gegen die am 7.11. stattgefundene AfDemo in Berlin (die wieder mal gezeigt hat, dass sie Pegida und NPD in puncto brauner Scheiße in nichts nachsteht). Und da ich frohe Botschaften ja gerne verbreite: "Rassisten blockieren - FCK AFD!"

.
via