Keine Ahnung, ob er oder sie auch aus Frankreich kommt oder eigentlich ein Roboter ist, aber anscheinend haben Justice und Daft Punk irgendwann mal ein Kind gezeugt und das Ergebnis trägt heute den Namen: KLOUD.

KLOUD, n /kloūd/ the infinite network of intelligence, or data, collected and processed to secure local servers on the Internet; primarily used to create a feeling of artificial social well-being.




...weiterlesen "Ein Mix aus Justice und Daft Punk: KLOUD"


BLOND fabrizieren in der Regel eigentlich ziemlich gute Musik, Megaloh fragt sich, was das denn nun wieder alles ist Balbina macht irgendwas mit Herbert Grönemeyer und der Pöbel MC ist ein Patchworkwendekid und (k)ein Bildungsbürgerproll.

...weiterlesen "Musik-Vids-Mix: Blond, Megaloh, Balbina x Grönemeyer & Pöbel MC"


Ich gönne mir jetzt ein bisschen liquidierte Ekstase zum Wochenende, das der ein oder andere wahrscheinlich unter dem Begriff Akkohol kennt, hier aber vom Poetry schlemmenden Rapper Laurin Buser vertont wurde. Prost oder so.

Flüssiges Hirn
Mein Kopf is zermantscht
Ich habe keinen Bock doch ich tanz
Flüssiges Hirn
Verstockt und verkrampft
Ich habe keinen Bock doch ich tanz
Durch die Strasse
Liquidierte Ekstase...


Es fühlt sich immer seltsam und etwas surreal an, neue Musik von verstorbenen Künstlern zu hören. 2018 ist Mac Miller mit gerade mal 26 Jahren zur leider verstorbenen HipHop-Legende geworden. Heute ist das von seiner Fam angekündigte Postmortem-Album erschienen, zu dem jeder Song ein Musikvideo bekommen hat und das wirklich nach einem großartigen Vermächtnis klingt. HipHop lebt. In einer Playliste für die Ewigkeit.

Everybody's gotta live
And everybody's gonna die
Everybody's gotta live
I think you know the reason why

3


Electro-Producer und Hamburger Remute hat nach seinem Album für den SEGA Genesis auch eins als SNES-Cartrige gemixt. Freshe Retrosounds für die Nintendo-Konsole der Kindheit als nostalgisches Gesamterlebnis. Und angeblich das erste seiner Art. Nice one.

'The Cult Of Remute' is the first ever plug and play music album on a SNES / SFC cartridge and Remute's 10th album. 16 songs (+ 2 bonus tracks) + code and eye-candy by talented SNES-programmer Molive.
And yes: songs get played back by the console's SPC700 soundchip in realtime - no microSD, no USB, no WAV-file streaming. Just pure chip. 🙂


1

How i started the decade: nyan cat

How i end the decade: eeeaaaooo

Eine autogetunte Katze spielt im Weltall auf regenbogenfarbenen Instrumenten eine dicke fette Ladung geballter FriedeFreudeEierkuchen-Vibes. Falls ihr euch gefragt habt, wie das Internet im Jahr 2020 denn eigentlich klingt. Ungefähr so.

Lyrics :
Baby blue buildings far above the crystal grove
Magenta plated terrace with a table and a stove
Guarded golden railing just to frame the pretty stars
Fix that old piano and the birds will fall apart


via


Laurin Buser fragt sich, wozu er Geld auf der Bank braucht, wenn er es doch auch ausgeben kann, badmómzjay ist das neue deutsche Bhad Bhabie, Aaron Grav rappt aus der Sicht von Angst, Symba is(s)t kein Kinder Pingui, sondern ein Maxi King, Tarek ballert Bang Bang, Antifuchs fällt auf, 3plusss hat den Klangkörper für euer Mantra und die Argonautiks hassen dumme Menschen.



...weiterlesen "Musik-Vids-Mix: Laurin Buser, badmómzjay, Aaron Grav, Symba, Tarek, Antifuchs, 3Plusss, Argonautiks"


Marc Rebillet macht Musik am allerliebsten im Bademantel und groovt euch in einem sonnigen und etwas stechendem Gelb ins wohlverdiente Wochenende, wenn ihr bereit dafür seid. Get your funky Ass vom Sofa. ;o)

via

Himmelsmusik: Nächste Woche kommt ein neues bisher unveröffentliches Album von Mac fuckin' Miller raus und die erste Single gibt's bereits heute als schickes Musikvideo auf YouTube. HipHop is still don't dead and never will be.


via


Future Franz aka der Franz aus der Zukunft hat dieses Jahr nicht nur ein sehr schönes Album gemacht (normal), sondern lässt an Silvester auch immer ein ganz besonders hübsches Feuerwerk für euch vom Himmel regnen, um das scheiß neue Jahr zu feiern. Inklusive Soundtrack des Tages (und der Nacht). In dem Sinne: Rutscht gut rein ins zukünftige Vergnügen, Leute. 💩🚀🎇🍾🎊

Und ich schieße eine Feuerwerksrakete in die Luft aus meinem Arsch
Sie ist gefüllt mit Scheiße
Es regnet auf euch
Auf grandiose Weise
Es gibt einen Knall
Und die Zeit bleibt kurz steh'n
Ihr fragt euch "Wieso?"
Das kann nicht so weitergehen

...weiterlesen "Meine Silvester-Hymne: Future Franz – Feuerwerk"

2


Die Zeit zwischen den Jahren verbringt der ein oder andere ja gern damit, nochmal die Highlights der vergangenen 12 Monate abzurufen, um sich daran zu erinnern, dass im letzten Jahr doch nicht alles scheiße war. Hab' ich in dem Fall auch getan - zumindest, was Musikvideos angeht - und mal eine Playliste mit meinen Highlights gebastelt.
Diesmal sind - neben dem Greta-Boy-Slim-Intro und dem SeaWatch-Outro sogar relativ viele politische Songs dabei, die 2019 für mich scheinbar besser bzw. auch als Ohrwürmer funktioniert haben (u.a. Gentrifickdich, ProHomo-Rap, Männer 2019, Kanacks4Life, Stolpersteine-Trap, Anti-Kapitalismus, Revolution, Fuck Boris (Johnson), Fuck Fashion & Fuck RoboCopyright).
Ansonsten geht es mucketechnisch sehr deutschraplastig zu, aber auch südkoreanischer und russischer HipHop, einige elektronische Klänge, Genremixes, bisschen Popmusik und ein paar Guilty Pleasures haben es in mein kleines persönliches Best-Of-2019 geschafft. Ein gar nicht mal so schlecht geklungenes Jahr - so im Nachhinein gesehen gehört.

Meine Top 5 Alben des Jahres:
Tua - Tua
Kummer - Kiox
Orsons - Orsons Island




Falls ihr für eure partywütigen Freunde zur anstehenden Silvester-Fete oder einsam und allein zuhaus ein paar Beats und Bässe statt Böller und Raketen zum Jahreswechsel ballern und durch die Boxen schießen wollt: Hier eine kleine Ladung audiovisueller neuer Live-Set-Shows, die ordentlich knallen - von Justice, Floating Points & Aphex Twins. Damit könnt ihr das neue Jahr meinetwegen auch sehr gerne laut begrüßen.