Springe zum Inhalt

Träumer für immer


Manchmal hat man ja das Gefühl, der einzige aus seinem Umfeld zu sein, der nicht erwachsen zu werden scheint und auf ewig der einzige Typ zu sein, der spontan Zeit hat, weil man sein Leben weder der nicht vorhandenen Karriere noch den nicht vorhandenen Kindern gewidmet hat und immer noch den selben Lifestyle wie früher pflegt, mit dem man naiv in den Tag hinein lebt.
Mir geht das jedenfalls oft so. Und nicht selten frag' ich mich dann, ob ich jetzt eigentlich der hängengebliebene Trottel bin, der in der Vergangenheit feststeckt - oder ob alle in meinem Alter einfach viel älter sind als ich und bald vor Langeweile sterben während ich weiterhin regelmäßig in Clubs & Bars stolpere als wäre ich noch nicht so weit, damit aufzuhören. Chronisches Peter-Pan-Syndrom mit bipolarer Chill- und Feierlaune wäre ja meine Eigendiagnose. Oder wie Aaron Grav in dem Soundtrack für diesen Text (und anscheinend mein Leben) sagen würde: Träumer. Für immer.

[pre-hook]
ich will noch nicht, d-ss es endet
vielleicht morgen, vielleicht gar nicht
mach mir keinen kopf, keine panik
ich will noch nicht, d-ss es endet
tut mir leid mum, träum noch weiter
hab fürs echte leben keine zeit grad’

[hook]
nimm es, dip es, fühl es, komm klar (yeah)
trink es, zieh es, fühl es, komm klar (wow wow wow wow ey ey)
nimm es, dip es, fühl es, komm klar (komm klar)
trink es, zieh es, fühl es, klar (wow wow wow ey wow wow)

[outro]
greife nach den sternen – wie ein frisches shirt
bestes jahr des lebens – noch nicht erlebt
hab nur das gefühl, d-ss grad was geht
meine freunde und ich bleiben träumer - für immer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.