Eigentlich hau ich ja nur selten einzelne Musikvideos raus, sondern immer nur im Package. Das hier hat's aber mal wieder verdient. Word von Kool A.D. und Video von Kool A.D. 
Ist ein bisschen wie ein kleiner illustrierter Psycho-Drogen-Trip, in dem der Rapper selbst sich als dauerbreiten Gangsta-Hund zeichnet, und in dem man u.a. Drug-Versions von Mickey Mouse und Bart Simpson sehen kann. Dazu bekommt man ein Kaninchen mit 6 Brüsten und einen gar nicht mal schlechten und ziemlich chilligen Rapsong. Richtig guter Stoff.

via

Watch live video from GameSpot on www.twitch.tv
Gerade läuft in LA die alljährliche E3 aka die Videospielmesse, an der die Games, die wir in einem Jahr alle haben wollen, präsentiert werden. Livestreams gibt es von allen Beteiligten: Microsoft, EA, Ubisoft, Sony & Nintendo. Und ich glaube, damit verbring ich heute meinen restlichen Tag bzw. Nacht. Außer Nintendo, die sind mir (heute) irgendwie egal, weil sie erst morgen dran sind.

Microsoft - 18:30 Uhr (bin leider spät dran, sorry)
EA           - 21 Uhr
Ubisoft     - 0 Uhr
Sony        - 3 Uhr
Nintendo  - 18 Uhr (morgen)

Das Highlight von der eben zu Ende gegangenen Messe von Microsoft war übrigens ein Spiel, dessen Trailer ich letztes Jahr irgendwie verpasst hab: Sunset Overdrive. Und natürlich The Witcher 3.

PS: Das ist mein erstes eingebettetes Twitch-Video, also wünscht mir Glück.

(Bild via)
Rest via Gamespot & Twitch

 Matthew Wilcock macht Musik, die ist wie eine technoide Roboterband, die nicht richtig funktioniert. Hört sich irgendwie doof an, klingt aber tatsächlich gar nicht mal so schlecht.
Um sein aktuelle LP Floating Metal Key zu promoten, hat er einen perfekt auf die Musik abgestimmten Clip für ein kurzes Album-Snippet konzipiert. Und das sieht genau so aus, wie seine Songs sich anhören. Eine Mischung aus Glitches und bizarren Matrix-esken Fehlern in einer total chaotischen Welt. Krass absurder Scheiß, aber mir hat's gefallen. 

(Direktlink zum Video)
via

 Nießen kann ja manchmal unglaublich befreiend sein. Speziell, wenn man schon einige Sekunden mit leicht verzogenem Gesicht auf den erlösenden Moment wartet und es dann endlich passiert. Das Gefühl dabei lässt sich allerdings nur schwer beschreiben. 
David Barlow-Krelina hat es in seinem kleinen Animationsfilm aber dennoch mal versucht. Und eigentlich trifft es die Sache auch ganz gut. Auch wenn ich nießen so spontan eher mit 'nem Orgasmus für die Nase verglichen hätte. Das wäre aber vielleicht auch zu naheliegend gewesen. 

(Direktlink zum Video).
via


Damit wären gefühlte 90% aller Zaubertricks von David Copperfield wohl endgültig aufgelöst. Im Endeffekt ist Magie nämlich immer nur eins: Science, bitch. Das weiß sicher auch das Team vom Kanal brusspup. Trotzdem muss gesagt werden, dass Magneten einfach awesome sind. Und ich will so einen als DVD-Regal. Jetzt. 

via


Beim Spielen von GTA V ist es mir ja sofort aufgefallen. Der Kanal, der aussieht wie aus Terminator 2. Und nun hat der Spieler und YouTuber John Chapman das Offensichtliche für mich Wirklichkeit werden lassen. Mit ein paar Dudes hat er nämlich die berühmte Truck-Motorrad-Verfolgungsjagd zwischen John Connor, dem T-1000 und Arni nachgestellt. Danke dafür.

Und anbei nochmal Original. Zum Vergleichen und so.

via

.
 Ich hab keine Ahnung, warum das existiert, aber es ist einfach so wunderschön nerdig. Ein alphabetischer Zusammenschnitt aller gesagten Worte in Star Wars. Ihr wolltet doch bestimmt schon immer mal wissen, dass im ersten (also Episode IV) Teil nur einmal das Wort Laserschwert drin vorkommt, oder? 
Der 7. Teil der Saga sollte eigentlich gleich komplett vom Internet bzw. vom YouTuber suckerpinch gedreht werden. Find das hier nämlich immer noch besser als die neuen (I-III) Episoden.

via


Viele davon kennt man nur auf deutsch, man erkennt sie aber sofort wieder. Mein Liebling bleibt übrigens das Ding aus South Park. Allein weil die Idee in jeder Folge ein- und denselben Character zu töten so dumm und so genial ist. 
So, und jetzt müsst ich zum Schluss noch ein catchphrasiges Goodbye aus irgendeiner bekannten Serie bringen, nur leider fällt mir gerade keine ein. Aber heute ist ja nicht alle Tage. Die Chance kommt wieder, keine Frage.     

via

.
 Ja, ihr habt richtig gelesen. Das kommt heraus, wenn Dad allein mit den Kindern ist: der erste menschliche Drumcomputer. Und das klingt gar nicht mal so schlecht. Fragt sich nur, ob der Kleine nach 'ner 2-stündigen Jam-Session immer noch so gut drauf wär. 

via

.
 In genau einer Woche geht die WM in Brasilien los. Meine Vorfreude darüber hält sich zwar in Grenzen, ich lass mich aber gerne noch von irgendwem oder irgendwas euphorisieren. Dieses kleine Fußball-Reise-Filmchen von Guillaume Blanchet trägt schon mal einen kleinen Teil dazu bei. Gleichzeitig möcht' ich durch sein Video aber auch gern Urlaub machen und allerlei Länder besuchen.
Und bevor ihr euch entscheidet, was ihr jetzt lieber machen würdet, solltet ihr vielleicht auch einfach mal auf play klicken und gucken was passiert.
PS: Apropos Länder besuchen, ich werde das Wochenende wohl in Dresden verbringen. Deswegen wird's hier daher auch etwas ruhiger zugehen ab morgen. Ein- zwei Dinger werden sich aber vielleicht trotzdem hierhin verirren, wenn die Technik (und ich) mitspielt. 

(Direktlink zum Video)
via

 .
Left Boy mit einer weiteren Auskopplung aus seinem Album Permanent Midnight. Das Video zu 10 A.M. ist ziemlich detailverliebt und wird umso besser, je länger man es sieht.

 .
Ich mag Rapper mit Beatgeschmack. Und glücklicherweise ist Veedel Kaztro einer von ihnen. Einen Beweis dafür bekommt ihr im frei im Runterladen zur Verfügung stehenden Liegen Fliegen. Ins ganze aktuelle Tape von ihm könnt ihr übrigens hier reinhören. (Direktlink zum Video)

 .
Okay, ich hab noch nicht wirklich viel von Moop Mama angehört. Aber den aktuellen Song Stadt, die immer schläft find ich bisher am besten. Liegt vielleicht aber auch an der krass guten Visualisierung, die ihr hier und jetzt bestaunen dürft.

 .
Banks wird überall (zurecht!) gelobt bis zum geht nicht mehr. Und auch Drowning wird daran sicher nicht viel ändern. (Direktlink zum Video)

 .
The Mechanism ist vielleicht nicht der stärkste Track von Disclosure. Irgendwie hat die Electronummer mit Friend Within aber trotzdem was.

 .
Nils Frahm macht ja eher ruhige Musik. Und auch beim Song Re ist das nicht anders. Trotzdem irgendwie ganz schön schön. Vor allem mit Video.

 .
Wer auch immer Sylvan Esso sind. Sie trinken anscheinend sehr gern Kaffee. (Direktlink zum Video)