Springe zum Inhalt

Vermutlich hatten wir uns den "Weltuntergang" ja alle etwas weniger langsam und vor allem aufregender vorgestellt. Mit coolen Explosionen statt ständigen Wiederholungen von immer den gleichen Debatten, die wir jetzt teilweise seit einem Jahr oder nach einem Jahr wieder exakt genau so führen, was alles noch langweiliger macht und bewirkt, dass sich die Pandemie inzwischen wie eine Never-Ending-Story anfühlt. Naja. Es kann nur besser werden. Oder viel schlechter. Heutzutage weiß man das ja scheinbar nie so genau. Aber man soll ja positiv bleiben im Leben - also, außer man macht 1 Corona-Test.

via

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Chaz Hutton (@instachaaz)


In den letzten Tagen habe ich mich - wie in diesem Comic von Chaz Hutton - oft gefragt, warum ich ständig so unglaublich müde bin. Nun, die Antwort steht offenbar auf einem riesigen Stein geschrieben, den wir alle gerade als Last auf unseren Schultern tragen. Hoffen wir mal, dass bald jeder von uns den langersehnten Zaubertrank gespritzt bekommt, um diesen elendigen Brocken so easy wie Asterix & Obelix wegzufeuern. Bis dahin geh' ich jetzt aber erstmal wieder schlafen.


Eigentlich bin ich ja mehr so der Hunde- als der Katzentyp. Bei antikapitalistischen Miezen mache ich aber auch gerne mal eine Ausnahme. Erst recht, wenn sie die vielleicht beste Ausrede fürs Faulsein abliefert, die euer Chef jemals gehört hat.


via & via


Ein alter, aber immer noch guter und perfekt in dieses Blog passender Cartoon vom großartigen Hannes Richert. Und er fasst in nur 4 Bildchen schön zusammen, warum es diese Webseite überhaupt gibt: damit ihr abschalten könnt, um hier wieder einzuschalten. ¯\_(ツ)_/¯

1


Don Hertzfeldt's oscar-nominierter Internet-Cartoon "Rejected" wird erwachsen und hat zum 18. Geburtstag eine HighQuality-Restauration als Blu-Ray-Edition bekommen. Still funny shit.

2


Der französische Künstler und Illustrator Sylvain Sarrailh aka Tohad hat sämtliche Figuren aus seiner Kindheit durchgemixt und verwandelt. Und zwar in realistische, brutale und erwachsen gewordene Cartoon-Badasses, die aussehen als würden sie aus einem Tarantino-Zeichentrickfilm entspringen. The fucked up Mash-Up-Version of Childhood.

...weiterlesen "Popculture-MashUp: Badass Cartoons"


Netter und kreativer Beitrag vom Streetartist E.LEE zum Thema Cartoons aus meiner Kindheit aka Road Runner & Coyote. Meep meep.


.

Eine gar nicht mal so unlustige neue Minisode von Cartoon Network: Infinity Train. Handelt von einem nerdy Mädel und ihrem kleinen Roboter, die in mysteriösen Zugabteilen noch mysteriösere Parallelwelten entdecken und wirkt wie irgendwas zwischen Adventure Time und Rick & Morty. Mehr Folgen, bitte!

via

Gerade via diesem veranschaubären Gif entdeckt: We bare Bears. Eine Mini-Serie von Cartoon Network über eine bärenstarke WG mit menschlichen Problemen. Und Internet.
Gibt's seit ca. einem Jahr und mittlerweile läuft auch schon die zweite Staffel. Was ich bisher so an Clips und Folgen (okay, es war nur eine) gesehen hab, gefiel mir aber ganz wunderbär. Auf deutsch gibt's die erste Folge offiziell hier - ich empfehle abär dringend, sich das englische Original zu ergooglen (Pscht! Hier der Link.). Ist nämlich besser. Bärenwort.


.
via

Gar nicht mal so übler Pilot für die Cartoonserie Final Space (vom YouTuber Olan Rogers). Mit Katzen im Weltall, Faultiertroopern und einem intergalaktischen Helden. Und hat ein bisschen was von einem modernen Captain Future (mit einem Hauch Rick & Morty). Ob davon mehr kommt, hängt davon ab, ob das Konzept gut ankommt. Bei mir tut es das.


via