.
Bushido hat ja immer gesagt, dass er die ganze Rapszene f****n wird. Aber wer hätte schon gedacht, dass er das tatsächlich macht? ¯_(ツ)_/¯

PS: Wenn sich der erste Rapper outet, ist unsere Gesellschaft wieder ein Stück weiter. 

via

.
Ich ziehe meinen Hut und verbeuge mich erneut vor Medien-König Jan Böhmermann und seiner Teufelscrew vom Neo Magazin Royale, die einfach überall ihre Finger mit im Spiel haben. Und anscheinend auch andere Finger, wie in dem Fall eben der Stinkefinger von Mr. Varoufakis (der von der unbedeutendsten Sendung der Welt ja schon seine Hymne bekommen hat). Vielleicht ist ja aber auch dieses Video hier wiederum nur ein Fake, und wir werden gerade schon wieder verarscht, wer weiß. Ist aber auch egal, denn der kleine Mann und der noch gefährlichere innere Nazi gucken auf jeden Fall ganz schön doof. Eat this! 

Update: Ich glaub' trotzdem, dass der Fake kein Fake war. Und nochmal der Grund, warum das aber keine Rolle spielt.
via

Das Jahr 2015 hat mit der Frage "Darf Satire alles?" begonnen. Und das obwohl die Antwort darauf schon seit 1919 bekannt ist (ein Shoutout geht raus an meinen Homie Tucholsky): Ja. Denn schließlich hat jede Minderheit auch ein Recht auf Diskriminierung, wie wir hoffentlich alle wissen. Alles andere führt nämlich nur dazu, dass Satire am Ende gar nix mehr kann. (was ich von Serdar Somuncu und South Park gelernt hab')
Oder anders gesagt: du solltest entweder über keine - oder über alle Randgruppen herziehen. Weil Gleichberechtigung und so. Und ich möchte übrigens in keiner Welt leben, in der man aufpassen muss, wer am Tisch sitzt, bevor man einen Witz reißt. Wie die aussieht, kann man sich dank dem offensiven Männerrunden-Clip (von ExtremelyDecent) aber trotzdem mal anschauen. Ist ja nur Satire (knickknack).

via

.

Vergangene Woche fand eine besonders ernst zu nehmende Demo in Mainz unter dem Namen PIPAPO statt. Und die dort rumpipaposaunten Forderungen und Meinungen klingen fast so dummdoof wie die der PEGID(A)ioten. Aber eben nur fast. Schöne Aktion - und so ziemlich genau mein Humor.

"Es reicht! Mainz sagt Hrckspflmkrzck! Auch in unserer schönen schönen SCHÖNEN LANDESHAUPSTARGH gehen endlich besorgte Anwohner, besorgte Eltern, besorgte Kinder und besorgte Türsteher auf die Straße und warnen die da oben mit großmütiger Blindwut. Der Darmbruch steht kurz bevor. Es bedarf nur eines kleinen Sprühens, um das gesunde Volksempfinden zu entfachen.Nichts kann uns aufhalten. 
Wir sind gegen Gewalt, aber vor allem gegen Gegengewalt und werden euch die Fresse polieren, wenn ihr uns widersprecht. Meinungsfreiheit heißt, dass ihr das Maul haltet! Passt auf, sonst werden wir euch eiskalt nennen. 
Wer gegen uns ist, ist gegen den FRIEDEN. UND WER GEGEN DEN FRIEDEN IST, MUSS WEG! Wir werden uns mit aller Gewalt von Salafisten distanzieren. SETZT EIN ZEICHEN FÜR DEUTSCHE SATZZEICHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!
Lasst euch nicht von der von bestimmten Leuten gelenkten Lügen- und Systempresse verarschen. Wir sind ihr seid er ist ich du wo war ich nochmal? Wir haben nichts gegen Ausländer, aber im eigenen Land wird man das doch mal sagen dürfen."




PS: Mit dabei sind übrigens form & Loki, die ihr beide auch hier hören könnt.
PS2: Schaut mal ins Ficko-Magazin - es lohnt sich.

via


Koko ist ein Kurzfilm (von David Chang) über einen Skater, wie ihr ihn noch niemals nie gesehen habt (wetten?). Eine tragische Geschichte übers Versagen, das trotzdem Weitermachen, und das erneute Versagen. Sehr emotional, und sehr ergreifend. Und ein bisschen doof. Aber egal, I like doof.  ¯_(ツ)_/¯

(Direktlink zum Vid)
via

.
Ich kenne ja jetzt tatsächlich einen(!) Menschen persönlich, der E-Zigarette raucht benutzt. Und irgendwie sind die Dinger ja schon witzig, aber auch irgendwie nicht so richtig cool. Während ich das sage, huste ich übrigens lässig den Qualm der letzten Kippe aus meiner cool verteerten Lunge.
Whatever. Ich glaube jedenfalls, dass das als Rauch-Ersatz nur dann gut funktioniert, wenn man vorher nicht zig Jahre lang Tabak gepafft hat. Nicht zur Umgewöhnung also, sondern nur für Einsteiger quasi. Demnach wäre dann das breakingbad'sche Pendant, E-Meth, auf jeden Fall auch eher was für mich. Ob das dann aber wirklich gesünder ist als echtes Meth, muss ich erst nochmal bei meinen Ärzten und Apothekern nachfragen. 


via


Walulis sieht fern
ist eigentlich schnell erklärt, wenn man die Sendung als nicht ganz so gut wie die alten, aber besser als die neuen Folgen von Kalkofe's Mattscheibe erklärt (falls ihr die nicht kennt, habt ihr an dieser Stelle leider Pech). Nur, dass hier noch dieses Metaspielchen dazukommt, dass ich irgendwie immer mag. Ihr wisst schon, dieser langweilige Text, der immer unter dem nächsten ach so tollen Video steht, und der meistens genau das verrät, was du sowieso gleich sehen wirst.

PS: Die ganze (nigelnagelneue!) Folge könnt ihr übrigens hier gucken. (Und wenn ihr kurz angebunden seid, nehmt wenigstens den Clip (nach dem Klick) noch mit.


.
via

.
 Die Stadt Köln hat vor einiger Zeit verkündet, dass Reverse-Graffiti (das Reinigen bestimmter Stellen an der Wand) offiziell als illegal gilt. Extra 3 ist der ganzen Geschichte nochmal nachgegangen und hat u.a. eine Antwort auf die Frage bekommen, ob es denn nun auch verboten seie Hundehäufchen von der Straße zu räumen. 
Und offenbar ist es in Köln nur erlaubt, Dreck zu machen - und nicht ihn zu beseitigen. Eventuell steckt dahinter ja eine gut getarnte Gesellschaftskritik, die zu hoch ist für uns alle. Vielleicht ist es aber auch einfach nur dämlich und typisch deutsch. Aber auch nur vielleicht.


via


Was der Postillon ist, muss ich wohl niemandem mehr erklären. Kennt ja inzwischen jeder. Zurecht auch, weil einfach wahnsinnig gut.  
Nun hat es der Satire-Nachrichten-Blog auch ins Fernsehen, zum NDR (und auf YouTube), geschafft. Gibt auch schon länger einige Folgen online zu sehen, hab ich bisher aber nicht so wirklich wahrgenommen. Und ihr vielleicht ja auch nicht.
Ist insgesamt schön trocken, nahezu glaubwürdig und im Prinzip gemacht wie eine tatsächliche Nachrichtensendung - oder wie eine seriöse Wochenshow (ach, damals). Insgeheim vermute ich übrigens, dass beim Postillon wahrscheinlich weniger gelogen wird als bei echten News-Formaten.
Find's in Schriftform zwar immer noch stärker, aber im Vergleich zum ganzen anderen Müll im TV auf jeden Fall mal ein Blick wert. Guter Fang, NDR.


via