These are hard times
I don't even have to tell you that these are hard times
The world is changing
People don't have jobs and those that do are scared their gonna lose 'em
The air is wounded, our food is full of poison
And all we do is stare at our phones waiting for a message
Anything to distract us, literally anything
These are hard times, hell
Even that's an understatement, it's insanity
It's like nobody knows what's true anymore
And it's like nobody cares we live in our bubbles and feed on each other's lies
My sorrow, your sorrow, huh, what's the difference?
We just want to be left alone
Leave us to our games, our celebrity gossip or cheap thrills
And we won't complain, okay?
But just leave us the hell alone

Ein kleiner Abriss über Kapitalismus und Medienkonsum unserer Zeit als lyrischer Diss an die schöne neue Plastik-Welt. Und ist ausnahmsweise kein Sample, sondern stammt aus der Feder von Lance Butters himself. Trifft.


Der Antifuchs holt seine Anti-Army auf einen Torch-Beat, Lance Butters' Video ist so schön abgefuckt und Childish Gambino spaziert durchs Raphood und fühlt den Sommer.


Rockstah ist mit ballernden 80's-Synthies zurück und startet eine kleine Deutschrap-(Nerd)-Revolution als Pinguin, Lance Butters meldet sich mit einem Yeeeaaah, neuer Maske und der Apokalypse zurück und VSK steppen zurück in die Cypher und battlen die bösen Verkaufsmächte der Musikindustrie.

Okay, zugegeben. Das meiste hier ist schon von vorvorvorvorvorvorgestern. Irgendwie fliegt wohl die Zeit gerade ganz schön schnell an mir vorbei (ihr kennt das). Und deshalb verlier' ich jetzt auch keine mehr und hau einfach alles raus, was ich in letzter Zeit (und wieder 10 Sekunden rum) gehört habe:
Den Start macht weeder mal der in weißem Rauch eingehüllte Lance Butters, gefolgt von den  boomenden Gesellschaftsdissern von K.I.Z., einer swaggigen Version von Moneyboy aka der millionenschwere LGoony und einer sehr berechnenden Nummer von MoTrip. Dann bringen euch ein paar Holländer den 90s-Rap zurück, bevor euch Weekend klar macht, was er unter Sonnenbrand versteht. 
Im Anschluss könnt ihr Puzzle spielen mit Lapalux oder euch den 4 Minuten unter Wasser rappenden Kojaque ansehen (for real, yo). Den Abgang macht dann ein mehr als schönes Video von Novosti, der songtechnisch hier eigentlich so gar nicht reinpasst, aber wayne und so. Und ich bin dann mal draußen - wie nicht drinnen.

.
Lance Butters - Weißer Rauch

.
K.I.Z. - Boom Boom Boom

.
LGoony - Millionen Euro

.
MoTrip - Mathematik

.
BlabberMouf - StepInDaJam

.
Weekend - Sonnenbrand

.
Lapalux - Puzzle (feat. Andreya Triana)

-
Kojaque - Midnight Flower

.
Novosti - Marry The Grave

.

Lance Butters ist inzwischen im Rapbusiness angekommen und haut demnächst sein erstes Album raus. Trotz seines Erfolges ist er aber immer ein bodenständiger Hater geblieben. Und nun sogar mit eigenem Format. Auch wenn bisher nur 3 Dinge auf seiner Hassliste stehen: unzuverlässige Dealer, nichtskönnende YouTuber und ideenlose Medien. 
Und ich musste besonders beim Rant über die Weed-Beschaffungen lachen, weil sowas von wahr (weiß ich natürlich von einem Freund)!  

.
via

Das 85. Music-Round-Up ist vollkommen vollgepackt und folgt deshalb (und weil ich gerade etwas müde bin, das aber raus soll) ohne große Worte.
Mit am Start sind Lance Butters, Lemur, Nugat, Rooq & Lakman & Der Plusmacher, Balbina, Ratatat, Audio88 & Yassin & Morlock Dilemma, Retrogott & Hulk Hodn & Hazenberg, Denyo, Caribou und Daniel Decker. Und jetzt lass ich euch und eure Ohren mal machen. Viel Spaß euch dreien.

.
Lance Butters - Es zieht / Ich zieh'

.
Lemur - Du brauchst

.
Nugat - What A Day

.
Lakmann & Der Plusmacher feat. Rooq - Ganja Day

.
Balbina - Goldfisch

 .
Ratatat - Cream On
.
Audio88 & Yassin & Morlock Dilemma - Todesflöte

.
Retrotgott & Hazenberg & Hulk Hodn - Das Elend

.
Denyo - Gegenwind

.
Caribou - Can't Do Without You

.
Daniel Decker - Prolog

Mein persönliches MTV (#81) hat die Woche Einiges zu bieten (spoiler). Den Start macht eure neue Lieblingsrapperin Antifuchs, die euch in ihrem Bau willkommen hiphopt. Gleich im Anschluss bekommt ihr in Form einer Doppelsingle (mit 2 freshen Videos) neuen Output von Lance Butters, Beat(s) von den Betty Ford Boys und etwas zum Verlieben von der Antilopengang (no homo, pro homo).
Danach (nach dem Klick) gibt's ein Rappaket aus dem Duo Genetikk und dem Trio Veedel Kaztro, Gold Roger und Johnny Rakete. Und im Abgang bekommt ihr experimentelle Stop-Motion-Visuals und Sounds von Eskmo serviert. Läuft. Bei mir. Also, zumindest die Songs (vor allem #1).  

.
Antifuchs - Willkommen im Fuxxxbau

.
Lance Butters - Deal With It / RAW

.
Betty Ford Boys - Shut Up

.
Antilopengang - Verliebt

.
Genetikk - Achter Tag / Dago

.
Veedel Kaztro, Johnny Rakete & Gold Roder - Niemand hat die Absicht

.
Eskmo - Mind of War