MC CDU-Philipp hat gestern die erste Punchline aus seinem unveröffentlichten Diss-Track gegen Rezo gedroppt und eine Ansage bei Lanz rausgeballert. Und ich glaube, das ganze Video vom alten weißen Mann gefangen im Körper eines jungen weißen Mannes hätte die CDU vermutlich endgültig in alle Einzelteile zerlegt. Allein durch die Memeflut. Schade. Es hätte alles so schön sein können (ich hoffe immer noch auf einen Leak).

Hey Rezo, du alter Zerstörer! ✌️🤓
- Philipp Amthor - Das Urteil 2019


Hallo werte Jugendliche. Hier ist die YouTube-Antwort der CDU, die immer noch fehlt. Ohne Amthor. Dafür aber mit Sarah Bosetti, die mindestens genauso cool ist wie ein 26-jähriger in Krawatte steckender Philipp aus einer christlichen Partei.

Mehr Swag im Cringe-Paket gibt's nur bei der sächsischen Zeitung:


via

1


Während AKK schon die nächste Zerstörung der CDU einleitet und wegen zwei YouTube-Videos über Meinungsfreiheitseinschränkungen diskutieren möchte, gebe ich euch einfach mal die Reaktion der CDU, wie sie eigentlich hätte klingen müssen (authentisch trashig produziert).
Wenn schon kein AmthorVideoLeak, dann wenigstens ein zusammenfassender Zerstörungssoundtrack für das Generationswechsel-Duell zwischen Jungwählern auf YouTube und Altparteien mit 11-seitigem PDFs. Wind of Change 2.0.: Video Killed the PDF Star.


via


Während die CDU 11-seitige PDFs als modernen Kommunikationsweg wählt, sich weiter wie selbstgefällige trotzige Kinder verhält und auf Twitter schon den nächsten Shitstrom eingefangen hat, werden YouTuber scheinbar erwachsen. Rezo legt nämlich noch einen nach - diesmal mit halb YouTube-Deutschland im Gepäck (und dutzende Millionen Abonnenten).
Die vermutlich dank Artikel13 und der inzwischen 9 Mio. mal geklickten Zerstörung der CDU politisierte Internet-Generation wächst zusammen mit den FridaysForFuture-Kids. Und ich würde es mal so ausdrücken: Du weißt, dass die Kacke mächtig am Dampfen ist, wenn eine Katja Krasevice nicht nur zur Wahl aufruft, sondern dich auch noch bittet, die klimapolitisch richtige Entscheidung zu treffen.

Am Wochenende sind die EU-Wahlen und es ist wichtig wählen zu gehen. Aber es ist genauso wichtig, eine rationale Entscheidung bei der Wahl zu treffen, die im Einklang mit Logik und Wissenschaft steht.


Eigentlich wollte Nico ja nur mal nachfragen, wie genau die CDU das mit dem Urheberrecht auf YouTube so nimmt. Nun. Offenbar nicht so genau, wie die ARD feststellt. Alles geklaut. Nur gut, dass das die selbe Partei ist, die angeblich so viel über Copyrights weiß, dass sie im Alleingang eine hart verschärfte Reform durchgeboxt hat, obwohl sie noch nicht mal mit der jetzigen Version klar kommt. Naja. Jetzt fehlt auf dem YouTube-Kanal der CDU jedenfalls nicht mehr nur das AmthorVideo. Danke, Nico.

PS: Die Partei Die Partei hat übrigens gegen Artikel 13 gestimmt. Nur, falls ihr noch jemanden sucht, dem ihr am Sonntag eure Stimme geben müsst, dürft oder wollt. ;o)


via

1

Tja. Da wirft man der CDU u.a. vor, dass sie ihre vesprochenen Ziele nie erreichen und dann versprechen sie ein Antwort-Video, das nie kommt. Ein YouTube-Video hielt man dort nämlich - nachdem es gedreht und angekündigt wurde - plötzlich doch für keine so gute Idee mehr. Achso.


...weiterlesen "Video-Fail: CDU schreibt YouTuber lieber einen „Brief“"

Das einmal quer durchs Internet geteilte Video (die Zerstörung der CDU) von Rezo hat inzwischen fast 3,5 Millionen Klicks und ich finde das eigentlich sehr schön, weil jeder einzelne davon die CDU mächtig zu nerven scheint. So sehr, dass sie ihren Youngstar Philipp Amthor ins Video-Battle-Turnier schicken und noch heute eine Gegenrunde als offizielle Antwort folgen soll. Auf VHS-Kassette Auf YouTube. Und ich hole mir dann schon mal Popcorn für diesen offenbar sehr guten Tag für sehr viele Memes:

via

1


Rob Bubble hat im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung ein YouTube-Video erstellt, das euch einen guten Überblick zur EU bzw. der Europawahl am nächsten Sonntag verschafft. Inklusive einer eigenen Auswahl der wichtigsten Themen. Schönes Format (mit 'nettem One-Take am Anfang).

1


Wenn die verkackte EUrheberrechtsreform uns was Gutes gebracht, dann dass sich bspw. YouTuber politisiert haben, die vorher keinen politischen Content gemacht haben - und die nun ein 55-minütiges sehr gut recherchiertes Video mit dem Titel "Die Zerstörung der CDU" veröffentlichen. Das passiert eben, wenn du als Partei die Jugend nicht ernst nimmst oder sie gar ignorierst. Du wirst von einem Influencer mit blauen Haaren Punkt für Punkt auf seinem Channel Rezo ja lol ey auseinandergenommen.

Die Europawahl bzw EU-Wahl steht vor der Tür. Ob CDU, SPD oder AfD gute Parteien sind, die im Einklang mit Wissenschaft und Logik stehen, versuche ich in diesem Video zu beantworten. In jedem Fall: Geht wählen am nächsten Wochenende. Sonst entscheiden Rentner über eure Zukunft und geil ist das nicht.


Neulich haben wir uns den Filmkritiker angeschaut, der statt Oscarfilmen ein paar für ihn sehr seltsame Influencer auseinandergenommen hat, die er in einem Verriss als ideologisch fragwürdig und gesellschaftlich sehr bedenklich empfand. Nun hat sich Wolfgang M. Schmitt aber mit den Werken des YouTubers Tanzverbot vertraut gemacht und sieht in ihm die unbeschönigte, manchmal eben sehr widerliche und tatsächlich mal echte Darstellung des Lebens. 10/10 für diese vorzügliche Internet-Perle von einem promovierten Literaturwissenschaftler und eloquenten Kulturanalytiker, der sonst hautpsächlich französisches Autorenkino empfiehlt.
Ich verfolge Tanzi ja auch und habe euch daher mal eine 3 Videos starke Kollektion des sich selbst als dauerwichsenden Penner bezeichnenden Typen zusammengestellt, der eine goldene VIP-Card von McDonalds in limitierter Auflage besitzt. 🧐

...weiterlesen "Ein Filmkritiker schaut das Internet II: Wolfgang M. Schmitt mit einer Lobeshymne auf Tanzverbot"


Normalerweise analysiert Wolfgang M. Schmitt cineastische Werke der Filmgeschichte und zerlegt sie in ihre Einzelteile. Inzwischen widmet er sich aber auch den visuellen Ergüssen aus der Hochkultur des Internetz und rezensiert die geistigen Schöpfungen von modernen Video-Autoren wie BibisBeautyPalace, dem Drachenlord oder Kollegah, die er u.a. mit Fight Club, Psycho und Game of Thrones erklärt. Influencer-Bashing auf höchstem Niveau. 🧐

...weiterlesen "Ein Filmkritiker rezensiert Bibi, Drachenlord & Kollegah | Wolfgang M. Schmitt guckt das Internet"


Bislang habe ich in meiner Bubble, die eigentlich voll mit Artikel 11/12/13-Posts ist, noch keinen einzigen vernünftigen Satire-Beitrag zu der Thematik gesehen und nun kommt von extra3 auch noch einer dazu, der eher auf der konservativen Seite von Axel Voss, seiner Partei und den Lobby-Verlagen steht und noch nicht mal besonders lustig ist.
Schade eigentlich, weil ich gedacht hätte, dass die ganzen Fails der CDU eigentlich perfekter Stoff sind, um darüber gute Gags zu schreiben. Stattdessen macht man sich aber lieber über junge Menschen lustig, die sich das erste Mal mit Politik auseinandersetzen und tritt quasi schön nach unten (haha, der dicke Nerd hat Angst um sein Internet lol). Und nächste Woche wundern sich dann wahrscheinlich wieder alle, warum die Kids kein Fernsehen mehr gucken.
Der erwartbare Shitstorm ließ auf YouTube natürlich nicht lange auf sich warten und mittlerweile hat das Video 10 mal mehr Disslikes als Likes. Der im Beitrag vorkommende Tanzverbot hat auch schon reagiert - und ich muss zugeben, dass ich in seinem Video wesentlich öfter gelacht habe als im vermeintlich lustigen Satire-Clip. Punkt geht für mich daher auch klar ans Internet. Und gegen Uploadfilter, die Parodien mit urheberrechtlich geschütztem Material übrigens auch nicht so lustig finden.