Springe zum Inhalt

In Rumänien brennt die größte Ölraffinerie des Landes. der Golf von Mexiko steht wegen einer kaputten Pipeline in Flammen. Und im Kaspischen Meer explodierte gestern scheinbar auch noch ein riesiges Erdgas-Feld, das nun den Horizont befeuert.
Wie kaputt diese inzwischen dystopischer als jeder Blockbuster aussehende Welt ist, merkt man daran, dass das alles Nachrichten der letzten gerade mal 3 Tage sind. Aber vielleicht ist das auch einfach das Resultat davon, wenn man die Erde um jeden Preis ausschlachten möchte, weil Geld. Was ausgesprochen dumm ist, denn das Resultat davon wiederum - die Klimakrise - wird mit jedem Tag teurer, an dem wir diese Scheiße weiter durchziehen.



Erst brannten die Wälder. Dann die Artkis. Die Antarktis. Und nun steht auch noch das fukking Meer in Flammen. Denn anscheinend macht auch der Golf von Mexiko jetzt Wahlwerbung für die Grünen. Oder der Menschheit war eine weltweite Pandemie einfach noch nicht dystopisch genug, weshalb sie zusätzlich noch ein Tor zur Hölle erschaffen hat, das apokalyptischer aussieht als in jedem Hollywoodfilm.
Und während versucht wird, das Wasser mit Wasser zu löschen, warte ich jetzt darauf, dass entweder Cthulu emporsteigt - oder Laschet sagt, dass wir mit brennenden Meeren nun mal leben müssen, um unseren ach so tollen "Wohlstand" zu bewahren. This is fine, I guess.

2

Falls ihr noch nicht genug von zynischer Satire, aber genug von den immer gleichen dummen Diskussionen habt und trotzdem nochmal die ganze Absurdität dieser fukking Pandemie zusammengefasst haben möchtet, empfehle ich als Lektüre diesen voll ins Mark treffenden Thread von AngrrryBert. Ein brandheißer Vergleich mit sehr viel Feuer:

Joe Pesci's Kopf gebrandmarkt von 2020. So ungefähr hat sich das Jahr wohl für uns alle angefühlt.

1


Einfach das Jahr in die Tonne kloppen und alles anzünden. Das Symbolbild schlechthin fürs Mülljahr 2020 gibt's jetzt auch in der stimmigen Christmasversion mit passender Weihnachtsmusik (Lockdown is coming to Town ❄️??). Besinnlicher wird's wohl vorerst nicht mehr.

via

Die USA scheint mittlerweile ein Garant dafür zu sein, wenn man ein Land sucht, in dem alles immer noch viel schlimmer ist als dort, wo es eigentlich schon schlimm ist. Erst Corona, dann Rassismus, nun die höchste Temperatur dort seit über 100 Jahren: 54,4 fucking Grad  in Death Valley, Kalifornien. Da können wir uns mit dagegen sehr kühlen 30irgendwas Grad in D-Land aber noch sehr glücklich schätzen. Immerhin brennt hier nicht alles.

"Don’t talk to us about looting. Y’all are the looters. America has looted Black people. America looted the Native Americans when they first came here. So looting is what you do. We learned it from you. We learned violence from you. We learned violence from you. The violence was what we learned from you. So if you want us to do better, than damnit you do better."
- Tamika Mallory

Ein Präsident, der über 100.000 Menschen sterben lassen hat, mit dem Militär aufs eigene Volk losgeht, Pressefreiheit nur für seine eigene Meinung fordert und Antifaschismus als Terror einstuft, ist für mich ja ein lupenreiner Diktator, dessen Macht dringend genommen werden muss, aber was weiß ich schon.

1

Vor gerade mal drei Tagen gepostet und inzwischen zumindest in den USA Wirklichkeit geworden: das in Flammen stehende Maskottchen für 2020 ist anscheinend nicht mehr nur irgend so ein Internetding. Memes are my Reality.

Burning Meme: 2020 is a Dumpster Fire

Mein aktuelles Lieblingsfoto bzw. Meme, das das Internet ganz wunderbar in einem Bild zusammenfasst.

via

1

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von beeple (@beeple_crap) am


Dystopische Kunst in dystopischen Zeiten. Und zwar von Horror-Artist Beeple, der sonst Trumproboter bastelt oder Disneymonster kreiert und hier ein Feuer spuckendes Riesen-Koalabärchen visualisiert hat, der den Menschen die Hölle heiß macht. Aus Gründen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von beeple (@beeple_crap) am

1

Das ist die Schmelztemperatur von Aluminium. Falls ihr euch gefragt habt, wie heiß es gerade in Australien ist.

via