Springe zum Inhalt

Lady Liberty repariert die USA, indem sie mit den Waffen der Demokratie einen viel zu mächtig gewordenen Demokratiefeind endgültig in den Wind schießt. Inzwischen auch als GIF - basierend auf einer Illu vom Cartoonist Gargalo. Und ich mag ja sehr, wie zufrieden sie im zweiten Shot lächelt.

Eben haben wir uns noch alle darüber beklagt, wie lange das doch alles dauert, schon steht offenbar das Ergebnis fest: Sleepy fucking Joe hat gewonnen und das garstige alte Riesenbaby Donald verliert seinen Job im Weißen Haus. Und während nicht nur in New York bzw. wahrscheinlich überall in Amerika und auch gefühlt im ganzen Internet gerade schon ordentlich gefeiert wird, macht die erste VizepräsidentIN der USA jetzt schon alles besser als das Trumpeltier in seinen letzten 4 Shitshow-Jahren und lässt alle erstmal runterkommen (Healing Process incoming...).
Anscheinend ist doch nicht alles scheiße in diesem Scheißjahr und 2020 gibt uns endlich mal einen Grund zu Feiern während wir nicht feiern dürfen. Achja, Twitter hat übrigens angekündigt, gegen den Account vom schlechtesten US-Präsident und Verlierer aller Zeiten noch strikter vorzugehen, sobald er sein Amt abgetreten hat. Und falls ihr noch mehr positive Vibes für die aktuelle Festtagsstimmung braucht, sammel ich hier mal die schönsten Tweets aus dem US-Staffelfinale, in der das Gute scheinbar vorerst gesiegt hat: fuck yeah! ??✊

...weiterlesen "The Shitshow is over: Demokratie gewinnt die US-Wahl!"

Die gute Nachricht: Es sieht aktuell immer noch sehr danach aus, als würde Biden gewinnen und der Theorie nach müsste der großkotzige orange alte Mann dann demnächst hochkant aus dem weißen Haus fliegen. Die schlechte Nachricht: es ist nach mittlerweile vier Tagen immer noch nix 100% safe und inzwischen fühlt sich der Auszählungsstand wie ein Ladebalken aus alten Computer-Tagen an, der bei 99% stehengeblieben ist und wahrscheinlich nochmal komplett neugestartet werden muss.
Mein Highlight neben einem Backfire von Greta und der Wiederwahl von AOC bisher ein offensichtlich geistig verwirrter Präsident, der "STOP THE COUNT" twittert während er nur kurze Zeit später deutlich hinten liegt und mit einer Beendigung des Zählens schon vorab verloren hätte. Nun. Derweil hoffe ich einfach weiter, dass sich am Ende dieser Tweet hier bewahrheitet:

Biden beweist zum Stichtag der US-Wahlen nochmal, dass er auch Popkultur-Punchlines kann und hat sich den wohl berühmtesten Battlerap-Soundtrack für einen finale Voting-Ansage lizensieren lassen. Und offenbar zählen nicht nur The Rock, Madonna, Shia Leboeuf, George Clooney, Cardbi B, Tom Hanks und Diplo, sondern nun auch Eminem zu Biden's Gang. Hoffen wir mal, dass das reicht, um Trump nach vier fürchterlich surrealen Jahren voller Bullshitshows endlich aus dem Weißen Haus zu kicken.


In diesem bisher erfolgreichsten Tweet von US-Präsidentschaftskandidat Biden ist eigentlich alles gesagt, was jetzt bzw. generell in diesem Jahr noch zu tun ist. Währenddessen versucht Trump seinen Wahl-Kontrahenten "schlecht" zu reden, weil dieser ja nur auf die Wissenschaft hören würde. Die USA ist eine gigantische Real-Satire-Show.


Während Trump 200.000 Pandemie-Toten mittels Fake-News erklärt, dass sie sich von einem Virus mal nicht die Lust am Leben nehmen lassen sollen und Biden doch lieber empfiehlt, auf die Wissenschaft zu hören, hat dieses Pärchen den stimmungsmäßig wohl treffendsten Wahlwerbespot fürs Jahr 2020 aufgenommen (und toppt sogar Michelle Obama). Und ich hätte ja definitiv auch nichts gegen etwas weniger Chaos in den nächsten Jahren.

1


Vermutlich sind wir alles dieses Jahr besonders froh darüber, nicht in der USA(pokalypse) zu wohnen und dennoch gibt es ja eine Sache, die die Amis scheinbar auch in einer Pandemie besser können als Deutschland: Entertainment.
Denn wo sich in Germany der Oberbürgermeister von Bietigheim-Bissingen mit einem Deutschrapper auf die Couch setzt und Regeln erklärt, hat der Governour von New York nun ein Video mit Paul Rudd produziert, der ein besseres Steve-Buscemi-Meme abliefert als das Steve-Buscemi-Meme, um Masken wieder trendy werden zu lassen (leider aber knapp 5 Monate zu spät). Checkt diesen heißen Scheiß aus, werte Jugendliche, Millenials und natürlich coolen Kids von heute, die langsam aber sicher auf die 30 oder gar 40 zu gehen:

via


USA 2020 scheint doch keine Real-Life-Verfilmung sämtlicher Blockbuster-Apokalypsen zu sein, sondern sogar eine ganze Serie aus Dystopie-Szenarien. Neben einem fukking Feuer-Tornado zählt dazu auch dieser Shot, der auf jeden Fall wieder mal genau so aus The Walking Dead stammen könnte.

1

Der erste Trailer zum neuen Sci-Fi-Roman-Remake Dune (der Wüstenplanet) sieht wirklich ziemlich gut aus. Währenddessen spielen die USA scheinbar weiter alle apokalyptischen Settings aus Hollywood in der Realität durch. Diesmal färbte sich der Himmel in Kalifornien dank der katastrophalen Waldbrände von einem staubigen Orange bishin zu einem blutigen Rot. Hallo Klimawandel.

...weiterlesen "If you’re going to San Francisco 2020 ????"

Die USA scheint mittlerweile ein Garant dafür zu sein, wenn man ein Land sucht, in dem alles immer noch viel schlimmer ist als dort, wo es eigentlich schon schlimm ist. Erst Corona, dann Rassismus, nun die höchste Temperatur dort seit über 100 Jahren: 54,4 fucking Grad  in Death Valley, Kalifornien. Da können wir uns mit dagegen sehr kühlen 30irgendwas Grad in D-Land aber noch sehr glücklich schätzen. Immerhin brennt hier nicht alles.

1


Eigentlich ist es ja generell schon relativ furchtbar, im Jahr 2020 aufzuwachen. Ganz unabhängig davon, ob man nun vorher im Koma lag. Noch furchtbarer muss es wohl aber sein, wenn dir beides in den USA passiert und deine Familie dir erzählt, wie der Typ, den du dummerweise gewählt hast, nahezu alles verkackt hat, was man verkacken kann. Is America great again yet?

"Wait. What year is it? Who's president?"
- Wake Up by The Lincoln Project