Springe zum Inhalt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vor gefühlt 100 Jahren (2013) hab' ich die erste Staffel von Attack on Titan ja innerhalb von 3 Tagen durchgesuchtet. Nun ist es endlich soweit. Sie kommt. Season fuckin' 2. Im April
Und ich bin mal gespannt, ob das Game of Thrones unter den Animes (zumindest, was das Töten von Charakteren und das Niveau betrifft) weiterhin auf dem Hype-Train fährt oder der Zug mit den neuen Episoden doch langsam ausrollt. Ich steig jedenfalls erstmal ein und freu mich mit einem breiten Grinsen auf die 2. Staffel.

"In this post-apocalytpic sci-fi story, humanity has been devastated by the bizarre, giant humanoids known as the Titans. Little is known about where they came from or why they are bent on consuming mankind.
Seemingly unintelligent, they have roamed the world for years, killing everyone they see. For the past century, what's left of man has hidden in a giant, three-walled city. People believe their 100-meter-high walls will protect them from the Titans, but the sudden appearance of an immense Titan is about to change everything."

via

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Kind hätte ich ja vermutlich meine Seele verkauft, um an dieses Spiel zu kommen: Akira, der Anime-Klassiker für den guten alten Gameboy. Leider ist das Game aber nie fertiggestellt worden und ist nur eine nie zu Ende gebrachte Demoversion der Entwickler, die sich der Typ im Video da hat schicken lassen. 
Und, ja - wenn man sich das so ansieht, ist es vermutlich aber auch wirklich besser so, dass das Ding nie erschienen ist. Eine Enttäuschung weniger in meinem Leben. Auch wenn ich das Pixeldesign ja schon mag.


via

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ich verstehe ja nicht ganz, warum inzwischen nahezu jeder noch so bescheuerte Comic-Held seinen eigenen Film bekommt, aber ein Klassiker wie Akira es seit fast 30 Jahren nicht in die Kinos schafft. 
Nachdem in den letzten Jahren immer wieder gerüchteweise Namen nach Namen von Regisseuren und Schauspielern fallen gelassen wurden (u.a. Christopher Nolan), soll es nun aber ausgerechnet der Regisseur von Fast & The Furious aka Justin Lin richten. Und ich könnte jetzt schon kotzen (wehe das wird ein Vin-Diesel-Film!). 
Ganz und gar nicht zum Kotzen ist dagegen diese fantastische Hommage (von Brad Kremer) an meinen cyberpunkigen Lieblingsanime, der auch in CGI eine prima Figur macht. So oder so ähnlich könnte ein Trailer für eine Live-Action-Movie dann aussehen (nur halt noch besser). Also, wenn die Realverfilmung des Mangas denn tatsächlich irgendwann kommt. Und hoffentlich nicht vergewaltigt wird. 


...weiterlesen "Akira ist für 7 Tage bei arte als Stream verfügbar | Neotokyo nach dem 3. Weltkrieg"

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hachja, Dragonball. Hat ja damals eigentlich jeder mal geschaut. Inzwischen gibt es mit den Ablegern Dragonball Z, GT und Super über 500 Folgen und Son Goku ist längst offizieller Teil der Popkultur. Zum 30-jährigen Jubiläum der berühmten Manga/Anime-Reihe von Akira Toriyama und seinen Supersayajins haben sich über 200 verschiedene Künstler für ein Fan-Projekt namens The SevenStarRe-Animate zusammengetan. Gemeinsam haben sie in mehr als 2 Jahren die erste achte Folge von Dragonball (in der gibt's das erste Kamehameha!) nochmal individuell ge'remaked. 
Herausgekommen ist ein bunter Mix aus den unterschiedlichsten Zeichenstilen und eine schicke Hommage an den bekanntesten kleinen Affenalienjungen der Welt (okay, so viele gibt es auch nicht, aber trotzdem).

"Inspired by the Kaitlin Sullivan’s wonderful Moon Animate Make Up, Seven Star Re-Animate is a an open to all project to shot by shot re-animate an episode of Dragon Ball. The finished piece would come out about spring 2015. This is a non profit, fun loving tribute, to see how many different styles we can put together in one episode for the world to see.
As stated before this project is open to animators of all levels; beginners to experts, students to pros,and everything in between. The episode in question would be the english dub of episode 8: The Kamehame Wave. Why this one? Because I love that 95’ theme song." (Tumblr)


via

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.

Im Internet haben sich ein paar kreative Menschen daran gesetzt, ein Mash-Up aus den gelben Simpsons und der Anime-Legende Akira zu erschaffen. Das Projekt trägt den passenden und schönen Namen Bartkira und die ersten 3 Manga-Comics könnt ihr bereits online lesen (hier der Tumblr mit vielen Pix dazu). 
Seit 2 Tagen gibt es nun aber auch endlich die ersten Bewegtbilder in Form eines Trailers zu bewundern. Und ich bin gerade erstaunt darüber, dass die Freundschaft von Bart und Millhouse tatsächlich fast 1:1 auf die japanische Vorlage von Kaneda und Tetsuo passt. Ich hätte jedenfalls nicht wenig Lust, mir einen ganzen Film in diesem fusionierten Mix anzuschauen. Erstmal muss ich aber dringend lesen...

via

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nochmal ein neuer Attack on motherfuckin' Titan Trailer zur kommenden Real-Life-Verfilmung der gehypten Anime-Serie. Und wenn der Google-Translator nicht lügt, startet der erste Film in Japan am 1. August - und der zweite (der meine Vorfreude gerade verdoppelt) am 19. September. Ich wünschte, ich könnte die Zeit vorspulen. 

via

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


9 unterschiedlich animierte Kurzgeschichten (von 9 verschiedenen Regisseuren) rundum die Matrix, die inzwischen auch schon 12 Jahre alt sind. In Zeiten des Internets also quasi aus dem Mittelalter. Dennoch ist The Animatrix immer noch einer meiner Lieblingsfilme, was sich u.a. dadurch äußert, dass er einer von zwei Animes ist, die ich sogar als DVD im Regal stehen habe. Bester Animationsfilm. Vielleicht sogar überhaupt. 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Goten & Trunks, die dem Panzer fahrenden Adolf in einem der vielen Dragonball Z Filme (ja, die gab's anscheinend auch)  zeigen, wie kämpfen wirklich geht. Mit Fusion und Ghost-Attack nämlich. Und selbstverständlich besiegen sie das komplette Nazi-Regime binnen 2 Minuten. Allerdings erst nachdem(!) sie blond geworden sind...
Übrigens feierte Dragonball vergangenes Jahr den 30. Geburtstag. Und deshalb gibt's für diejenigen, die die Serie schon vor dem Z kannten, noch einen 3-Minüter mit der gesamten Story hinterher. Von Dragonballs kann man schließlich nie genug haben (außer man hat schon alle 7, dann geht ja nicht mehr)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.
via & via

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.

Akira gehört ja auch zu den Filmen, die im Original auf einer Buchvorlage (Manga) basieren, die natürlich eigentlich wieder mal besser ist als die Kopie (Anime). Wie immer eben. 
Und warum das so ist bzw. inwiefern sich die beiden Versionen unterscheiden, erfahrt ihr in einem manganimierten Video von CineFix. Ich mag den Anime übrigens trotzdem sehr, auch wenn ich sogar stolzer Besitzer der Comics bin (leider sind das super unhandliche Telefonbücher sind, die man in keiner Position bequem lesen kann). 

via

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein 7-minütiger Star Wars Kurzfilm vom Künstler MightyOtaking. Und er ist das erste Star-Wars-Irgendwas außerhalb des 6 3-Filme-großen-Universums (bald 7! o/), das ich mag.
Auch wenn ich mir den im Retrolook gehaltenen Anime vom Zeichenstil her ja gerne noch etwas dreckiger gewünscht hätte (ich mag mein Star Wars dirty und als Cyberpunk). Und vielleicht ein bisschen mehr wie Cowboy Bebop. Aber man muss sich ja auch mal mit dem zufrieden geben, was man bekommt. Und das kann man hier durchaus sein.
"What if there was an Empire-focussed short Star Wars animation, drawn with the crazy detail and shading of classic 80s anime that's all but vanished from Japan nowadays? Well, I tried my best. Apologies in advance for not living up to Venus Wars standards. Drawn and animated by yours truly over 4 years' worth of weekends, with music by the living guitar solo Zak Rahman and sound design by up and coming audio technician Joseph Leyva. Fans of Lucasarts' seminal 1994 TIE Fighter game may notice a few familiar sights and sounds. That “incoming missile” noise gives me horrible flashbacks to this day... "
Unter der Beschreibungs gibt's übrigens noch 'ne wunderschöne Message vom verantwortlichen YouTuber, die ich totally unterschreiben kann und eigentlich unter jeden Post gehört:

"Don't support me on Patreon, because I don't have one! And don't donate to my Kickstarter, because I don't have one of those either. Instead, if you enjoyed this, give someone at your workplace, uni, school or whatever a random bar of chocolate or can or Coke or something. Seriously, it'll probably make their day. That would totally make my day."

via