Springe zum Inhalt


Neben den Trailern zu Ready Player One und zur neuen Season von Stranger Things gabs gestern auf der Comic-Con noch haufenweise anderer Trailer und Previews zu bestaunen.
Mit dabei die heißersehnte zweite Staffel der Sci-Fi-Western-Serie Westworld, die leider erst nächstes Jahr weitergeht; mehr zur Anime-Realverfilmung Death Note; die ersten Szenen aus der 8. Staffel des Neagan-Finales von The Walking Dead; der neue Lego-Movie und ein Sneak-Peek zum Avengers-Pendant Justic League.




Ein kleine Trailerparade mit 3 sehr unterschiedlichen Filmen. Am spannendsten für mich (weil Fan der Serie) der erste Trailer zur Manga/Anime-Verfilmung Death Note, die ab dem 28. August auf Netflix streambar ist. Dann der offizielle Trailer zum neuen Jumanji, bei dem ich hoffe, dass sich Robin Williams deswegen nicht im Grabe umdrehen muss und last but not least nochmal ein längerer Trailer zum witzig-weirden Sundance-Teddy Brigsby Bear, der unverhofft gut werden könnte.

via


Netflix geht weiter steil nach vorn. Diesmal haben sie sich an eine der erfolgreichsten Manga/Anime-Serien der letzten 20 Jahre gewagt: Death Note. Und auf YouTube wünschen sich die ersten Fans, auch ein Death Note zu besitzen, um die Namen der Macher reinzuschreiben (und so zu töten). Internet halt. Ich werd's aber auf jeden Fall gucken, denn die japanische Original-Serie hab' ich damals durchgesuchtet wie nix. Die einzige Enttäuschung ist für mich von daher, dass es keine Serie, sondern nur ein einzelner Film wird.

What if you had the power to decide who lives and who dies?


via