Millenials wollen via Schönheits-OP mittlerweile nicht mehr nur aussehen wie photogeshoppte Celebrities, sondern auch wie ihre eigenen per Facetune-App und Insta-Filter fakey und digital aufgepeppten Selfies mit riesigen Manga-Augen, aalglatter Glitzer-Haut und dicken Duckface-Lippen.
Die American Medical Association für plastische Schönheitschirurgie benennt dieses Phänomen als psychische Störung, das durch Social Media und den daraus resultierenden permanenten Vergleich mit anderen verursacht wird: Snapchat Dysmorphia. Welcome to the Digital-Fake-Beauty-Plastic-Future oder so.


via

2


Man mag ja vom Drachenlord, der inzwischen auch so Sachen auf Pornhub macht, halten was man möchte. Aber Rundfunklizenzen fürs Live-Streamen von einem einzigen Typen zu verlangen, der zuhause auf der Couch sitzt und ihn mit einem ganzen Fernsehsender samt Jugendschutzbeauftragten & Pipapo gleichzusetzen, ist so unfuckingfassbar deutsch, dass ich gut verstehe, warum das mit der Digitalisierung hierzulande so ist, wie es ist.
Noch krasser als beim Drachenlord ist es beim Twitch-Streamer Zinni, der wenn's hoch kam so an die 30 Zuschauer hatte und trotzdem diesen ganzen bürokratischen Nonsense aus vergangenen Zeiten mitmachen muss, um dann zum kleinsten TV-Sender der Welt zu werden. Damit ist dann nun theoretisch endgültig jeder betroffen, der halbwegs regelmäßig in sein Handy quatscht und es live ins Netz stellt. Und ich hasse German Neuland sehr dafür, dass es so penetrant, altbacken und umständlich durchreguliert ist, dass ich mir inzwischen regelmäßig Videos von youtubenden Rechtsanwälten angucken muss, um durchzublicken. Fuck that Law-Shit.

1


In der schönen neuen Fake-World of Instagram gibt es mittlerweile auch echte Fake-Humans, die einen Fake-Lifestyle vorleben und das Wort "Intelligenz" aus der "K.I." streichen, indem sie dem "I" ein völlig neue Bedeutung(slosigkeit) verleihen.
Künstliche Influencer, die Eis in ihrer neue Supreme-Jacke fake-schlecken, sich über eine Verlinkung in der Vogue fake-freuen oder Fake-Bad-Boys mit Fake-Gesichtstatoos sind (voll Gangsta und so). Und sie fake-dissen sich sogar gegenseitig aufgrund politischer Fake-Meinungsverschiedenheiten und fake-hacken ihre Accounts. Modern Robot Wars.

Die Menschen dahinter sind Digital Artists, die mit 3D-Programmen und enormen Photoshop-Skills ihre heimliche Fashion-Vorliebe ausleben oder gar professionelle CG-Modeling-Firmen aus u.a. Tokio. Und ich finde sehr bezeichnend, dass der am unechtesten wirkende Virtual Influencer auf Instagram die meisten Fans hat: @Limiquela. Mit fuckin 1,5 Mio. Followern.

I am a virtual model.
I want to attract humans to the fashion show.


...weiterlesen "Fake-Humans auf Instagram: A.I. – Artificial Influencer"


Das Internet traut dem Internet mittlerweile so ziemlich alles zu und die Gerüchteküche der schönen neuen Welt brodelt fleißig vor sich hin. What a time to be alive und so.

Wer sich die Challenge ausgedacht hat, lässt sich derweil nicht mehr zurückverfolgen. Einige munkeln aber schon: Es war Mark Zuckerberg persönlich. Schließlich könne künstliche Intelligenz die Bilder dank des Hashtags leicht finden und an ihnen trainieren, wie der Mensch sich über einen Zeitraum von zehn Jahren hinweg verändert und so die Gesichtserkennung verbessern. (Quelle)

1


Rumänien, Ungarn, Litauen, Taiwan, Estland, Lettland, Andorra und Madagaskar. All das sind Länder, die im internationalen Digitalisierungsvergleich weiter sind als German Neuland und sowohl besseren Handyempfang als auch schnelleres Internet zu günstigeren Preisen zu bieten haben. Falls ihr gerade schon euren "Urlaub" für dieses Jahr bucht.

via Bohemian Funkloch Ballett


Nach der Hackerkid-Diskussion folgt die Ohje-Deutschland-und-die-Digitalisierung-Diskussion folgt die Alle-ändern-ihr-Passwort-Diskussion. Und ich habe neulich überlegt, welches Passwort ich bei Anmeldungen nutze, bei denen ich eine Fake-Mail-Adresse benutze und mir kackegal ist, ob das jemand hackt oder nicht. Währenddessen hoffe ich, dass so in etwa auch die Liste der meistgenutzten Passwörter in German Neuland entstanden ist.

Top Ten deutscher Passwörter
123456
12345
123456789
ficken
12345678
hallo123
hallo
1234
passwort
master

via


Eine Smartphone-Epidemie-Simulation aus der CGI-Hölle als kleines futuristisches Horror-Szenario der Robots of late Capitalism. Inklusive einem Trap-Remix von Eurythmics Sweet Dreams. Get off your damne phone, Techno-Junkies.

We all know artificial intelligence is the future, but what happens when you give it a smart phone and unlimited free WiFi?

What started as a way to prank my friend by placing him into crowd simulations evolved into a satirical PSA about phone addiction.


via liebegrüßeanpascal

Laut eigenen Aussagen ist der Horst ein Super-Nerd, der schon in den 80's zu den ganz wenigen in German Neuland gehörte, die damals schon die Vorversionen vom WorldWideWeb benutzten und Cracks in puncto Usenet, BTX und Mailboxen waren.
Für mich klingt es zwar eher so, als wären ein Computer und das Internet für Seehofer einfach ein- und dasselbe Ding, aber vielleicht ist er ja auch der altbekannte Localhorst 127.0.0.1. Oder er meinte doch den Videotext. Wer weiß.

"Ich bin auch sehr im Internet unterwegs. Nicht so sehr mit Ihnen und mit Twitter und so weiter... aber seit den 80er Jahren!"
- Horst Seehofer

via

Meet @Kohler's Numi 2.0, the Alexa-enabled "intelligent toilet", with "personalized cleansing and dryer functions, a heated seat, and high-quality built-in speakers" AND "dynamic and interactive multi-colored ambient and surround lighting".

Wie toll. Jetzt kann man der guten Alexa endlich ins Gesicht scheißen während man beim Furzen abgehört wird. What a time to be alive.

via

Ich habe festegestellt, dass niemand in meinem sozialen Umfeld Poppy zu kennen scheint und kann das so einfach nicht weiter hinnehmen. The most creepy-artsy-fartsy Internet-Phenomenon, das von Aluhutträgern eindeutig als Roboter oder Klon (von Mars Argo) klassifiziert wird und sowas wie ein lebenedes Kunstprojekt ist, das zwischen Cyberspace, WTF-Kitsch und This-is-fine-Memes rumgruselt. Und Human Music für Earth Radio komponiert sie auch.

Nimm das, soziales Umfeld: Creepy Internet Playlist - Pop(py) Music Playlist.


Nächstes Jahr wird das gute alte das Internet übrigens 30 - und kommt nach der Pubertät, der harten Phase des Erwachsenwerdens dann wahrscheinlich in die Midlife-Crisis. Ich will übrigens keine Katzenvideos zurück. ICQ statt Social-Media-War würde mir schon völlig ausreichen.

via

1


The Social Network goes aesthetic Big-Data-Cyberpunk-Horror. Mit Robo-Zuckerberg und seinen die Menschheit versklavenden Algorithmen, die uns alle zu WTF-süchtigen LOL-Junkies heranzüchten. Löscht eure Accounts - solange ihr noch könnt (bei mir kommt leider jede Hilfe zu spät, weshalb ich das gleich auf Facebook teilen werde lol). ;o)