Ein Meme, das es inzwischen bis in die Politik geschafft hat und damit eigentlich schon tot ist, noch bevor ich es richtig mitbekommen habe. Ich bin offenbar auch nicht mehr der jüngste "Millenial", der ich mit meinen 33 Jahren anscheinend bin. "Ok Boomer". Die neue Antwort auf alle im Kopf alten Menschen, die immer lautstark über "diese Jugend von heute!" meckern und altbackene Traditionen vor wissenschaftliche Fakten stellen, weil wir "das doch schon immer so gemacht haben!" und das alles so bleibt "wie's hier ist!".
Das Augenrollen einer ganzen Generation, die kein Bock mehr hat, alles immer wieder erklären zu müssen und einfach nicht mehr zeitgemäße Disskussionen mit nur 2 Worten beendet. So wie im neuseeländischen Parlament, als die 26-jährige Grünen-Politikerin Chlöe Swarbrick von einem vermutlich alten weißen Mann wegen ihres jungen Alters unterbrochen wird. "Ok boomer" - und zurück zum Wesentlichen (in einer übrigens sehr guten Rede).
In der Klimakrise ist es nämlich nicht nur eine Generation, die genug von Boomer-Bullshit hat - es sind mittlerweile Menschen in jedem Alter (sogar einige Boomer können Boomer nicht mehr hören). Oder anders: Dank FridaysForFuture, Greta und vielleicht auch diesem Meme sind wir alle im Team "Kids" und "Jugendliche", wodurch ich mich ja gerade ein bisschen weniger alt fühle. Endlich mal eine positive Auswirkung vom Klimawandel.


...weiterlesen "Generation Meme: Ok Boomer"

2


Mittlerweile 10 20 Jahre alt, liegt immer noch gut im Ohr und ist vielleicht eines des besten Musikvideos aller Zeiten: Der Frontier Psychiatrist der australischen Kombo The Avalanches, die das 2019er Internet scheinbar schon im Jahr 2009 1999 verstanden haben. Das komplette Video ist ein einziges Meme.

1


Im unendlich schnelllebigen Highspeed-Internet sind 10 Jahre alte Memes ja so was wie urige Antiquitäten aus einer anderen Zeit, die oftmals zu Klassikern geworden sind. Umso passender, wenn diese Memes alte Ölgemälde aus längst vergangenen, aber nicht vergessenen Tagen des WorldWideWebs sind: Ölgememes von Jeremiah Palecek und Lauren Kaelin (Benjameme). Falls ihr euch das gute alte Internet zuhause an die Wand hängen wollt.



...weiterlesen "Oilpainting Memes"

Eben noch als Feature-Gast bei Fat Boy Slim, nun schon das Heavy Viking Metal Kid. Greta Thunbergs neues Album namens How Dare You ist jetzt bereits ein Klassiker - nicht nur in der schwedischen Metal-Szene. Und das Internet own'd sie nach diesem Tweet nun auch.


via

Fler hat ein neues Album angekündigt und das erste 3-teilige Promo-Interview gibt's exklusiv bei einer Verkehrskontrolle (und nein, er wurde nicht wegen zu viel Autotune verhaftet). Ich mag weder die Polizei noch Fler, finde das alles aber ziemlich unterhaltsam und warte jetzt darauf, dass der Beefträger den Beef an den POL1Z1STENS0HN überbringt.
Noch spannender ist aber, dass die ikonische Rede von Greta Thunberg bereits jetzt schon ein remixtes Meme geworden ist - und ich finde das gerade sehr viel lustiger, als ich eigentlich sollte:


Mein aktuelles Lieblings-Meme ist ein Affe aus einer alten japanischen Kinderserie, die im peruanischen TV lief und dann irgendwie im Netz gelandet ist. Er heißt Pedro, war der Star der gleichnamigen Serie und hätte für seine Mimik eigentlich schon längst einen Oscar verdient, wenn er doch nur Schauspieler und kein kleines Püppchen wäre. 30 Jahre nach seiner kleinen Showkarriere im Fernsehen bekommt er nun doch noch seine wohlverdiente Anerkennung. Als Marionette des Internetz, die sich  hochgearbeitet hat zum internatonalen Meme-Star. Hier seine Reaktionen darauf - natürlich in Gifs:

The puppet comes from a Japanese children's television show called Ōkiku naru Ko(Growing Children) which first aired April 7th 1959 and ran until March 18th, 1988.[1] It also ran in Latin America. The main character, Kento ("Pedro" in Spanish), is the monkey used in reaction images and GIFs. (knowyourmeme)


...weiterlesen "Meme-Monkey: ¡Pedro!"

1


Eines dieser typischen Videos, die man nur im Internet findet: Der Flöten-Tune mit dem Flöten-Typ, der vermutlich gerade Feierabend hat und freitags immer fröhlich flötend ins wohlverdiente Wochenende tanzt.

via


Wenn ich nicht wüsste, dass Salvatore Ganacci wirklich DJ ist, würde ich ihn für einen ziemlich guten Schauspieler halten, der sich nur als DJ ausgibt (siehe Tomorrowland). Oder zumindest für einen Comedian. Auf jeden Fall hat er jede Menge Meme-Potenzial. Und das schöpft er auch voll und ganz in seinen Musikvideos aus, die so weird sind wie das Internet selber. Ich mag den Tüp.


Ein prall gefüllter Raum voller Menschen, die sich einen Vortrag von einem Meme anhören. What a time to be alive. Hide the Pain Harold spricht in einem TED-Talk über sein Dasein als lebendiges und PowerPointPräsentationen haltendes Meme. Das Internet unterwegs im Real Life.

What would you feel if one day you wake up and realize that you have become a meme? Andras Arato tells a story of how he became a world known meme “Hide The Pain Harold.” He is a 73-year old Hungarian electrical engineer, DJ at the local radio, stock photography model.

Eine neue Alman-Meme-Ladung mit u.a. Gurkenfliegern im Weltall und Bastel-Peter. Kartoffeln gefällt das.

...weiterlesen "Neue Deutsche Memes"

Das einmal quer durchs Internet geteilte Video (die Zerstörung der CDU) von Rezo hat inzwischen fast 3,5 Millionen Klicks und ich finde das eigentlich sehr schön, weil jeder einzelne davon die CDU mächtig zu nerven scheint. So sehr, dass sie ihren Youngstar Philipp Amthor ins Video-Battle-Turnier schicken und noch heute eine Gegenrunde als offizielle Antwort folgen soll. Auf VHS-Kassette Auf YouTube. Und ich hole mir dann schon mal Popcorn für diesen offenbar sehr guten Tag für sehr viele Memes:

via


Die Zahnseide-Moves vom Backpack Kid als pixelartiges Dance-Gif vom franösischen Pixelschubser Laurent Bazart. Die Kids von heute werden The Floss hauptsächlich als Gimmick aus Fortnite kennen während der Tanz für mich immer noch aussieht wie die zugekokste ADHS-Version vom Charlton-Dance.
Funfact: Wie Charlton klagt auch das Backpack Kiddie gegen die Verwendung "seiner" Moves, die Rucksack-Russel inzwischen auch in einem leider ziemlich übel klingenden Rapsong präsentiert.

This dance move mimics a dental floss movement which involves a lot of fast arms and hip swings. It's based on Russell Horning's (a.k.a. backpack kid) performance in May 2007 during a SNL live show of Katy Perry's song "Swish Swish".