Springe zum Inhalt


Eine der besseren Comedy-Serien der 90er, die ich als Kind ja regelmäßig verfolgt hab': Die Dinos aka die Sinclaires und ihr Baby, das das Baby heißt. Im Fernsehen hab' ich damals allerdings nie die letzte Folge mitbekommen, in der - wie es sich für Dinos eben gehört - am Ende alle(!) sterben. Und als kleiner Bengel hätte ich da ja wahrscheinlich sogar geheult.
Wenn ich's heute sehe, befürchte ich allerdings eher, dass die letzte Folge der Menschheit genau so enden könnte. Denn 3 mal dürft ihr raten, wer bei den Dinos eigentlich dafür verantwortlich war, dass die Welt unterging: Richtig - der olle reiche Business-Fuzzi, der sich ein ganzes Land kauft, noch reicher wird und globale Klima-Veränderung solange für Blödsinn hält bis es zu spät ist. Kommt mir irgendwie bekannt vor.

Ich bin das Baby Graffiti - du musst mich lieb haben. ;o)

.

Eigentlich hatte ich ja gedacht, dass Trump der sexistische, egozentrische und sich für intelligent haltende Vollidiot-Käpt'n Zapp Brannigan ist. Tja. Das war einmal. Denn nun ist klar - Donald Dumb ist eindeutig der verbitterte, machtgierige und daueraggressive Dino der Dinos: Mr. Richfield aka der Chef von Earl Sinclair bzw. von der Baumschubsgesellschaft Treufuß (die in der letzten Folge übrigens für das Ende der Welt verantwortlich ist - just sayin').
Ich habe die beiden jedenfalls noch nie zusammen in einem Raum gesehen - ihr etwa? Na also. Ganz klar ein- und dieselbe Person.


via