So stelle ich mir jedenfalls das (in den 80ern aufgewachsene) Kind von Drive und Hotline Miami vor. Auch wenn aus Filmen, die sich mit Videospielen paaren eigentlich nur selten Comics rauskommen. Und ich eigentlich auch nur noch selten Comics lese. Der Trailer für Vandroid (von Golden Wolf) hat aber enorm viel Style - und sieht aus wie eine animierte Version der 80er-Jahre. POW!

"The year is 1984. Washed-up mechanic Chuck Carducci is contacted by an old roommate from his MIT days to team up on a new project using cutting-edge artificial intelligence. With salvaged electronics from NASA’s Jet Propulsion Lab, high-performance van parts, and a plutonium- ion battery dubiously procured by a mysterious financial backer, Chuck builds a robot so human, yet so powerful, it can only be called VANDROID! Chuck puts everything he ever wished he was into Vandroid, and the robot now has a chance to fulfill his creator’s lost potential."










(Direktlink)
via

Im Animation Workshop gibt es einige begabte Studenten, die filmisch und technisch gut abliefern. Ein Beispiel dafür ist der computergenerierte Remix vom Animatiocalypse Now Trailer aus den 80ern (ein weiteres Beispiel hier).  

(Direktlink)
via

Ich muss zugeben, seitdem Rennspiele aus irgendeinem Grund nicht mehr zu zweit zockbar sind, haben sie für mich sehr an Reiz verloren. Und nein, ich will nicht online gegen jemanden spielen - ihr werdet es nicht glauben, liebe Spieleentwickler - aber ich hab' tatsächlich auch zockende Freunde im realen Leben. 
Ganz anders geht's mir gerade mit dem frisch ge'kickstarter'ten Retro-Racer: Drift Stage. Da bin ich bisher zwar auch nur allein rumgecruise't, auf der Homepage sieht man aber bereits ein paar Splitscreen-Duelle (yesss!). Und das Ding schaut nicht nur superawesome aus (als käme es per Zeitmaschine aus einer Arcade-Halle aus den 80ern), sondern macht superschnell superviel Spaß. 
Im Runterladen könnt ihr aktuell die Alpha-Version downloaden und dann eventuell auch meine Bestzeit von 1:22irgendwas unterbieten (schafft ihr eh nie, wetten!?). Das Einzige, was mich bisher nicht so gebockt hat, war die Mucke. Ich empfehle zum Pedale treten und Driften durch Sunset City daher mal das.

via

.

Der Computermän is ready für alle eure Questions. Und ich habe absolut keine Antwort darauf, was ich da gerade gesehen habe. Aber für die nächsten Stunden sitzt in meinem Kopf auf jeden Fall ein (extrem trashiger und völlig bekloppter) Ohrwurm Virus.

Und hier nochmal fast dasselbe (in anders). Nur 9 Stunden 59 Minuten und 12 Sekunden länger.

via


Den Trailer (und eigentlich auch schon die erste Episode) hab' ich bereits verbloggt, nun ist die ganze Doku auf YouTube via Playlist verfügbar. Ein 90-minütiger Nostalgie-Trip in die Gameboy/Sega/SuperNintendo-Ära inklusive ihrer 8-, 16- & 32-Bit-Music. Und nachdem ich gerade eben die letzte Folge (der Japano-Retro-Videospiel-Musik-Dokureihe) gesehen habe, kann ich sagen, dass sich der auf jeden Fall lohnt. 

"Diggin' in the Carts is the untold story of the men and women behind the most globally influential music to come out of Japan. This six-part documentary series will delve into the history of 8-bit and 16-bit music, and the impact it has left in the world of video games and music."  

PS: Die letzte Ausgabe (6) hat auf YT momentan nur französische und portugiesische Untertitel (warum auch immer), hier bekommt ihr die englische Version und mehr Infos.

via


Als Kind hab' ich die unendliche Geschichte samt Bastian Balthasar Bux, Atreyu, Morla, Fuchur & Co unendlich oft gesehen. Und weil ich sie auch unendlich mag (aber nur den 1. Teil, die anderen zwei sind doof) und unendlich lange nicht gesehen habe, war das hier auch total toll. Zwar nicht unbedingt wegen dem Song (DUM - On & On), dafür aber umso mehr wegen der Originalbilder aus dem Film.
Das Gesicht vom Nichts vernichtenden jungen Bastian hatte ich aber irgendwie rasierter in Erinnerung. Aber gut, der ist ja jetzt auch schon 30 Jahre älter (genau sogar).

via

.
 Der erste Teil ist völlig zurecht eines der gehyptesten Indiespiele der letzten Jahre. Eine 16-Bit Mischung aus Brutalität, 80s-Flair und David Lynch Filmen. 
Jetzt gibt es den ersten Trailer zur Fortsetzung, der einen eventuelle Multiplayer-Modus andeutet. Ich freu mich übrigens besonders auf den neuen Soundtrack, weil ich den ersten immer noch gerne mal aufleg.

.
via

Auf Poolside Radio könnt ihr u.a. euer eigenes Musikvideo im 80er-Jahre-Stil kreieren. Wahlweise könnt ihr dort aber auch einfach gechillt aktuelle Musik hören und nebenbei Videomaterial aus Film & Fernsehen der 80er dazu genießen. 
Das was ich bisher da gehört hab, war sogar gar richtig gut (für'n Radiosender). Nachdem ihr aufs Bild klickt, geht's los mit der kleinen Zeitreise.

via

Ungefähr so (nach SquirrelMonkey). Ziemlich pixelige Angelegenheit. Aber cool, dass man die Bilder auch auf dem Walkman laufen lassen kann.

via KotzendesEinhorn


Anfang letzten Jahres erinnerte uns der Internet Explorer per Werbeclip an die 90s. Dieses Jahr fliegen uns die Delta Air Lines  in ihrem Sicherheitseinweisungsvideo sogar noch ein Jahrzehnt weiter zuück.
Im Clip bekommt ihr etliche popkulturelle (insbesondere technische) Hinweise darauf, wie es damals in den 80ern so war. Ich wünsche mir derweil, dass Alf auch mal irgendwann neben mir im Flugzeug sitzt.

via vvv