Springe zum Inhalt


 Ich weiß nicht so recht, wie ich dieses Musikvideo zu Dan Deacon's USA einordnen soll. Irgendwas zwischen Glitches, Naturaufnahmen, Internetclips, Drogen und Kunst - oder so. 

Die Musik selbst ist aber ganz angenehm, und irgendwie passt sie auch ziemlich gut zum seltsamen Video (bzw. andersrum). Ist zwar schon ein halbes Jahr alt, jedoch einfach zu strange, um's euch nicht zu zeigen. 

(Direktlink zum Video)
via


Wir alle kennen diese Stille morgens, wenn man allein in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit ist. Alle sind ruhig, jeder ist für sich und jeder anonym. 
Die Künstlerin (& Bäckerin aus der Zukunft) Bettina Banayan ließ sich davon aber nicht aufhalten. Aus Lust und Laune heraus "bastelt" sie mitten in der Bahn einen Kuchen und verteilt ihn kurzerhand an die rundum sitzenden Fahrgäste. Süße Aktion - und Props an die Cake-Lady.

via


 London Grammar präsentieren mit Hey Now einen wunderschönen Song samt Video von ihrem Erstlingswerk If You Wait.


 The Acid veröffentlichen am 14.04. ihre gleichnamige Debüt-EP. Im Vorab könnt ihr euch schon mal den Song Basic Instinct geben, der mich vor allem visuell geflasht hat. (Direktlink zum Video)


 Der Plot und Persteasy machen aus der Gunst eine Tugend und nutzen ihre im Battle erhaltenen Erfahrungswerte für richtige Musik. Schließlich sind sie die BattlekingZ mit großem Zett.


 Maeckes hat gerade seine EP Zwei veröffentlicht. Nach Whiskeyglas und Per Navi ins Nirvana bietet er euch nun ein Herz voller Wespen als eventuellen Kaufgrund an.


 Sonne Ra macht in erster Linie durch seine Beat-Features auf sich aufmerksam. Für sein Album (und den hier gleichnamigen Titeltrack) Mula 4 Life hat er sich u.a. die Betty Ford Boys, Figub Brazlevic und die Dramadigs rangeholt.

.
So. Sochi ist wieder vorbei und wir können uns nun voll und ganz auf den hoffentlich bald kommenden Sommer konzentrieren. Zum Abschluss der Olympiade gibt's aber noch einen schönen Clip vom etwas anderen Speed Skating Finale. 
Das für mich beste Video der gesamten Sportveranstaltung. Und jetzt entschuldigt mich, ich muss ganz dringend los und mir irgendwo Mario Kart besorgen - tschü! 

via


Rube Goldberg-Maschinen, also Apparaturen, die sich dominomäßig nacheinander anschalten, sind ja immer eine witzige Sache.
In der Version von IFPI gibt es sie inklusive einer ordentlichen Menge musikalischer Elemente. Dabei kommen u.a. ein Grammophon, Drumsticks, Schallplatten, ein Walkman, Kassetten, Boxen, Gitarrensaiten und ein Laptop zum Einsatz  So kriegt ihr ganz nebenbei einen kurzen Abriss durch die Geschichte des Recordings. Und dazu gibt's ein paar chronologisch passende Sample-Beats plus Rap. 


via

Streetartist Banksy Hanksy hat 40 weitere Kollegen herangezogen und mit ihnen ein heruntergekommenes Appartment in New York City wieder fresh gemacht.
Nebenbei haben sie das Ding in eine Gallerie verwandelt und an allen Wänden ihr malerisches Können unter Beweis gestellt. Ob die nicht auch mal meine Bude so renovieren wollen?

Music: The So-So Glos - Lost Weekend

(Direktlink zum Video)
via


Ein  nachdenklich stimmender Kurzfilm von Pablo Larcuen, in dem ein Familienvater sich in einen Elefanten verwandelt. Das Leben ist leider nicht immer schön.

(Direktlink zum Video)
via

Falls ihr gestern auf Partay wart und den heutigen Samstag lieber chillend verbringen wollt, knüpft euch doch nach Wetten, Dass noch diese kleine Filmperle vor: 3 Zimmer, Küche, Bad.

Der Film vom aktuell mit Kreuzweg bei der Berlinale vertretenen Dietrich Brüggeman ist nicht nur ein schönes Tribut ans (WG-)Leben, sondern bietet auch noch einen prima Cast. 
Mit dabei sind u.a. wieder Robert Gwisdek, Jacob Matschenz und Anna Brüggemann, die allesamt auch in Brüggemans "Vorgänger" Renn, wenn du kannst mitgespielt haben. Never Change a winning team sozusagen. Und die Strategie ist auch aufgegangen, denn ich hab mich (okay, fast) keine Sekunde gelangweilt und mich nebenbei in Aylin Tezel aka Maria verliebt. Schönes deutsches Kino.

Klick mich (oder das Bild), wenn du das Ding jetzt sehen willst.

PS: nicht vergessen, nur eine Woche online!

.
Kopfhörer-Kabel sind ein Phänomen. Wie von Zauberhand schaffen sie es immer wieder sich über Nacht zu verknoten. Wie lästig das ist, wissen wir alle.
Mit den Wireless Headphones dürfte dieses kleine Problem der Menschheit gelöst sein. Und sie kommen definitiv. Denn auf Kickstarter hat man inzwischen fast 2 Mio $ mehr eingenommen als die überhaupt benötigten 260.000. Mehr Infos bzw. was die Teile noch können, direkt hier.

 via

.
Ein interessantes Aufeinandertreffen zweier sehr unterschiedlicher Personen, die am Ende aber gar nicht so unterschiedlich sind. Oder anders: Ein Nazi trifft auf ein schwarzes kleines Mädchen.
Unterhaltsam gemachter und doch sehr politischer Kurzfilm von Ivana Lalovic (OT: Tit for Tat), in dem die Ideologie was auf's Maul bekommt. Gefällt.

(Direktlink zum Video)
danke Leo 🙂