Je nach Größe kann es ja relativ schwierig und somit teuer sein, ein Tattoo zu übermalen oder gar zu entfernen. Und oftmals scheint das dann tatsächlich eine Barriere zu sein für Menschen, die mit der Vergangenheit abschließen und von daher gewisse Symboliken nicht mehr auf ihrem Körper tragen wollen.
Ein Tattoo-Studio in den U.S.A. hat sich dafür entschieden, ehemalige Gangmitglieder und Ex-Nazis von solchen Tattoos kostenlos zu "befreien" bzw. sie überzumalen. Cooler Move. Fast so cool wie die 12-jährige Tochter des Tätowierers, die die Anfragen von Gangstern und Rechten auf Facebook beantwortet und sie an Dad weiterleitet.

via

Schöne Geschichte, die eine Mischung aus Urban Myth und Wahrheit ist: ein Sohn eines Politikers soll Anfang des 19. Jahrhunderts so viel gute Kindheitsrinnerungen an eine Eiche in seinem Garten gehabt haben, dass er später den Besitz auf dem der Baum steht, offiziell an den Baum selbst vererbt hat.
Nachdem dieser in den 40ern aufgrund eines Sturmes fiel, nahm man eine der Eicheln des Baumes und pflanzte einen neuen, der heute unter dem Namen Son of the Tree that owns Itself bekannt ist.
Angeblich soll es für die Stadt dadurch tatsächlich rechtlich schwierig sein, dort zu bauen. Das wäre allerdings auch dumm. Denn er ist die größte Touristenattraktion in Athens, USA.

via


Ein klassisches Rap-Battle zwischen Mann aka Nedal Nib und Frau aka Pilz. Und es ist egal, ob es nun wirklich das allererste ist (abgesehen vom VBT) oder einfach das bisher beste, was Geschlechterkampf im Deutschrap angeht - es ist in erster Linie ein richtig gutes Battle. Ein ausgeglichener Kampf auf Augenhöhe, der alle Genderstudies einmal durchnimmt und komplett zerlegt.
Und ich wünsche mir ja, dass es bald noch viele mehr weibliche MCs gibt, die so viel Eier beweisen wie Pilz und in die von Männern besetzte Cypher steppen. Denn es bereichert die Rapszene in so ziemlich jeder Hinsicht. Und damit mein ich nicht nur mit Punchlines wie "Das Einzige, was du bei mir erregst, ist Mitleid und Ekel" und "Du bist keine F0tze, weil dir die inhaltliche Tiefe fehlt". Das Besondere an der Geschichte kennt ihr aber noch gar nicht, denn - kleiner Spoiler - sie f!ckt ihn. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Weedautomat from germantrees


Leider nein. Jedenfalls nicht in Deutschland. Und solange unsere Drogenbeauftragte Frau Mortler heißt, die das Verbot von Cannabis damit begründet, dass es verboten ist, wird sich daran auch nix ändern. Die schimpft nämlich derweil lieber über Lommbock. Saufen bis man kotzt ist okay - kiffen bis man einschläft weiterhin unerwünscht. Mal gesehen von der CDU sind ja aber viele Parteien mittlerweile für eine Entkriminalisierung von Weed. Bis wir solche Automaten hier stehen haben, wird es aber vermutlich noch mehr als ein ganzes Weilchen dauern.

via Bongrebellen


Von wegen erst in der Zukunft können Autos fliegen. Dieser Buggy tut es jetzt schon. Zumindest für einige Sekunden. Und zwar bei jedem Sprung quer durch das schöne Havanna. Da darf man sich im Anschluss natürlich auch mal 'ne kubanische Zigarre gönnen.

via


Und sie braucht dafür hauptsächlich eine Schublade und eine Glühbirne. Sie hat nämlich Geburtstag. Na dann. Guten Appetit. Und alles Gute.

Wer keinen Kuchen mag, kann auch einen chinesischen Burger haben. Frisch vom Motherboard.


Eine wilde Fahrt durch sämtliche Schönheiten der Natur inklusive aller Jahreszeiten und ein paar hübschen Versen aus dem Off. Und macht Lust darauf, die Welt, die ja eigentlich auch ganz nett sein kann, zu erkunden. Ich glaube, ich brauche bald mal wieder Urlaub. ...weiterlesen "DreamRide II"

1

Zwei 10-jährige Mädels aka DJs Amira & Kayla, die an den Turntables ihren Swag aufdrehen. Und das machen sie auch noch mit so viel Style, dass man instant gute Laune bekommt. Sieht wohl so aus, als müssten wir uns um den DJ-Nachwuchs erstmal keine Sorgen machen.


Klingt erstmal wie der Anfang von einem Witz, führt dann aber doch zu tiefsinnigen philosophischen Gesprächen über Gott und die Welt. Zusammenkommen, sich austauschen und chillen. So muss das sein.

via


Neulich hatten wir ja schon den Typen hier, der als Batman lebt. Nun gibt's also auch einen echten Spidey. Okay. Eigentlich trägt er nur sein Kostüm. Dafür aber jeden Tag. Und zwar in der Uni in Mexiko City. Dort ist er nämlich als Professor of Science tätig. Quasi wie ein fertig studierter Peter Parker. Viele werden ihn vermutlich für einen Spinner halten, ich persönlich hätte in meinen eher todlangweiligen Vorlesungen aber ja gerne einem Spiderman zugehört. Bei Batman versteht man schließlich nix. Der nuschelt immer so.

via

Ihr wisst es ja. Alles schmeckt besser, wenn man es mit Käse überbackt. Sogar Videos. Genau deswegen bekommt ihr jetzt auch eines, in dem euch das flüssige Gold serviert wird. Und zwar gleich 10 mal. Guten Hunger.