Springe zum Inhalt

Tja. Anscheinend brauchen die Leute in einer Pandemie einfach härtere Sachen, um das alles zu ertragen. Oder man kann gar nicht so viel Bier saufen, dass man die Schließung von Clubs, Bars, Restaurants, Konzerten, Festivals usw. kompensieren kann. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass der Bierkonsum schon seit Jahren stetig sinkt. Wie auch immer. Ich werd' gleich mal mein Bestes geben, um das gute Bier in der Krise zu unterstützen. Prost.

3


Eigentlich haben wir 2020 schon genug Horror-Geschichten gehört und könnten Halloween einfach mal ausfallen lassen. Andererseits trägt Michael Myers wirklich fukking immer eine Maske und ist damit in diesem Jahr ein wahrlich gutes Vorbild für uns alle. Auch wenn seine weiteren Maßnahmen zur Eindämmung dieser Pandemie eventuell doch etwas radikal sind. So wie zum Beispiel in diesem Corona-Horror-Kurzfilm:

Seitdem ich in der NewYorkTimes gelesen habe, dass Maskenverweigerer einer der entscheidenden Faktoren in der Spanischen Grippe waren, die die Pandemie 1918 befeuert haben, wünsche ich mir ja noch mal mehr, dass die deutsche Polizei gegen diese Covidioten mindestens genau so hart und zahlreich vorgeht, wie gegen ein besetztes Haus (Never forget). Im Gegensatz zu besetzten Häusern finde ich potentiell infizierte Menschen, die seit einem halben Jahr auf alle Hygieneregeln scheißen in einer Pandemie nämlich verdammt bedrohlich. Erst recht, wenn ich dann noch irgendwas von Brandanschlägen lese.
Mittlerweile bin ich jedenfalls echt so weit, dass ich diese gesundheitsgefährdenden Arschlöcher mit ihren gruppenkuschelnden Superspreader-Demos nur noch im Polizeigriff abgeführt sehen möchte, damit sie endlich mal ihre angebliche Diktatur erleben können. Dann checken diese asozial überpriviligierten Wissenschaftsleugner vielleicht auch mal, dass es sehr viel schlimmere Dinge im Leben gibt als eine scheiß Maske tragen zu müssen. Eine Pandemie mit 1,16 Million Toten und steigenden Rekordzahlen an Neuinfizierten zum Beispiel.


Wisst ihr noch, als in der ersten Corona-Wave auf Satire-Seiten neuausgedachte Verschwörungstheorien rumgingen, um Maskengegner dazu zu bewegen, doch eine Maske zu tragen? Nun. Das funktioniert anscheinend wirklich. Man muss einfach nur möglichst dummen Quatsch möglichst unprofessionell rüberbringen und schon glauben einem diese rücksichtslosen Trottel offenbar alles. Für euch positiv getestet. Zumindest in der Schweiz (hier mit Untertiteli).


Wenn man leicht verzweifelt und nicht besonders einfallsreich "Geschenke Weihnachten 2020" eintippt, schlägt einem amazon irgendwann eine unendlich große Auswahl mit vielen angeblich "lustigen" Masken vor. Für euch getestet.

In Hamburg sind die zwar auch angestiegenen Infektionszahlen im Vergleich zu anderen Großstädten in Deutschland gerade nicht im roten Bereich, was mbMn auch daran liegt, dass unser Bürgermeister Medizin studiert hat bwz. als Biologe im Labor tätig war und die Stadt dementsprechend bisher gut und konsequent reagiert hat. Seit heute zum Beispiel mit einer neueingeführten Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen.
Und ich sag's mal so: Wenn ich ein Corona-Virus wäre, würde ich spätestens jetzt lieber nach Berlin gehen, als mich erstmal durch diese bisher wahrscheinlich deutschesten Corona-Regeln zu kämpfen, um herauszufinden, wo und wann ich denn hier noch leichte Beute haben kann. Tja. Wobei ich das als Hamburger Senat das ja etwas nordischer formuliert hätte: "Moin. Büdde immer die Snutenpullis auf, wo sich Loite tümmeln, Froinde." ☝️?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Just staying Covid-safe by wearing the flayed skin of my younger self. Don't forget to wear your masks, kids.

Ein Beitrag geteilt von Macaulay 'Instagram' Culkin (@culkamania) am


Mit dem Gesicht bin ich in diesem Jahr voller Scheißnachrichten und Schreckensmeldungen ja schon öfter aufgewacht. Zum Beispiel, als Macaulay Culkin aka der kleine Kevin gepostet hat, dass er jetzt 40 fucking Jahre alt ist. Und leider auch heute wieder, nachdem ich gerade erfahren habe, dass die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland auf 4058(!) angestiegen ist. Fuck again. Da hilft nur noch eins: Maske auf.

In den letzten Monaten habe ich ja so viele offensichtlich immerhin benutzte Masken irgendwo auf dem Boden liegen sehen, dass ich mittlerweile nur darauf warte, dass irgendein Instagram-Mensch eine artsyfartsy Fotoreihe mit MNS bedeckten Straßen rausbringt.
Derweil geht übermorgen nun auch ganz offiziell der Herbst los, bei dem wir dieses Jahr alle ein mulmiges Gefühl haben und ich sehe jetzt schon vor mir, wie Laubbläser in D-Land auch die ganzen Masken mit aufwirbeln während sie morgens um 7 alle wecken, um Blätter von links nach rechts zu pusten. Und vielleicht hat iconeo, der übrigens noch sehr viel mehr Kunst über das Pandemie-Symbol schlechthin macht, mit diesem Bild schon die deutsche Zukunft illustriert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Steffen Kraft aka ICONEO (@iconeo) am


Bevor ihr wieder zurückrennt, um doch noch schnell eure vergessene Maske zu holen wie fucking Spiderman. Ihr kennt das mittlerweile alle. Aus der neuen Normalität und so. Die auf plattdeutsch eigentlich ganz süß klingt.


via

4


Manchmal finde ich es ja schon etwas ernüchternd, dass unsere größte Waffe gegen eine Pandemie im Jahr 2020 immer noch exakt dieselbe ist wie vor 100 Jahren, als der Mund-Nasen-Schutz auch schon bei der Spanischen Grippe zum Einsatz kam und es übrigens auch schon damals dumme Menschen gab, die sich dagegen streubten.
Etwas mehr technischen Fortschritt kann man sich inzwischen aber mit dieser 300$-Maske von Iron Man gönnen, der im Gegensatz zu Batman kein Corona hat, weil er seine Maske nämlich wie ein echter Held auch über Mund und Nase trägt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BERLIN SUBWAY CREATURES (@subwaycreatures.berlin) am


Praktisch, so eine Dönertüte. Verbreitet man gleichzeitig ein wenig Koblauch-Geruch, um Vampire auf Abstand zu halten. Schließlich sind Vampire auch irgendwie Fledermäuse und von denen stammt das Virus angeblich ja auch. Ein offensichtlich sehr kreativer Typ aus Berlin.

via