Als Kind hatten wir ja alle mal eine mehr oder weniger kurze Phase, in der wir gerne Astronaut werden wollten und auch heute wünschen wir uns gelegentlich noch, diesen Planeten zu verlassen, in dem wir uns einfach ins All schießen lassen.
Meistens bis immer scheitert das dann aber daran, dass gerade keine Rakete neben einem steht und man um Astronaut zu werden doch mehr tun muss, als Astronauten cool zu finden. Zum Beispiel ein Leben lang Lemonade verkaufen wie im Kurzfilm Nicholas Arioli, der am Ende gar nicht so bitter schmeckt, wie sich das jetzt anhört.

Coin Operated is an award winning 5 minute short animation that spans 70 years in the life of one naive explorer. This film was proudly made by independent artists.


via


Miguel Vasquez aka Marvellous Mike creepy-fiziert gerne seine Childhood, indem er Zeichentrickhelden ultra-realistisch malt und sie in die echte Welt holt. Mit dem 3D-Pinsel.
...weiterlesen "Creepy 3D-Childhood"


Ein Pilot für eine Mini-Serie über 3 priviligierte, weiße, feministische, gutmenschliche, moderne Männers - kurz: Cucks. Ein filmischer Versuch, den den von der Alt-Right als Beleidigung benutzten Begriff "Cuck" zurückerobern, in dem man(n) ihn mit Stolz - und jeder Menge Selbstironie - trägt.

“Cucks” is a about three ultra-progressive best friends who agree it’s time for privileged, straight white men like themselves to listen – and they’re not afraid to tell you about it. In their effort to be on the right side of history, the Cucks end up on the wrong side of everybody.



Die Öffis sollten eigentlich unparteiisch sein - klar. Ein Film fällt aber ebenso klar unter die Kategorie Kunst, wozu - ob man denn nun will oder nicht - auch ein Polizeiruf 110 (der kleine Bruder vom Tatort) im Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk gehört. Und Kunst ist - nach Artikel 5 Absatz 3 aus dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - fucking frei.
In der ARD-Mediathek scheint das aber nicht der Fall zu sein. Jedenfalls nicht, wenn etwas gegen die AfD darin vorkommt, die natürlich alles wieder für linksgrünversiffte Staatsmedien-Propaganda hält und Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit immer nur dann schätzt, wenn sie die eigenen rechten Parolen vertreten.
Währenddessen hat man bei der ARD nicht mal den Mumm von Zensur zu sprechen und gibt an, dass der FCK-AFD-Sticker "unbeabsichtigt" platziert und deswegen online rausretouschiert wurde. Verrückt, liebe ARD. Und das nur ein paar Tage nach dem sich die AfD darüber massivst beschwert hat. So ein Zufall aber auch.
Tja. Dann muss ich wohl euren Job übernehmen, wenn ihr das nicht hinkriegt: Fick die AfD. Kreuzweise, hart und ins Knie.

Die “Polizeiruf”-Drehbuchautoren haben ihrer Figur König ein streng linkes Gewissen verpasst: Regenbogenflagge, “Refugees Welcome”, “Nazi Verpiss Dich” – Königs Gesinnung ist mit einem Blick auf die Pinnwand eindeutig.

Der NDR-Film „Für Janina“ aus der Reihe „Polizeiruf 110“, der am 11. November 2018 um 20.15 Uhr im Ersten gesendet wurde, ist für eine weitere Ausstrahlung einer digitalen Bildbearbeitung unterzogen worden. In einigen sehr kurzen Sequenzen war unbeabsichtigt im Hintergrund ein kleiner Anti-AfD-Aufkleber zu sehen. Die bearbeitete Fassung ist nun in der Mediathek abrufbar.


via


Nachdem weniger kiffende Kids, mehr Hilfe für tatsächliche Junkies und ein leichterer medizinischer Zugang als Pro-Argumente für eine kontrollierte Cannabis-Legalisierung leider nicht auszureichen scheinen - how about tons of Ca$h? 20.000 neue Arbeitsplätze - und mehr Blüten für alle, yo.

Eine Studie schätzt die möglichen Vorteile für den deutschen Staatshaushalt, wenn Cannabis legalisiert würde. Durch zusätzliche Steuern und sinkene Polizeikosten bliebe dem Staat ein Plus von rund 2,7 Milliarden Euro im Jahr. (Quelle)

.

Goeblins-Animation-School goes Black Mirror. Virtual Reality is a hell of a Cyber-Drug.

In a near future, a lonely man is addicted to a product called ‘’Best Friend” which offers him perfect virtual friends.


...weiterlesen "Best Friend | Cyber-Junkie-Future"


Die Zukunft hat uns bis jetzt weder die fliegenden Autos noch Hoverboards gebracht, die uns eigentlich schon 2015 versprochen wurden. Auf ebay kann man derzeit aber zumindest eine Zwischenlösung erwerben: Ein Hovercraft-DeLorean. Für ganze 45.000$ braucht ihr da, wo ihr hinfahrt keine Straßen mehr.


...weiterlesen "Neulich auf ebay: Ein Hovercraft-DeLorean"


Sowas kommt von sowas: die Band Threatin hat es mit Hilfe von 38.000 Fake-Likes geschafft, Booking-Firmen so zu beeindrucken, dass die tatsächlich eine ganze Tour quer durch Europa mit diversen Clubs ausgehandelt haben. Und zu der ist die anscheinend nur aus Frontmann Jered Threatin bestehende Band nun auch angetreten. Der Haken an der Sache: Fake-Likes gehen nicht auf Konzerte.
Tja. Immerhin soll sich aber immerhin ein Zuschauer zu den inzwischen drei gespielten Gigs verlaufen und die Ticketverkäufe zahlenmäßig insgesamt auf 1(!) angehoben haben. So viele wie nie zuvor. Und abgesehen davon ist das eigentlich gar keine so schlechte Promo, wenn man denn daran glauben mag, dass es gar keine schlechte Promo gibt. Für mich ist, ganz egal ob das man das alles nun verdammt traurig, sehr dumm oder wahnsinnig clever findet jedenfalls klar: die Musikbranche hat jetzt auch einen Tommy Wiseau.

via


Origin. YouTube's neue Sci-Fi-Tech-Noir-Serie der Lost-Produzenten über die erste Weltraumkolonie der Menschheit, die mitten auf der Reise zu einem neuen erdähnlichen Planeten aufwacht.
Mit insgesamt 10 Folgen, von denen ihr euch die ersten zwei kostenlos auf YouTube reinziehen könnt, um euch von diesem Mini-Serien-Kosmos anfixen zu lassen. Lost in Event Horizon's Dead Space.

In "Origin", a chilling new original series from the producers of The Crown & Lost, we meet a group of troubled passengers as they wake up on a damaged spaceship abandoned in deep space. Each having left behind a dark past in search of a fresh start on a newly colonised planet, they’re desperate to survive at all costs.
But as their terrifying situation spirals into paranoia, they come to realize that the greatest threat to their dream of starting over – and indeed their lives – might actually be within their midst…




Bibiza beweist Wien, dass man dopen Rap auch ohne Autotune hinbekommen kann; The toten Crackhuren sind endlich wieder im Kofferraum; Jaira Burns trägt einen euphemistischen Zuckermantel; bei Erobique is' alles easy mobeasy und Kex Kuhl & ODMGDIA ballern euch flowendes Wasser in die Ohren.


...weiterlesen "Musik-Vids-Mix: Bibiza, The toten Crackhuren im Kofferraum, Jaira Burns, Erobique, Kex Kuhl & ODMGDIA"

1

Und ich hasse ihn. Ganz abgesehen davon, dass er "Hotels" für Igel und Insekten zerstört, Unmengen an Feinstaub aufwirbelt und eigentlich nur das deutsche Spießbürgertum beglückt.


Der "Partei"-Bundesvorsitzende trollte gestern im EU-Parlament die NPD und gab gleichzeitig noch unserer Bundeskanzlerin sowohl ein Kompliment als auch noch einen zum Abschied mit. Ein Ehrenmartin, dieser Sonneborn.

Schade, Udo Voigt (NPD) bekam heute kein Rederecht als Merkel im EU-Parlament war – weil ich seinen Slot hatte. Smiley!
Fun Fact am Rande: Meuthen hat sich hinterher noch beschwert, dass auch die AfD kein Rederecht hatte: „Betrug!“