Serdar Somuncu liefert schon wieder neuen Output. Nach seiner neuen Talkshow auf n-tv folgt nun auch eine Sendung aka ein Podcast auf radioeins (Nachfolger von sanft & sorgfältig?;). Die blaue Stunde heißt sie - und soll irgendwann nach der Sommerpause starten. Eine 1 1/2-stündige Kostprobe bekommt ihr aber schon jetzt - hier der Link zum Reinhören. Inklusive von Serdar höchspersönlich ausgewählte Radiosongs zwischendurch.
Und ich mag ja, wie gut der Typ politische Themen auf den Punkt bringen kann und trotzdem immer einen guten Hitlerwitz parat hat. Auch wenn sein Musikgeschmack so gar nicht meins ist (bis auf den Liebessong für Frau Kepetry, den mocht' ich).

"Ab September kommt „Die Blaue Stunde“ auf radioeins dazu. Serdar Somuncu wird dort die politische Situation in Deutschland kommentieren, breit grinsend die abartigsten Boulevardthemen präsentieren oder auch ganz spezielle „Lebenshilfe“ anbieten."

Foto © by radioeins

PS: Apropodcast. Die Medienkuh hat gestern auch neue Milch gegeben.

Folge 1 von Fest & Flauschig aka Sanft & Sorgfältig Folge 150. In alter Frische, auf neuem Portal (eigentlich zumindest). Und jetzt schon auf YouTube. Illegalerweise hochgeladen vom einzigen Typen, der das darf: Dickensducktaildick. Mit freundlicher Genehmigung von Olli und Janni ab Minute 6. Endlich machen die Sonntage auf der Couch wieder einen Sinn. Zumindest eine Stunde lang.

Update: Offenbar findet Spotify das nicht so cool. Tja. Dann wohl doch nur exklusiv (oder ihr guckt hier mal, aber pscht! - habt ihr nicht von mir...;)


Heute ist wieder so ein trauriger Tag. Klar. Ist ja auch ein Montag, sagt ihr. Es gibt aber leider noch einen viel unerfreulicheren Grund: Eine weitere tolle Sendung - und mindestens unter den großen 5 All-Time-Favorit-Podcasts dabei - ist von uns gegangen. Sanft Böhmermann und Sorgfältig Schulz verabschiedeten sich vor ca. einer Stunde via Facebook vom Radiobusiness. Und mir werden die beiden vor allem Sonntags von 16-18 Uhr fehlen. Danke für die schöne Zeit, Fidi und Bumsi. Schaut mal bei Schulz & Böhmermann in Schulz & Böhmermann vorbei, wenn ihr Bock habt.
Und damit die Leere der nächsten 148 Sonntage nicht ganz so leer wird, hier nochmal alle Folgen von Beginn an:


Update: Offenbar wurde das Format schon wiederbelebt - ab Mai exklusiv bei spotify. Seltsam. Aber okay. I'm in.

Ein 6-stündiger Erguss vom Radio Nukular aka Chris, Dominik & Max, die alle 3 zusammen eine Runde "Mädchen" gespielt haben. Ich habe gerade mal die erste Stunde durch und schon eine Menge gelernt. Und zwar u.a. über Omabrüste, nasse Unterhosen, Kuhscheiße und Heidi heida. Mal hören, was da noch so für romantische Schweinereien auf uns zu kommen.
Ich warn euch von vorn herein (hihi, von vorn herein) aber schon mal vor, denn es wird sehr pubertär. Also, nicht sprachlich (naja, manchmal vielleicht, aber ihr wollt es doch auch), sondern weil sich viele Stories um die Pubertät drehen.
Bis jetzt auf jeden Fall eine der besten Episoden bzw. ein kleiner Ohrgasmus für meine Lachmuskeln, die die letzten 60 Minuten ziemlich viel zu tun hatten. Und unter diesem magischen Link dürft auch ihr. Natürlich nur, wenn ihr cool seid.

via

.

Schulz und Böhmermann. Genau so wird sie heißen. Die Reinkarnation von Roche & Böhmermann bzw. die Talkshow, auf die ich mich echt extrem freue. Vorab gibt's aber erst mal wieder die Radioversion mit ohne Gäste, die seit letztem Sonntag wieder wöchentlich am Start ist.
Und in der ersten Folge nach der Pause sogar mit Publikum - vom Occupy Park am Gleisdreieck. R.I.P. Sommerloch 2015.

.
via

.
Na, wuzz up? Im Internet ja gerade eher wenig. Sommerloch und so, kennt man ja. Ich hab' aber trotzdem was für euch mich gefunden. Und zwar den Live-Auftritt von Radio Nukular, meinem Lieblingsvergangenheitsbewältigungspodcast (längste Wort der Welt). 
Die sind vor ihrer geplanten Tour nämlich auch auf der gerade zu Ende gegangenen gamescom aufgetreten und haben bei EA ein bisschen über Star Wars Battlefront und ein bisschen mehr über Star Wars generell geplaudert. Und das ist durchaus unterhaltsam, wie ich finde. Jar Jar Binks möchte ich allerdings trotzdem lieber tot sehen, wenn's geht. Sorry, Chris.

Update: und weil die Podcast-Folgen nun auch alle auf YouTube sind, gleich mal ein paar Favoriten von mir mit dazu. Genauer: Klassenfahrten, Essen aus der Kindheit, Die Simpsons, Zivi-Geschichten, Dinos und das Jahr 1994.

.
Der erste Podcast der Backspin mit Niko, Falk und Dennis (auch mal Backspin) über irgendwas mit Rap, irgendwas anderes mit Vinyl, die Bitch-Moves von Soundcloud und wütende Rapper, die kein Sex haben. Zwischen Fakten, Quatsch und Hip-Hop-Entertainment. Und von mir aus gerne öfter.

In Zeiten, in denen Penisvergleiche mit Likes und Followerzahlen ausgefochten werden, vergisst man ja oft, dass das alles vollkommen egal ist. Dasselbe gilt übrigens auch für Chartplatzierungen. Und ganz sicher auch für Geld. Im Grunde ist es nämlich eigentlich so: Wenn das, was du machst, auch nur einem einzigen Menschen auf der Welt Freude bereitet, machst du alles richtig. Egal, was irgendwer sagt. Das klingt zwar ein bisschen kitschig, ist aber tatsächlich 'ne true story. 
Damit habt ihr dann auch schon grob die Story von diesem irgendwie total schönen Kurzfilm (von 11th & Park) über einen ehrgeizigen Podcastler. Und von dem gibt es jetzt auch schon mindestens einen Zuschauer, dem das gefällt (mich nämlich - und vielleicht ja auch einer von euchs).

(Direktlink)
via

Jahresrückblicke vom letzten Jahr kann ja jeder. Die Jungs von RadioNukular sind ihrer Zeit 20 Jahre hinterher und lassen das Jahr 1994 Retro passieren. Mit dabei ist alles, was die 3 Medien-Junkies damals cool fanden (oder superscheiße) aka Filme, Games, Musik of the Year. Und dazu gibt's haufenweise unterhaltsame Anekdoten aus der Kindheit von Max (Rockstah), Chris (früher gameone) und Dominik. Eine flashbackige Reise nach damals - in die Zeit von Pulp Fiction, Forrest Gump, dem Cotton Eye Joe, Kurt Cobain und FIFA Soccer '95
Der Vergangenheitsbewältigungspodcast zählt übrigens zu meinen Lieblinks aus 2014 - und ist von allen Podcasts, die ich höre (mit dem hier: 2), meine Nummer eins. Props gehen vor allem raus an die Simpsons-, die Turtles- und die Zivi-Episode. Leider bin ich aber auch 2015 noch zu doof, das irgendwie einzubetten, also müsst ihr auf's Bild klicken, um das Jahr '94 zu re-aktivieren - oder hier.

Und wer es doch etwas konventioneller mag, macht hier einen Jahresrückklick 2014.