Flimmernde Fernseh-Drums, kreisende Ventilator-Gitarren und abgescannte Barcode-Synthies. Tokyo 2020 sieht nicht nur so cyberpunkig aus, wie man sich Tokyo 2020 in irgendwelchen Sci-Fi-Animes der 80er vorgestellt hat - es hört sich auch so an. Oldschool-Future-Vibes von den Electronicos Fantasticos.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ELECTRONICOS FANTASTICOS! (@electronicosfantasticos) am

.

Es gibt ja so Videos, die ich schau ich mir immer und immer wieder gern. Das hier gehört auch dazu. Eine Bahnfahrt durch Tokyo vom Abendrot zum Sonnenuntergang in Begleitung einer der besten musikalischen Kombinationen überhaupt: Burial & Four Tet.
Falls die Hochzeit mit YouTube-Videos irgendwann mal anerkannt werden sollte (in ein paar Jahren sind wir vielleicht soweit), würde ich gerne an dieses meinen Ring stecken.

.

Das japanische Visual Design Studio wow hat das Nebelmeer von Tokyo beleuchtet (mit Lichtfiltern oder so, keine Ahnung). Und das Ergebnis ist eine Stadt, die aussieht, als wär sie im Himmel. Oder einer, in der jemand zu viel geraucht hat. Hat auf jeden Fall eine ähnlich beruhigende Wirkung wie eine Kippe. 



via


Den Spiegelstadttrick gab's ja jetzt schon. Dafür bekommt ihr im Timelapse-Clip von darwinfish105, eben weil's Tokyo ist, nochmal mehr bunte Lichter. Und auch wenn die Videobearbeitung an sich wahrscheinlich gar nicht mal sooo aufwendig war, das sieht doch irgendwie wieder ziemlich geil aus, oder?

PS: Hier gibt's alle Spiegeleien auf einem Haufen.

(Direktlink zum Vid)
via

.
 Es gibt eine Menge Timelapse-Videos da draußen, selten sind sie aber so rasant und flashig wie Hyper Drive von darwinfish105. In seinem Highspeed-Timelapse fahren wir mit der Linie Yurikamome quer durch Tokyo. Für euren visuellen Trip hat er zudem einige Aufnahmen der japanischen City nochmal gespiegelt. Geradezu hypnotisch.

via