Springe zum Inhalt

Ursprünglich wurde dieses Internetz ja nicht erfunden, um dort Videos glotzen. War zur Anfangszeit schließlich auch gar nicht möglich (Bilder haben damals ja schon Jahre geladen!). 
Wenn man so will, ist die (schnellsmögliche) Verbreitung von coolem Stuff aber schon irgendwie eines der wichtigsten Merkmale, die das Netz so ausmachen. Was genau cool ist und was nicht, bleibt aber natürlich Interprationssache. Eine mögliche Definition des Wortes bekommt ihr hier und jetzt mit der aktuellen Compilation vom YouTuber MiamiViceStyle. Und die ist gar nicht mal so uncool, wenn's nach mir geht.
Die Links der einzelnen Videos sollen übrigens noch folgen. Wenn ich dran denke, verlink' ich die hier dazu.
Und hier, zum Vergleichen, die Ausgabe vom letzten Jahr.

.
via

.
Ich hab' ja schon viele viele Skate-Videos gesehen. Und viele viele davon waren auch in Slow-Mo. Aber noch nie hat mich das bewegungstechnisch so beeindruckt wie die unglaublich anschlaulichen Tricks von Christopher Chann
So funktioniert also all das, was ich nicht mal mit meinem Fingerboard hinkriegen würde (außer vielleicht und von 100 Versuchen: 'nen Ollie und 'n Impossible). 
Directed by Adam Shomsky
Music by Repeated Measures (feat. Sarah Norwood) - Deep Current

via

.
Man spricht ja immer nur für sich, aber ich behaupte einfach mal: wir alle lieben Slow-Motion-Aufnahmen. Und dank dem Supercut (von Leigh Singer) aus insgesamt 113 Zeitlupen-Filmszenen können wir uns jetzt alle mal ein wenig satt sehen. 

Die ganze List bekommt ihr nach dem Klick below.

Films Featured (in order of appearance)
Raging Bull (1980) – MGM/UA
Mean Streets (1973) – Warner Bros.
Apocalypse Now (1979) – UA/Zoetrope
Donnie Darko (2001) – Metrodome
Dredd (2012) – Entertainment Film
In The Mood for Love (2001) – Palisades Tartan
Elephant (2003) – HBO/Fine Line
American History X (1998) – New Line
The Royal Tenenbaums (2001) – Buena Vista
Bad Boys (1995) – Columbia TriStar
Chungking Express (1994) – Artificial Eye
Melancholia (2011) – Zentropa/Magnolia
The Terminator (1984) – MGM
Only God Forgives (2013) – Icon
Rocky III (1982) – MGM/UA
Enter the Dragon (1973) – Warner Bros.
The Grandmaster (2013) – The Weinstein Company
Snatch (2000) – Sony Pictures
Rocky II (1979) – MGM/UA
Transformers: Revenge of the Fallen (2009) – DreamWorks/Paramount
The Passion of the Christ (2004) – Icon/Newmarket
Olympia (1938) – The Criterion Collection
Inception (2010) – Warner Bros.
300: Rise of an Empire (2014) – Warner Bros.
The Paperboy (2012) – Lionsgate
Watchmen (2009) – Warner Bros./Paramount
Die Hard (1988) – 20th Century Fox
Harry Potter and the Half-Blood Prince (2009) – Warner Bros.
Pacific Rim (2013) – Warner Bros.
Jupiter Ascending (2014) – Warner Bros.
Daredevil (2003) – 20th Century Fox
The Lion King (1994) – Walt Disney
The Game (1997) – Universal
Antichrist (2009) – Artificial Eye
Desperado (1995) – Columbia TriStar
Pain and Gain (2013) – Paramount
Armageddon (1998) – Buena Vista
Starsky and Hutch (2004) – Buena Vista
The Lone Ranger (2013) – Walt Disney
Monsters Inc (2001) – Pixar/Walt Disney
Reservoir Dogs (1992) – Lionsgate
Kill Bill Vol. 1 (2003) – Buena Vista
The Bling Ring (2013) – FilmNation/Lionsgate
Dazed and Confused (1993) – The Criterion Collection
This is England (2006) – Optimum Releasing
Bridesmaids (2011) – Universal
Easy A (2010) – Sony Pictures
Lost Highway (1997) – Universal
The Mask (1994) – New Line
Fast Times at Ridgemont High (1982) – Universal
Die Another Day (2002) – MGM
How To Train Your Dragon (2010) – DreamWorks/Paramount
Blades of Glory (2007) – Paramount
Dirty Dancing (1987) – Lionsgate
Ferris Bueller’s Day Off (1986) – Paramount
Billy Elliot (2000) – Universal
G.I. Joe – The Rise of Cobra (2009) – Paramount
Dodgeball (2004) – 20thCentury Fox
The Matrix (1999) – Warner Bros.
The Killer (1989) – The Criterion Collection
Elysium (2013) – Sony Pictures
Vengeance (2009) – Optimum Releasing
Wanted (2008) – Universal
Killing Them Softly (2012) – Entertainment Film
Hard Boiled (1992) – The Weinstein Company
Face/Off (1997) – Paramount
Hot Fuzz (2007) – Universal
Bonnie and Clyde (1967) – Warner Bros.
The Wild Bunch (1969) – Warner Bros.
Gangster Squad (2013) – Warner Bros.
The Kings of Summer (2013) – CBS Films
Avatar (2009) – 20th Century Fox
The Last Airbender (2010) – Paramount
Superman Returns (2006) – Warner Bros.
Thelma and Louise (1991) – MGM/UA
The Man With the Golden Gun (1974) – Sony Pictures
Need for Speed (2014) – Walt Disney
Die Hard 4.0 (2007) – 20th Century Fox
Spider-Man 2 (2004) – Sony Pictures
Tron: Legacy (2011) – Walt Disney
Zoolander (2001) – Paramount
The Great Gatsby (2013) – Warner Bros.
Romeo + Juliet (1996) – 20th Century Fox
Spring Breakers (2013) – Universal
We Need to Talk About Kevin (2011) – Artificial Eye
The Piano (1993) – Miramax
Strictly Ballroom (1992) – Miramax
Baraka (1992) – The Samuel Goldwyn Company
Step Up 3D (2010) – Walt Disney
The Hurt Locker (2009) – Lionsgate
Sherlock Holmes: A Game of Shadows (2011) – Warner Bros.
Babylon A.D. (2008) – 20th Century Fox
The Fury (1978) – 20th Century Fox
Zabriskie Point (1970) – MGM/Warner Bros.
Source Code (2011) – Optimum Releasing
Zombieland (2009) – Sony Pictures
Mission: Impossible (1996) – Paramount
Chariots of Fire (1981) – 20th Century Fox
Lola Rennt (1998) – Columbia TriStar
The Darjeeling Limited (2007) – 20th Century Fox
Attack the Block (2011) – Optimum Releasing
A Clockwork Orange (1971) – Warner Bros.
The Untouchables (1987) – Paramount
300 (2006) – Warner Bros.
Prince of Persia: The Sands of Time (2010) – Walt Disney
Looper (2012) – Entertainment One
Transcendence (2014) – Warner Bros.
Platoon (1986) – MGM
The Amazing Spider-Man 2 (2014) – Sony Pictures
2001: A Space Odyssey (1968) – Warner Bros.
The Shining (1980) – Warner Bros.
Rushmore (1998) – Buena Vista
Hard Target (1993) – Universal


PS: Mein Favorit davon ist Donnie Darko. Wenn auch nicht wegen der SlowMo-Action.

(Direktlink zum Vid)via


Red Bull war beim FMB Gold Event 26TRIX und hat dort einige schicke Slow-Mo-Aufnahmen von diversen jumpenden Bikern gefilmt. Sind 'ne ganze Menge abgefahrener Tricks bei und ist besonders schön, weil in besonders langsam zu bestaunen.

via

.
 Für Internetverhältnisse ist das Ding hier zwar steinalt (Feb 2013), aber das ist mir gerade kackegal. Denn die Doku Red Bull Perspective - A Skateboard Film liefert so dermaßen gut produzierte Bilder, dass sie hier schlicht und einfach hin MUSS!
Der 16-minütige Dokufilm hat zwar nicht gerade den originellsten Titel der Welt, dafür gibt es aber eine sehr sehr sehr cineastische Reise mit bekannten Skate-Legenden, wie Ryan Scheckler.
Okay, normalerweise hätte ich jetzt noch mehr Namen aufzählen sollen, aber um ehrlich zu sein, sagten mir Torey Pudwill, Ryan Decenzo und Zered Bassett bisher gar nix. Die waren eben auch nicht in den TonyHawk-Games
Dafür sind sie aber Teil dieses phänomenal bebilderten Videos, das dazu noch einen Soundtrack hat, den ich mir im Nachhinein nochmal komplett gegeben habe. Deswegen hör ich jetzt auch lieber weiter Flume und hör auf mit dem Rumgeschwärme, bevor ich euch noch vergraule. 

Music:
"Excellent" (Instrumental) by Propaganda
"Un Momento" by T-Mos
 "Vive Le Roi" by Five Knives
 "Sleepless" by Flume
 "Vice Versa" by Alert 312
 "Knights of Shame" by AWOLNATION 
 "Kill The Elephants" (Instrumental) by Alert 312 

PS: In der Info zum Video könnt ihr noch einzelne Clips der jeweiligen Asphalt-Surfer abrufen, wenn ihr Bock habt. Ich verlink euch hier mal das Making Of, das ich auch ganz interessant fand.

via

.
Bei 10 Millionen Bildern pro Sekunde könnte man übrigens ein mit Lichtgeschwindigkeit fahrendes Auto so wahrnehmen, wie eines, das mit ca. 100 km/h vorbeirast.

via

Zumindest die Zeit, die sie brauchen, um zu fallen.
Man braucht dafür lediglich einen Neodym-Magneten (Stark-Magnet) und ein dickes Kupferrohr. Mehr nicht. Und schon habt ihr sowohl kleine Ströme als auch ein Magnetfeld erzeugt, dass euch Slow-Motion in Real Life vorführt.
Damit wären dann wohl auch einige tolle Zaubertricks aufgedeckt.

via vvv

Funktioniert ähnlich wie ein Löffel, wie man (in 1000fps) sieht.

via kfm


Weil Slow Motion einfach super ist - und weil Streichhölzer in 4000 Bildern pro Sekunde schlicht phänomenal aussehen.

via kfm


Um sich gewisse Fähigkeiten anzutrainieren, hilft es, wenn man Zeitlupenanalysen macht. Wir alle kennen das vom Fußball. Man kann das aber natürlich auch in anderen Bereichen prima anwenden. YouTuber Flula hat z.B. seine Beatboxversuche für euch in Slow Motion aufgezeichnet.
Ob das beim Beatboxen nun wirklich hilft, weiß ich nicht, aber unterhaltsam ist es alle mal.

 via sourcefed


Ihr kennt das. Ihr wollt den nächsten Bus nehmen, lauft gemütlich zur Haltestelle - und dann das. Der Bus überholt euch und, weil ihr ohnehin schon spät dran seid, nehmt ihr die Beine in die Hand und rennt um euer Leben, um den Bus nicht zu verpassen. Schließlich hat man ja auch keinen Bock zu warten.
Diese oft über den weiteren Stimmungsverlauf des Tages entscheidende Situation gibt es nun in Form eines Videos - und zwar in Slow Motion. Mit der passenden Musik wird daraus Dramatik pur.

via thecuriousbrain