Die CSU wäre unglaublich gern so cool wie Rezo. Deswegen hat sie sich die Haare für ein superhippes Format auf diesem YouTube gefärbt. Und das erste Video ist nicht nur nahezu auf allen erdenklichen Ebenen das komplette Gegenteil von cool. Es ist so uncool, dass selbst die ersten 3 Sekunden vom Amthor-Video cool dagegen wirken.

Hier die superfreshen Themen der CSYOU, die die Kids von heute scheinbar zu alten weißen Männern werden lassen sollen:

  • Ein 16-jähriges Mädchen, das gerade den gesamten Atlantik mit einem Segelboot überquert hat, um auf Klimaprobleme aufmerksam zu machen, soll lieber fliegen.
  • Die Grünen sollen allerdings nicht fliegen.
  • Die Unteilbar-Demo war angeblich ein Fail, weil es dort nur um Antifaschismus statt Nationalismus ging.
  • Die Bundeswehr ist total geil.

Und nein, das ist leider keine Satire. Das ist ein (Selbst-)Zerstörungsvideo einer weiteren Altpartei. Tschüss, CSU. Bitte komm' nie wieder.


Die Gagschreiber des Lebens haben einen uralten Joke neu aufgelegt. Alle guten Dinge sind 3 und so. Besonders an einem Tag wie Montag.

via

1


Dabei ist das Versteck für das halbe Kilo Koks doch so gut gewesen. Keine Ahnung, wie die Polizei bei so viel Köpfchen des Schmugglers überhaupt darauf gekommen ist. Nun. Vielleicht war es genau das. Zu viel Köpfchen. Nice try, dude.

A Colombian man was detained at Barcelona’s international airport after half a kilo of cocaine was found hidden under an over-sized toupee, Spanish police said on Tuesday. Arriving on a flight from Bogota, the man attracted police attention as he looked nervous and had a disproportionately large hairpiece under his hat. They found a package stuck to his head with about €30,000 (£27,000) of cocaine.
“There is no limit to the inventiveness of drug traffickers trying to mock controls,” said the police statement. The statement enclosed a photo of a middle-aged man – apparently still wearing the toupee though with his eyes blocked in the image – but gave no more details of his identity. (telegraph)

via


Man merkt eigentlich kaum noch einen Unterschied. Die perfekte Imitation eines unperfekten Menschens.

1

Eine Szene, die wieder mal an der angeblich intelligentesten Spezies der Erde zweifeln lässt und zu der sich sicher die ein oder andere Metapher findet. Ich habe mich für HipHop entschieden - der Realness wegen:

Guck mal, die Welt ist eine kleine Kugel
Eine Seite leidet, eine Seite jubelt
Weil sie für kleine Scheine Dinge kaufen kann
Die auf der anderen Seite wiederum Kinder anfertigten
Aber nicht so schlimm
Schlimm ist nur der Müll auf der einen Seite von den ganzen Dingen
Also, hm - ab auf die andere Seite
So haben die Kinder auch immer genug zum arbeiten
Und wenn sie von den ganzen Dämpfen krank werden
Nicht so schlimm, weil sie daran gewöhnt sind
Ist auch nicht das Schlechteste
Weil die eine Seite dann dort ihre Medikamente testen können
Und nebenbei noch Geld verdienen
Für die eine Seite ist das das Gesellschaftsziel
Also, wie du siehst, alles halb so wild -
für die eine Seite (lass uns chillen)

- Maeckes (Die Orsons - lass uns chillen)

1


In Germany we don't give Guns to our Personalfachkräfte to protect them against Crime. We just tell them to say "Nein!" to Criminals (and "Ich bin am Brötchen schmieren, nicht an der Kasse!"). Und ja, that really happened - in Service-Wüste Münster.

via


Erinnert ihr euch noch an das verkackte Rich-Kids-Festival FYRE, das damals via Social Media als scheiße teurer Luxus-Event auf einer Privatinsel in den Bahams gehypt wurde und dann aussah wie ein runtergekommenes Survival-Camp mit einem Bällebad?
Netflix hat eine Doku zur so krass gefloppten Influencer-Party produziert, dass der Veranstalter 6 Jahre wegen Betrugs in den Knast und zusätzlich 26 Millionen $ Schadensersatz zahlen musste. The Greatest Party That Never Happened.

An exclusive behind the scenes look at the infamous unraveling of the Fyre music festival. Launching globally on Netflix on January 18, 2019.

Created by Billy McFarland and rapper Ja Rule, Fyre Festival was promoted as a luxury music festival on a private island in the Bahamas featuring bikini-clad supermodels, A-List musical performances and posh amenities. Guests arrived to discover the reality was far from the promises.

Chris Smith, the director behind the Emmy Award Nominated documentary Jim & Andy: The Great Beyond, gives a first-hand look into disastrous crash of Fyre as told by the organizers themselves.


via

In Detroit haben Undercover-Cops versucht Undercover-Cops hochzunehmen, weil sie voneinander Drogen kaufen wollten, die es gar nicht gab. Das absurde Spektakel endete dann in einer Prügelei aus mehr als 20 als Polizisten, die dort anscheinend dümmer sind als die Polizei erlaubt.
Aber hey, so gut hat noch keiner die Sinnlosigkeit vom Krieg gegen die Drogen persifliert. Glückwunsch dafür. Als Hauptpreis gibt's ein Symbolgif:

via


Schwiegertochter gesucht statt Mutter gefikkt. Deutschrap hat einen neuen Endgegner. Ingo heißt er, kommt straight outta RTL und hat zum flowtechnischen Support auch gleich noch zwei coole Feature-Gäste mit auf seinem Track: Mama und Papa.

Wenn dein Tinder-Date dir zwischen 2 Fenster kackt und dann drin stecken bleibt, um es zu vertuschen (3)
So geschehen in Bristol als eine Frau bei ihrem Tinder-Date auf Klo geht und die Spülung nicht funktioniert. Ihre Lösung war: Sie fischte "es" aus der Toilette, warf "es" raus und merkte dann, dass "es" zwischen zwei Fenstern hängen blieb.

Als sie hochkletterte und versuchte danach zu greifen, blieb sie schließlich auch hängen und die Feuerwehr musste kommen. Immerhin konnte sie wohl aber ihr Häufchen ihrem Lover übergeben, der es dann endlich entsorgen durfte. Auch 'ne Möglichkeit, um die inneren Werte von jemandem näher kennenzulernen. ?

via

Ich wohne ja im Erdgeschoss und bin damit anscheinend automatisch zur Postannahmestelle des Hauses erkoren worden. Bei mir gibt der Postbote nämlich sogar Pakete für die Nachbarn ab, selbst wenn die eigentlich zuhause sind.
Ich will mich aber gar nicht beschweren. Immerhin habe ich so auch mal einen Wein geschenkt bekommen. Und wie man sieht, könnte es ja auch schlimmer sein. Viel schlimmer.