Auf den Hamburger Cruise Days feiern die Humans of Late Capitalism jedes Jahr sich und ihren Luxus-Lifestyle mit einer prunkvollen Parade aus überdimensionalen Kreuzfahrtschiffen. Diese Jahr gibt es einen besonders schönen Flyer für das Jacht-Event der Superlative. Fast ein bisschen schade, dass er nicht wirklich von der "Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz" stammt.

"Sie können sicherlich über diese kleine Einschränkung hinwegsehen und sich mit uns zusammen über Dekadenz und Umweltzerstörung im großen Stil freuen."

via

Die 1UP-Crew hat ein Making-Of-Video zum Stückchen Kreuzberg vor der griechischen Küste veröffentlicht. Berlin entert die Mediterranean Sky. Mit Graffiti. Und das Ergebnis findet ihr inzwischen auch auf Google Maps: eine abgefuckte Schrottinsel im Meer - mit Gangsymbol.


Das vom Internet getaufte Boaty McBoatface war erfolgreich in den Tiefen der Antarktis unterwegs und hat bereits bei seiner Jungfernfahrt die Wissenschaft im Kampf gegen den Klimawandel ein bisschen vorangebracht. Nicht schlecht, kleine Yellow Submarine. Auch wenn du uns womöglich den Untergang prophezeist.

Boaty McBoatface’s maiden outing has made a major discovery about how climate change is causing rising sea levels. Scientists say that data collected from the yellow submarines's first expedition will help them build more accurate predictions in order to combat the problem. (telegraph)

Und hier das, was Science-Boaty herausgefunden hat:

Dass die Windstärken in der Antarktis zunehmen, war bereits bekannt. Nun wird klar, dass dadurch auch wärmere Wassermengen in großen Tiefen in Regionen geschwemmt werden, die weit unter den dicken Eispanzern liegen. Die Angriffsfläche auf die Eismassen der südlichen Pol-Region wird so vergrößert und der Anstieg des Meeresspiegels beschleunigt. (winfuture)


Die Kreuzberger 1UP-Crew hat ein Schiffswrack vor der griechischen Küste geentert. Ein kleines Stück Berlin liegt jetzt also auch am Meer. Und zwar als abgefuckte Graffiti-Insel. Passt doch.
...weiterlesen "1UP goes Schiffswrack"

"Was' los, Digga? Ahnma!" #elbstraße #altona #anderelbe #streetarthamburg #beginner

A photo posted by Franzi Katz (@endstation_wunderland) on

Was ist geschehen, ihr Dicken? Erahnt doch einmal. Ein Schiff ausm Hamburger Hafen hat euch  anscheinend eine Nachricht hinterlassen. Und es ist ganz klar ein Fan von den Beginners. Türlich, digga.
Passend dazu noch eine kleine Botschaft von einem meine Lieblingshamburger aka Ray de la Cruz.

.

Gerade beim durchyoutuben gehört und für gar nicht mal so übel befunden. Fakear's DJ Set im französischen Boiler Boot Room vom Mellotron. Von der Seine in Paris direkt in euer Ohr.

Eigentlich passen DJ Sets ja eher ins Wochenende. Aber so einen Montag kann man sich mit Musik ja auch mal schön machen. Zum Beispiel mit den Sets des französischen Radiosenders LeMellotron, der seine Beats & Melodien auch auf YouTube streamt. Wie so 'n Boiler Room. Nur nicht live vom Keller, sondern live von 'nem Boot (auf der Seine in Paris). Und mit etwas chilligerer Musik - deshalb auch ohne Menschen, die tanzen, aber mit Menschen, die chillen. 
Meine beiden Favoriten (Bluestaeb & Amin Payne) hab' ich euch hier eingebettet, die restlichen Künstler könnt ihr auf dem YouTube-Channel abchecken.. 

via