Boaty McBoatface dient der Wissenschaft – und liefert neue Erkenntnisse zum Klimawandel


Das vom Internet getaufte Boaty McBoatface war erfolgreich in den Tiefen der Antarktis unterwegs und hat bereits bei seiner Jungfernfahrt die Wissenschaft im Kampf gegen den Klimawandel ein bisschen vorangebracht. Nicht schlecht, kleine Yellow Submarine. Auch wenn du uns womöglich den Untergang prophezeist.

Boaty McBoatface’s maiden outing has made a major discovery about how climate change is causing rising sea levels. Scientists say that data collected from the yellow submarines's first expedition will help them build more accurate predictions in order to combat the problem. (telegraph)

Und hier das, was Science-Boaty herausgefunden hat:

Dass die Windstärken in der Antarktis zunehmen, war bereits bekannt. Nun wird klar, dass dadurch auch wärmere Wassermengen in großen Tiefen in Regionen geschwemmt werden, die weit unter den dicken Eispanzern liegen. Die Angriffsfläche auf die Eismassen der südlichen Pol-Region wird so vergrößert und der Anstieg des Meeresspiegels beschleunigt. (winfuture)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.