Klassische Radio-Musik verbinde ich ja immer mit meinem längst toten Kassettenrekorder aus den 90ern, mit dem ich Mixtapes aus aufgenommenen Radiosongs gebastelt habe und dann jedes Mal tierisch sauer auf alles war, wenn wer dazwischengequatscht hat. Heute hören alle Podcasts, in denen das ausschließlich getan wird.
Per Webradio Mucke hören macht aber trotzdem so gut wie niemand (bis auf den Lo-Fi-Channel). Vielleicht hilft da ja das oldschoolige Retro-VHS-Design von PoolsideFM beim nostalgischen Wiederaufleben charmanter Vintage-Sommer-Sounds aus dem Internet-Radio. Bei mir hat's funktioniert. ♪┗(˘⌣˘)┐♪

via


Seit ein paar Monaten ploppen bei YouTube immer wieder Radio-Streams auf. Hier habt ihr zwei aus der Retro-Electro-Synthie-Ecke, um euren Sonntag angemessen zu füllen. Mit Newave&Vaporfunk.


Mittlerweile gibt es ja eine ganze Menge Radiosender auf YouTube, die 24h livestreamen. Nun also auch der Kanal von Majestic Casual, auf den ich irgendwie schon öfter mal gestoßen bin, wenn ich was hören wollte. Dementsprechend laufen dort auch haupsächlich chillige Tunes von Electro bis Hip-Hop. Kann man gut laufen lassen an so 'nem wettertechnisch perfekten Tag.


In letzter Zeit gibt's ja auf YouTube immer mehr Live-Streams. Nun also auch einen Radio-Channel. Sogar mit erträglicher Musik. Entspannte Beats, um zu relaxen oder nebenbei zu arbeiten. Und der Channel scheint auch zu laufen. Gerade hören knapp 10.000 "Zuschauer" zu.

via

Die letzte Folge, bei der ich am Ende ja irgendwas im Auge hatte, könnt ihr nochmal im Domiarchiv schauen. Oder euch nur den emotionalen Schluss angucken, in dem Domian seinen 43.000€ wertvollen Porzellan-Hirsch einpackt und das Studio abbaut, wie ihr wollt.

Auf dem Kanal wird 2017 übrigens jeden Tag eine Folge aus dem Archiv hochgeladen, die uns bis potenzielles Domian-Material bis 2024 liefern. Und zwar immer um 1 Uhr nachts. So ganz geht Domian, wie er schon sagt, also wirklich nicht. Ich wünsch' dem ollen Hemdenträger dennoch erstmal alles Gute. Auf Wiederhören, Domi!

.
Die gute VisaVia hat dem Mann der Jahre lang immer zugehört, auch Jahre lang immer zugehört und einen LiebesAbschiedsbrief geschrieben, der alles nochmal ein bisschen schöner sagt:

So, Domian, reicht jetzt auch wirklich. Ich weiß, wir haben keine Zeit, die Sendung ist gleich vorbei. Vielleicht kann dein Psychologe mich noch kurz zurückrufen wegen meiner Adresse und  dann kann ich mit ihm darüber reden, ob es normal ist, wenn man teilweise fünf Stunden am Tag Domian hört und wie ich jetzt am besten mit meinem Verlust umgehe … Beim Schreiben all dieser Zeilen wären mir zwischendurch wirklich fast die Tränen gekommen, so krank das auch klingen mag. Aber ich stehe dazu.
Ab jetzt werde ich jede Nacht um Punkt 1 Uhr eine kleine Schweigeminute für dich und unsere kleine, nun irgendwie obdachlose Selbsthilfegruppe einlegen und mir ein kariertes Hemd überwerfen.
Live werde ich dich nie wieder hören können, aber zum Glück wurde das endgültige Ende für mich auf den letzten Metern nochmal auf unbestimmte Zeit hinausgezögert. Denn wie ich vorhin bei domianarchiv.de (ohne Spaß die meistbesuchte Seite auf meinem Handy) gelesen habe, wird es dort ab dem 10.01.2017 wöchentlich Domian-Sendungen geben, die vor 2003 gelaufen und bislang nicht online zu finden sind. Das hat mir den Abend gerettet. Und den Monat. OK. Das kommende Jahr. 

Danke für alles. Genieß die Stille und das Tageslicht. Du wirst mir fehlen. 

Gute Nacht, Domian.

Die blaue Stunde aka die Podcastsendung mit Serdar Somuncu, die ich im Juni schon mal angeteasert hab, hat geschlagen. Die 1. Folge lief gestern auf RadioEins (als Ersatz für Sanft & Sorgfältig Fest & Flauschig um 16 Uhr).
Ob ihr das 2-stündige Stündchen  mit oder ohne Serdar's Musiktipps hört, könnt ihr selber wählen. Für mich zählt die Sendung auf jeden Fall jetzt schon zu meinen Podcastlieblingen.


Apropos Podcasts. Die gehen in Deutschland so langsam ganz schön steil. Hier mal meine Großen 5 - außer Janni, Olli und Serdar (weil ihr die ja sowieso schon kennt):

1. Radio Nukular - Der Vergangenheitsbewältigungspodcast. Chris (ehemals GameOne), Max (aka Rockstah) und Dominik (Medienkuh) nostalgieren über die gute alte Kindheit (und Pubertät). 2. Die Medienkuh - Der Podcast rundum Film, Funk und Fernsehen. Kevin Körber (ehemals Giga) und Dominik Hammes (Radio Nukular) grasen die Medienlandschaft ab.
3. Das Podcast-Ufo - Der Podcast für Spaßnerds. Florentin Will und Stefan Titze quatschen einfach drauf los.
4. Im Autokino - Max und Nanoo (und manchmal Larissa) labern über jeweils 1 Film und alles, was ihnen sonst noch dazu einfällt.
5. Plauschangriff - Die Rocketbeans schnappen sich ein Nerdthema und sprechen es von vorne bis hinten durch.

Und wenn ihr immer noch mehr braucht: eine Liste mit über 50 deutschen Podcasts könnt ihr auf reddit durchstöbern.

Serdar Somuncu liefert schon wieder neuen Output. Nach seiner neuen Talkshow auf n-tv folgt nun auch eine Sendung aka ein Podcast auf radioeins (Nachfolger von sanft & sorgfältig?;). Die blaue Stunde heißt sie - und soll irgendwann nach der Sommerpause starten. Eine 1 1/2-stündige Kostprobe bekommt ihr aber schon jetzt - hier der Link zum Reinhören. Inklusive von Serdar höchspersönlich ausgewählte Radiosongs zwischendurch.
Und ich mag ja, wie gut der Typ politische Themen auf den Punkt bringen kann und trotzdem immer einen guten Hitlerwitz parat hat. Auch wenn sein Musikgeschmack so gar nicht meins ist (bis auf den Liebessong für Frau Kepetry, den mocht' ich).

"Ab September kommt „Die Blaue Stunde“ auf radioeins dazu. Serdar Somuncu wird dort die politische Situation in Deutschland kommentieren, breit grinsend die abartigsten Boulevardthemen präsentieren oder auch ganz spezielle „Lebenshilfe“ anbieten."

Foto © by radioeins

PS: Apropodcast. Die Medienkuh hat gestern auch neue Milch gegeben.

Folge 1 von Fest & Flauschig aka Sanft & Sorgfältig Folge 150. In alter Frische, auf neuem Portal (eigentlich zumindest). Und jetzt schon auf YouTube. Illegalerweise hochgeladen vom einzigen Typen, der das darf: Dickensducktaildick. Mit freundlicher Genehmigung von Olli und Janni ab Minute 6. Endlich machen die Sonntage auf der Couch wieder einen Sinn. Zumindest eine Stunde lang.

Update: Offenbar findet Spotify das nicht so cool. Tja. Dann wohl doch nur exklusiv (oder ihr guckt hier mal, aber pscht! - habt ihr nicht von mir...;)


Heute ist wieder so ein trauriger Tag. Klar. Ist ja auch ein Montag, sagt ihr. Es gibt aber leider noch einen viel unerfreulicheren Grund: Eine weitere tolle Sendung - und mindestens unter den großen 5 All-Time-Favorit-Podcasts dabei - ist von uns gegangen. Sanft Böhmermann und Sorgfältig Schulz verabschiedeten sich vor ca. einer Stunde via Facebook vom Radiobusiness. Und mir werden die beiden vor allem Sonntags von 16-18 Uhr fehlen. Danke für die schöne Zeit, Fidi und Bumsi. Schaut mal bei Schulz & Böhmermann in Schulz & Böhmermann vorbei, wenn ihr Bock habt.
Und damit die Leere der nächsten 148 Sonntage nicht ganz so leer wird, hier nochmal alle Folgen von Beginn an:


Update: Offenbar wurde das Format schon wiederbelebt - ab Mai exklusiv bei spotify. Seltsam. Aber okay. I'm in.

.

Schulz und Böhmermann. Genau so wird sie heißen. Die Reinkarnation von Roche & Böhmermann bzw. die Talkshow, auf die ich mich echt extrem freue. Vorab gibt's aber erst mal wieder die Radioversion mit ohne Gäste, die seit letztem Sonntag wieder wöchentlich am Start ist.
Und in der ersten Folge nach der Pause sogar mit Publikum - vom Occupy Park am Gleisdreieck. R.I.P. Sommerloch 2015.

.
via

Eigentlich passen DJ Sets ja eher ins Wochenende. Aber so einen Montag kann man sich mit Musik ja auch mal schön machen. Zum Beispiel mit den Sets des französischen Radiosenders LeMellotron, der seine Beats & Melodien auch auf YouTube streamt. Wie so 'n Boiler Room. Nur nicht live vom Keller, sondern live von 'nem Boot (auf der Seine in Paris). Und mit etwas chilligerer Musik - deshalb auch ohne Menschen, die tanzen, aber mit Menschen, die chillen. 
Meine beiden Favoriten (Bluestaeb & Amin Payne) hab' ich euch hier eingebettet, die restlichen Künstler könnt ihr auf dem YouTube-Channel abchecken.. 

via

.

Ein leider nur 10-minütiges Set von My Panda Shall Fly vom Besuch des Berliner Labels Project Mooncircle bei radioeins RBB. Ob da noch mehr kommt oder mehr zu hören war, kann ich gerade aber nicht rausfinden, weil der dazugehörige Beitrag von radioeins down ist. Update: Hier the rest of the Show.
Dafür hab' ich herausgegooglet, dass diese Zusammenkunft schon mal (vor einem Jahr) stattgefunden hat - und einen knapp 2-stündigen Audio-Mitschnitt dazu auf soundcloud gefunden. Das verlink' ich hier einfach mal dazu. Auch wenn ich so Mixe aus Interview (in dem Fall mit Labelgründer Gordon Gieseking) und Musik immer etwas anstrengend finde, und das lieber einzeln hätte. Aber das Leben ist ja bekanntlich kein Wunsch-DJ-Set. Das hier kommt aber ansonsten sehr nah ran.

via