.

Es ist soweit. Wir leben in einer Zeit, in der YouTuber die Bundeskanzlerin interviewen. Und ich finde das gar nicht mal so schlecht, auch wenn der gute LeFloid doch ein wenig zurückhaltender wirkt als sonst (was zwar verständlich ist, aber einige Dinge, die gesagt werden, sind nun mal eben nicht "sehr cool", "absolut" oder "okay"). 
Ich glaube allerdings, dass speziell was die Homo-Ehe angeht, Angela Merkel nicht so dolle in dieser Altersklasse ankommt. Den 13-jährigen Longboardfahrern (no offense) kann man nämlich vieles vorwerfen, aber in der Hinsicht ist die junge Generation meines Erachtens einfach schon 1000mal weiter. Tja, CDU halt. Immer für 'nen Fail zu haben.
Nichtsdestotrotz kriegt die gesamte Aktion #NetzFragtMerkel durchaus ein Lob von mir. Auch wenn man nix Neues erfährt. Ich hab' mich zumindest besser unterhalten gefühlt als in jeder Jauch-Talk-Sendung.    

via