Kein Wunder, dass sie aufhört, wenn sie jedes Jahr diese "lustige" Tortur mitmachen muss. Ich werde trotzdem ein bisschen vermissen, dass die Bundeskanzlerin unseres Landes von diesem Quark genauso begeistert ist wie ich und mich an Karneval auch weiterhin als Angela Merkel verkleiden. Oder zumindest ihren alles aussagenden Gesichtsausdruck mimen (und memen).


via & via

Alles wegbassen. Inklusive der Frisur. Schönes Wochenende, ihr Bassliebhabers. Lasst die Boxen krachen.

Eure Beats haben Bass, unsere Beats haben Besser!
- Die Orsons – Schwung in die Kiste


via


Neues Jahr, neue Memes, um sich mal wieder so richtig alt zu fühlen. Hier der damalige Hit des kleinen Trötenkindes, um in nostalgisch verklärten Erinnerungen der Vergangenheit zu schwelgen:

via


Harvard hat Angela Merkel als Rednerin gewonnen und scheint sich wirklich außerordentlich darüber zu freuen. In der Video-Ankündigung der Elite-Uni kommt unsere Bundeskanzlerin epischer rüber als jeder Marvel-Film-Trailer. Not all heroines wear capes oder so.

German Chancellor Angela Merkel, one of the world’s most influential leaders since ascending to her country’s highest office in 2005, will be the principal speaker at the Afternoon Program of Harvard’s 368th Commencement on May 30.


via


Angie ist in den letzten Monaten on fire und setzte - nach der "schön-männlichen" Jungen Union und der ach so demokratischen AfD nun auch Alice "Ausländer-raus-Auslandsgelder-rein" Weidel in Brand. Die hatte zuvor die Redezeit im Bundestag wieder mal verschwendet, um verzapfte Partei-Skandale klein zu reden - sonst nichts. Und ich glaube ja mehr und mehr, dass wir nicht nur den trockenen Humor unserer Bundeskanzlerin bald sehr vermissen werden.

„Das Schöne an freiheitlichen Debatten ist, dass jeder über das spricht, was er für das Land für wichtig hält.“
-Angela Merkel


via bundestagsbossrebellen

2


Anscheinend haben die Berlin Kidz oder die 1UP-Crew ein neues Gang-Mitglied.

So sieht's vermutlich aus, wenn ihr euch wie Fry 1000 Jahre einfrieren lasst und in der Welt von Morgen aufwacht. Nicht anders. Welcome to the Future.


Der Wahlkampf zum Nachspielen im Action-Figure-Modus mit Echsen-Merkel, einem Schulz-Transformer-Zug und den anderen üblichen Verdächtigen. Wobei mich diese ganzen Partei-Schlachten ja farblich immer eher an die Power Rangers erinnern. Auch so vom Trashfaktor.


...weiterlesen "Die Masters of Germany Action-Figuren"

Das TV-Duell in einer Nussschale from de


Gestern das angeblich "große" Duell im Fernsehen und auf Twitter verfolgt (inzwischen auch auf YouTube). Eine toll Wahlveranstaltung für alle andere Parteien, insbesondere die AfD, die den "Moderator" Claus Strunz vermutlich gerne als hauseigenen Pressesprecher abwerben würde. Selbst beim nicht mal halbsolangen YouTube-Interview mit Merkel wurden wesentlich mehr wichtige Themen angesprochen als in dieser langweiligen Nummer. Und das sehe anscheinend nicht nur ich so.

1

Klar, man könnte auch sagenumwobene Fantasie-Welten entdecken, mit Laser-Pistolen im All umherballern oder jede menge abgespaceten Shit erleben. Der Deutsche an sich zockt nach der Arbeit aber lieber simulierte Arbeit. Denn Arbeit macht ihm Spaß. Und natürlich auch der Bundeskanzlerin, die hier gerade ein wenig Deutschland durchspielt.

Erst gibt sie ein YouTube-Interview, in dem sie über ihr Lieblings-Emoji spricht und eine Beauty-Vloggerin als Selbstdarstellerin bezeichnet. Jetzt eröffnet sie die Gamescom und steht u.a. mit Supermario und Batman auf einer Bühne.
Wenn sich die aktuelle Kanzlerin jetzt noch mit "I bims, die Angie" vorstellt, wird sie bald von der gesamtem Jugend gewählt. Also, vorausgesetzt die ist alt genug, um wählen gehen zu dürfen. Whatever. Eigentlich brauchen wir ja auch gar keine Wahlen mehr. Die neue Bundesregierung steht ja offenbar schon: