Während andere Staatsoberhäupter sich immer noch in ihrer Kriegsrhetorik suhlen und ständig in die Schlacht gegen einen unsichtbaren Feind ziehen, beweist Angela Merkel wieder mal, dass sie es besser kann, in dem sie sich erneut als Fangirl der Wissenschaft outet und ein gerade mal eine Woche altes Zitat von YouTube-Science-Ikone Mai Thi Nguyen-Kim aka MaiLab benutzt.
Und ich finde ja, dass diese beiden Ehrenfrauen bisher sogar sehr viel Glory für ihre Prevention verdient haben, wie Drosten vielleicht mit einem Smiley twittern würde. Das Original stammt übrigens aus einem ZDF-Interview mit der frischen Bundesverdienstkreuzträgerin, das ich sogar schon vorher kannte und nun die Information verarbeite, dass unsere Bundeskanzlerin anscheinend dasselbe guckt wie ich.


Du weißt, dass die Lage sowohl ernst als auch typisch 2020 ist, wenn YouTube dir statt dem sonst üblichen Quatsch eine weitere Pandemie-Ansprache an alle von unserer Bundeskanzlerin vorschlägt, die eigentlich zur Primetime auf alle Kanäle gehört.
Und ich finde ja sehr bewundernswert, wie ruhig und sogar freundlich sie in dieser dennoch sehr klaren Ansage trotzallem bleibt (ich hätte da ja mindestens zwei dutzend Flüche und Beschimpfungen reingebaut, bin aber glücklicherweise auch keine Bundeskanzlerin). Hoffen wir mal, dass es jetzt wirklich alle verstanden haben.
Ich bin trotz oder gerade wegen steigender Infektionszahlen jedenfalls immer noch sehr froh, dass diese sich an die Wissenschaft klammernde Frau in dieser Pandemie auf uns aufpasst. Bisher hat sie das nämlich gemacht wie ein Profi. Bisher. Und wenn wir jetzt alle mitmachen, bleibt das eventuell auch so.

“Rücksicht und Vernunft. Das ist das wirksamsten Mittel, das wir zurzeit gegen die Pandemie haben. Jetzt ist es nötiger, denn je.“


Während es im Weißen Haus inzwischen schon stolze 25 Infizierte gibt, bin ich aktuell ja schon wieder sehr froh, nicht in einem Land zu wohnen, dass von einem ignoranten Arschloch, sondern von einer achtsamen Naturwissenschaftlerin regiert wird, die Fakten und Regeln versteht. Inklusive korrekt getragener Maske, eingehaltenem Abstand und gut gewählten Worten. Pandemie kann sie. Und Deutschland hoffentlich weiterhin auch.

An Corona erkrankt:
✅ Boris Johnson
✅ Bolzonaro
✅ Trump
🚫 Merkel

Das Land gut durch die Corona-Krise gebracht:
🚫 Boris Johnson
🚫 Bolzonaro
🚫 Trump
✅ Merkel
— alf frommer (@alf_frommerOctober 2, 2020

...weiterlesen "Warum Merkel kein Corona hat"


Meine aktuelle Superheldin in der Politik: Die maskierte Angie. Die mächtigste Frau der Welt. Kein Wunder. Denn im Gegensatz zu vielen ihrer männlichen Kollegen ist sie intellektuell offenbar dazu in der Lage, einen Mund-Nasen-Schutz über Mund UND Nase zu ziehen. Ich höre sie derweil leise This is how we do it summen. ☝️😷


via


Während durch Corona wohl deutlich mehr Frauen ihre Jobs verlieren und die wirklich großen Milliardenhilfsbeträge vor allem in Industrien gelandet sind, in denen hauptsächlich Männer arbeiten (Lufthansa 9 Milliarden, Kohle 40 Milliarden, Krankenhauspersonal 0€), haben bisher in erster Linie Frauen die Welt gerettet. Und vielleicht ist diese Sache mit dem Matriarchat ja doch keine so schlechte Idee. Sowohl Krisensituationen als auch Kaltgetränke können Frauen offenbar bessser handlen. Prost. 🍺

1

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben."

Es sind seltsame Zeiten, in denen wir gerade leben. Nach Synthwave, Vaporwave und sogar Simpsonswave ist nun offenbar auch Merkelwave kein einmaliges Ding mehr, sondern sowas wie ein neues Musik-Genre. Diesmal bestehend aus Samples aus der vermutlich schon historischen Lockdown-Ansprache zur Corona-Pandemie. Ich weiß zwar noch nicht, ob ich Lo-Fi-Angie beruhigend, deprimierend, motivierend, lustig oder verstörend finden soll, es ist aber der - mit Abstand - passendste Soundtrack zu meiner permanent hin- und herpendelnden Gefühls(chaos)lage in diesem Jahr.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Genevieve Kent-Bethley (@gennykat) am


Eine taffe, aber nicht bei allen immer beliebte Ex-Wissenschaftlerin ermahnt ständig alle, in Quarantäne zu bleiben, um sich von einem bis dato unbekannten und offenbar sehr gefährlichen "Lebewesen" fernzuhalten. Ihre wiederholten Warnungen werden aber dummerweise von vielen trotzigen "Rebellen" ignoriert. Und am Ende überleben all diejenigen, die auf sie gehört haben. Das ist so grob die Story von jedem Teil von Alien.
Hoffen wir mal, dass die Neuverfilmung mit Angela Merkel in der Hauptrolle etwas glimpflicher für alle Beteiligten ausgeht. Bisher ist die Besetzung des Real-Life-Remakes mit einer tatsächlichen Ex-Wissenschaftlerin meines Erachtens jedenfalls top.

"Alien is a movie where nobody listens to the smart woman, and then they all die except for the smart woman and her cat. Four stars." (source)

Währenddesen dürfen wir gespannt bleiben, ob diese Gänsehaut auslösenden Worte so stehen bleiben dürfen oder man Deutschland letztendlich doch zu seinem Glück zwingen muss, wenn selbst diese historische Ansage an die gesamte Nation nicht zieht:

Wir sind eine Demokratie. Wir leben nicht von Zwang, sondern von geteiltem Wissen und Mitwirkung.“


via

1


So, Leute. Die Bundeskanzlerin hat's jetzt oft genug gesagt. Chillt euch zuhause hin, gönnt euch ein paar Lo-Fi-Merkelwave-Beats und entspannt euch. Sonst habt ihr nichts weiter zu tun. Nichts. Ich glaube, das sollten wir doch eigentlich alle hinkriegen. Oder - um's mal mit Angie's Worten zu sagen: Wir schaffen das. 🙏

via

2


Mutti hat gekocht, es gibt Döner: Sehr schöne Bilderreihe unserer noch Bundeskanzlerin, die die letzten Jahre anscheinend sehr viele Dönerbuden besucht hat, um sich dort einen Döner zu machen (oder zumindest den Spieß anzuschneiden). Das einzig wahre "German Bread" ist offenbar Staatsangelegenheit. Und ich glaube ja, dönern wäre eindeutig meine Lieblingstätigkeit, wenn ich Kartoffel-Kanzler wär. Mit alles bitte, Frau Merkel.


...weiterlesen "Angela Merkel Kebap"

Lustig, oder? Zur Erinnerung: das ist der Mann, der sich um Fahrradwege, öffentliche Verkehrsmittel, die Bahn und ein flächendeckendes Internet kümmern sollte, stattdessen aber nur Autosautosautos im Kopf hat und gerade mehr als eine halbe Milliarde für nix verballert hat. Ernste Reaktionen von seriösen Parteien gab's darauf übrigens auch: PARTEI-Chef Sonneborn fordert beispielsweise "ein sofortiges Impeachment-Verfahren gegen diesen Armleuchter".

via