Warum wir mehr Frauen in Führungspositionen brauchen


Während durch Corona wohl deutlich mehr Frauen ihre Jobs verlieren und die wirklich großen Milliardenhilfsbeträge vor allem in Industrien gelandet sind, in denen hauptsächlich Männer arbeiten (Lufthansa 9 Milliarden, Kohle 40 Milliarden, Krankenhauspersonal 0€), haben bisher in erster Linie Frauen die Welt gerettet. Und vielleicht ist diese Sache mit dem Matriarchat ja doch keine so schlechte Idee. Sowohl Krisensituationen als auch Kaltgetränke können Frauen offenbar bessser handlen. Prost. 🍺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.