Jaja, Weihnachten ist vorbei. Ein Geschenk gibt's aber trotzdem noch. Und zwar vom Vergangenheitsbewältigungspodcast: eine ungeschnittene Aufzeichnung aus ihrem letzten Live-Programm 2016 aka der Zurückgespult-Tour. Für lau. 2 Stunden lang. Auf YouTube.

Ein nostalgisch-trashiger Comedy-Trip durch das Zeitalter der Videotheken. Inklusive Benny Borg. Und natürlich jede Menge Mutterwitze. Goile Nummer, sach' ich ma' !

Der USAmerikaner John Cesna bastelt seiner Familie jedes Jahr Christmascards mit "weihnachtlichen" Fotos von sich und seinen "besinnlichen" Exzessen. Und die Karte für 2016 ist 'n Knaller. So ähnlich seh' ich in weniger als 48 Stunden vermutlich auch aus.

In 2008 my mom instructed me to "sober up" and send my own Christmas cards to family and friends. Here's every year since, including the new one for 2016!

Es beginnt beim "hallo" und endet bei "ficken". Die Top 10 der meistbenutzten Passwörter aus dem deutschen Neuland. Und anscheinend sind sehr viele Schalke-Fans in diesem Internet unterwegs.
International bleibt aber natürlich "123456" der Sieger. Glückwunsch. Und nun bitte nicht mehr wundern, wenn jedes Jahr hunderte Millionen Daten geleakt werden.

"Wirft man einen Blick auf die Top 10 der meistbenutzten Passwörter deutscher Nutzer, wundert sich niemand mehr, weshalb es regelmäßig zu Identitäts- und Datendiebstahl kommt. Die Forscher des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik (HPI) haben erneut bekannt gegeben, dass schwache und unsichere Passwörter weiterhin hoch im Rennen sind." (t3n)

Die Top 10 der meistgenutzten Passwörter des Jahres:

  1. hallo
  2. passwort
  3. hallo123
  4. schalke04
  5. passwort1
  6. qwertz
  7. arschloch
  8. schatz
  9. hallo1
  10. ficken
via & via


Mitten im Leben von Sarah, Pietro und Alessio Maria, Josef und Jesus fuckin' Christ. Und es heiligenscheint ein bisschen zu kriseln im Hause Nazarets. Josef plagen Zweifel daran, dass der Sohn Gottes gar nicht sein Sohn ist, sondern der Sohn Gottes. Trotzdem ist das Wichtigste jetzt aber natürlich, dass es Jesus gut geht. Ich vergebe für diesen göttlichen Sketch auf jeden Fall 10 von 10 Sternen von  Betlehem. Und für den Taschenrechner-Gag gibt's sogar nochmal 7353 Sterne oben drauf.

Nur noch T-9 Tage bis 2017. Da sprießen die Jahresrückblicke natürlich schneller hervor, als eine Kuh sie abgrasen kann. Apropos Kuh. Die Medienkuh, der Podcast über Film, Funk & Fernsehen hat auch einen gemacht. Und den könnt ihr unter diesem Link abgrasen. Viel Spaß beim Wiederkäuen der diesjährigen Medienlandschaft.

Merkel's Refugee Policy Is The Best Weapon Against ISIS

James O'Brien's compelling response to those who blame Angela Merkel's refugee policy for the Berlin terror attack.

Posted by LBC on Dienstag, 20. Dezember 2016

Was können wir dem Terror entgegensetzen? Der britische Journalist James O'Brian wirft einen interessanten Blick von Außen und sieht Merkel's Flüchtlingspolitik als Friendly Fire gegen den IS. Der versucht immerhin Menschen gegen uns aufzuhetzen. Schwierig, wenn der Feind einen freundlich begrüßt und bei sich Willkommen heißt. Die beste Antwort auf Hass und Terror ist eben nicht Anti-Hass und Anti-Terror, sondern Liebe und Freiheit.

Schade nur, dass dieselbe Politik desselben Landes auch jede Menge Waffen exportiert, die keine Metapher und auch leider so gar nicht friendly sind.

In Berlin-Neukölln entdeckt. 🙂
Danke an clarafara für das Foto.
#berlinbleibtberlin
#hassistkrassliebeistkrasser

Posted by Barbara. on Mittwoch, 21. Dezember 2016


Black Music aus Deutschland. Mit 90's-Swag und TLC-Vibes. Ace Tee heißt sie, kommt aus Hamburg und so gut wie das klingt, werden wir den Namen demnächst wohl öfter hören. Find' ich nice.

via

IS bekennt sich zu:
▪️ Zugverspätungen
▪️ kaltem Wetter
▪️ HSV-Niederlagen
▪️ Weihnachtsmann
▪️ scheiß Kantinenessen

— Sebastian Pertsch (@Pertsch) 20. Dezember 2016

Noch treffender hat es nur der Postillon formuliert:

IS bekennt sich dazu, ein riesiger Haufen Arschlöcher zu sein.

.

Heinz Strunk hat sich von Olli Schulz als Portier, Barmann, Pianist, Hausmeister und Bademeister verwöhnen lassen und mit ihm über dieses verflixte 2016 geplauscht. Die zwei Hamburger Originale in einer jahresrückblickenden Sondersendung von extra3.

via

.
Gefällt mir 100mal besser als die Version von Helene Fischer. Ein ganzes Album bitte, Chewie!

via