Ein Disstrack gegen 2016: Weekend – Das Lied des Jahres


Weekend hat 1 Disstrack gegen den meist gehassten Typen des Jahres geschrieben. Ihr wisst schon. Der prominente Serienkiller, der rechte Menschen mehr mag als Menschenrechte und am liebsten Fake-News liest. 2016, dieser Kackspast.


Lyrics:
Wir hängen vollgefressen rum auf Partys
Das Resümee des Jahres: yeah, Nazis
Leute wie Prince oder Muhammad Ali gingen fort
Wir bekamen Frauke Petry und Beatrix von Storch
Yeah, und danke nochmal
Dafür, dass wir für Bud Spencer Donald Trump bekommen haben
Big up, 2016
Du holst die Scheiße aus Menschen
Und steht das Wasser bis zum Hals, hab'n sie gedacht, dann kam das Southside
Und du gabst ihn' ein bisschen Wasser bis zum Hals und hast gelacht
Alter, was für ein Drecksjahr, Pleiten, Pech und Kummer
Dinner for One - ich ess alleine, ihr verhungert
Was war los, warst du blau, war's dir einfach nur Latte
Bist du dumm, ignorant, selbst dein iPhone war kacke
Was zur Hölle soll es werden, Alter, Brexit, fick dich
Das Volk entscheiden lassen - Höh, witzig
Wir hab'n gelernt, man kommt ganz leicht an 'ne Pistole ran
Der Terrorakt war nur ein Amoklauf - Ok, achso, ja dann
Wir sind vom Schlimmsten ausgegangen, aber dann passt es doch
Ich mein, am Ende kocht man immer heißer, als man kotzt
Nimm dein "Oh, wir unterbrechen diese Sendung
Für ne' Sondermeldung" Horrorschwachsinn mit und dann
Verpiss dich einfach
Yeah, wir feiern nich' ins neue Jahr rein, ne
Wir feiern, dass du gehst, ah

Wir hab'n für dich bunte Raketen in den Himmel geschickt
Wir haben Sekt getrunken, obwohl Sekt so widerlich ist
Wir haben Blei gegossen nur für dich, auch wenn's am Ende Unsinn war
Und was hast du gemacht, was hast du gemacht
Du willst ne' Party, aber ja, natürlich
Wir ertragen brav diesen Mark Forster Song im Hintergrund vom Jahresrückblick
Wir hab'n dich in den Arm genommen und dir Mut gemacht
Und was hast du gemacht, was hast du gemacht

Du wollstest jedem eine Meinung geben
Nicht so 'ne' Meinung, so mit Fakten oder Zeitung lesen
Mehr so 'ne Meinung wie "Wir sind zwar satt und fett gefressen
Doch bevor ich dir was geb, da spuck ich in den Rest vom Essen"
2016, weißt du was ich Scheiße find
Na, alle ander'n scheiß auf die, man ich bin Einzelkind
Sieh's positiv beim auf die Schnauze bekomm'n
Guck, ich verkleide mich als Clown, so hast du auch was davon, ah
2016, checkt das mal aus
Ich geh Karneval als Shindy und den Rest vom Jahr auch
Alter, die Qual der Wahl war ein bisschen bitter
Aber Hillary geht gar nicht, ich nehm Hitler
Yeah, nimm deine whacken Deutschrapalben und die
1939-Wahlergebnisse doch mit und dann verpiss dich einfach
Yeah, wir feiern nich' ins neue Jahr rein, ne
Wir feiern, dass du gehst, ah

Wir hab'n für dich bunte Raketen in den Himmel geschickt
Wir haben Sekt getrunken, obwohl Sekt so widerlich ist
Wir haben Blei gegossen nur für dich, auch wenn's am Ende Unsinn war
Und was hast du gemacht, was hast du gemacht
Du willst ne' Party, aber ja, natürlich
Wir ertragen brav diesen Mark Forster Song im Hintergrund vom Jahresrückblick
Wir hab'n dich in den Arm genommen und dir Mut gemacht
Und was hast du gemacht, was hast du gemacht
Du willst ne' Party, aber ja, natürlich
Wir ertragen brav diesen Mark Forster Song im Hintergrund vom Jahresrückblick
Wir hab'n dich in den Arm genommen und dir Mut gemacht
Und was hast du gemacht, was hast du gemacht

Immernoch Peet, Wochenende, gute Menschen
Du machst ein Kreuz für die Rechten?
Yeah, das ist so 2016

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.