Schon vom letzten Jahr, aber trotzdem ein großartiges Foto. Und natürlich made by den cräzy Berlin Kidz.

.

via

.
Ein lebensmüder Typ, der auf Suche nach seine nächsten Adrenalin-Kick, eine U-Bahn besteigt. Von oben. Und, ja, er kommt aus Russland (natürlich).

via


Trainsurfing ist jetzt nicht unbedingt neu. Videos von verrückten Russen wohl auch nicht. Und auch die Trainroof-to-Trainroof-Action hier ist bereits 2 Jahre alt, dafür aber auf YouTube zumindest einmalig (sagt jedenfalls der Titel des Videos). Und ich bin immer wieder überrascht darüber, wie kreativ Menschen sind, wenn es darum geht einen neuen Weg zu finden, mit dem man sich eventuell umbringen kann.
Vielleicht wollten die lebensmüden Typen in dem Clip ja aber auch nur ein Stück vom Klickzahlenkuchen solcher Videos abhaben und sind deshalb auf den fahrenden Zug mit aufgesprungen.


via


Konta K ist der neueste "Einkauf" vom Berliner Plattenlabel Four Music. Mit Adrenalin (produziert von Dirty Dasmo & Mania Maniac) gibt er einen ersten Einblick in seine limitierte EP Wölfe. Für das Visuelle hat er sich die Berlin Kidz rangeholt (die S-Bahn-surfenden-Sprayer aus der Hauptstadt, die ich schon mal hier verbloggt hab). Kann man durchaus mal machen.


Nicht nur von Vimeo Staff Pick gefeaturet, sondern hat auch frisch den 1. Platz im World Press Photo Multimedia Contests in der Kategorie Online Short abgesahnt. Und das vollkommen verdient. Denn die Doku von Marco Casino über die jugendlichen Trainrider in Südafrika (oder Trainsurfer, oder Staff Rider, wie es dort heißt) hat es echt in sich. Kannt' ich bisher ja nur aus Russland oder von den Berliner S-Bahn-Kidz. Aber hier ist's noch 'n Zahn schärfer. bzw. das Filmchen auch wesentlich besser gemacht.

(Direktlink zum Video)
via