Pixadores | Guerilla-Sprayer versprühen in den Favelas von São Paulo ihren Revolutionscharme


Pixadores. Das sind meist vermummte Guerilla-Sprayer aus den Favelas in São Paulo, die Kunst nicht nur als urbane Verschönerung und Mittel zum Swag benutzen, sondern damit vor allem politische Zeichen setzt. Fast jede Nacht ziehen die rebellischen Brasiliartists los und versprühen an Hochhäusern, Autobahnbrücken oder gar fahrenden Zügen ihren Revolutionscharme.

Pixação entstand Anfang der 1980er Jahre in São Paulo und ist eine spezielle Form des Graffitis beziehungsweise des Taggens. Als Vorläufer gelten die politischen Slogans, die Gegner der Militärdiktatur an die Wände der brasilianischen Großstädte malten. (Quelle: Urban-Shit)
Wer mehr über die Story der brasilianischen Tagging-Crew wissen will - kann sich ein bisschen Zeit mit der Zeit vertreiben und diesen Artikel lesen.




asos ✖ Puma | OS PIXADORES on Vimeo.
Fotos © by Pixadores
via internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.